4 Tipps, wie Sie die Lebensdauer Ihrer Gartenmöbel verlängern

Letztes Update: 22.04.24

 

Gartenmöbel sind funktional und tragen dazu bei, die Zeit in Ihrem Outdoor-Wohnzimmer richtig genießen zu können. Damit Sie lange Freude an Ihren Gartenmöbeln haben, müssen Sie sie pflegen und je nach Einsatzbereich sorgfältig behandeln. In diesem Artikel haben wir vier nützliche Tipps zur Pflege und zum Schutz Ihrer Gartenmöbel für Sie zusammengefasst.

 

Arten von Gartenmöbeln

Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Gartenmöbeln, die für unterschiedliche Einsatzbereiche und Anforderungen ausgelegt sind. Entsprechend sollten Sie auch das Einlagern, die Pflege und Reinigung an die jeweilige Art der Gartenmöbel anpassen. So sollten Sie Essgruppen und Sitzgruppen, die häufig genutzt werden und im Freien verbleiben, deutlich häufiger und intensiver reinigen und pflegen, als vielleicht eine Sonnenliege, die Sie nur an warmen Tagen rausholen und benutzen. 

Daneben spielt natürlich auch das Material Ihrer Gartenmöbel eine große Rolle. Günstige Kunststoff-Gartenmöbel sollten Sie nicht so stark beanspruchen und sorgfältiger behandeln, als solide Gartenmöbel aus Metall oder Verbundstoffen.

 

4 Tipps, um die Lebensdauer Ihrer Gartenmöbel verlängern

Was Sie tun können, um Ihre Gartenmöbel möglichst lange in einem guten Zustand zu halten, haben wir in Form von vier Tipps für Sie zusammengefasst.

 

Tipp 1: Unterschiedliche Materialien richtig pflegen

Wie Sie mit Ihren Gartenmöbeln umgehen sollten, hängt auch vom Material ab. Worauf Sie bei den verschiedenen Materialien bei der Pflege achten sollten, verraten wir Ihnen hier:

Holz: Holzmöbel haben eine natürliche Schönheit, erfordern aber regelmäßige Pflege. Behandeln Sie das Holz mit einem speziellen Holzschutzmittel, um es vor Feuchtigkeit und Insekten zu schützen. Reinigen Sie es regelmäßig mit mildem Seifenwasser und tragen Sie alle paar Jahre eine neue Schicht Öl oder Lack auf, um das Holz zu schützen und seinen Glanz zu bewahren.

Metall: Metallmöbel sind robust und langlebig, können jedoch anfällig für Rost sein. Stellen Sie sicher, dass Ihre Metallmöbel eine Rostschutzbehandlung erhalten haben. Reinigen Sie sie regelmäßig, um Schmutz und Staub zu entfernen. Tragen Sie gegebenenfalls eine Schutzschicht aus Wachs oder speziellem Metallschutzmittel auf, um Korrosion zu verhindern.

Kunststoff: Kunststoffmöbel sind wartungsarm und einfach zu reinigen. Reinigen Sie sie regelmäßig mit mildem Seifenwasser und einem weichen Tuch oder Schwamm. Vermeiden Sie scharfe Reinigungsmittel und dauerhafte UV-Strahlung, da diese das Material beschädigen können.

Geflecht/Rattan: Flechtmöbel sind besonders beliebt aufgrund ihres modernen Designs. Reinigen Sie das Geflecht regelmäßig mit einem milden Reinigungsmittel und einer weichen Bürste. Verwenden Sie spezielle Pflegemittel, um das Material zu schützen und seine Elastizität zu bewahren.

Textil/Bespannung: Gartenmöbel mit textilen Bezügen erfordern eine ebenso oder sogar intensivere Pflege wie die Couchgarnitur in Ihrem Wohnzimmer. Entfernen Sie Flecken sofort mit einem milden Reinigungsmittel und warmem Wasser. Schützen Sie die Bezüge vor Feuchtigkeit und UV-Strahlung, indem Sie sie bei Nichtgebrauch abdecken oder in geschützten Bereichen platzieren.

Verbundmaterial: Verbundstoffe aus Holz und Kunststoff oder anderen Materialien können eine spezielle Pflege benötigen. In der Regel sind sie aber sehr robust und witterungsbeständig. Sie können durch UV-Strahlung jedoch ausbleiben und eventuell spröde werden.

 

Tipp 2: Gartenmöbel einlagern 

In den Wintermonaten ist es ratsam, Ihre Gartenmöbel einzulagern, um sie vor den extremen Witterungsbedingungen zu schützen. Lagern Sie sie an einem trockenen und gut belüfteten Ort, um Schimmelbildung zu vermeiden. Wenn Sie keinen geeigneten Lagerraum haben, können Sie spezielle Aufbewahrungsboxen oder Abdeckungen verwenden, um Ihre Möbel zu schützen. 

 

Tipp 3: Abdecken und regelmäßig reinigen

Das regelmäßige Reinigung ist wichtig, um Schmutz, Staub und andere Ablagerungen zu entfernen und die Lebensdauer Ihrer Gartenmöbel zu verlängern. Verwenden Sie für jedes Material geeignete Reinigungsmittel. Bei hartnäckigen Verschmutzungen können Sie eine weiche Bürste oder einen Hochdruckreiniger verwenden, achten Sie jedoch darauf, den Wasserdruck entsprechend einzustellen, um Beschädigungen zu vermeiden.

Um den Einfluss von Regen, Schnee und UV-Strahlung weiter zu reduzieren, sollten Sie die Gartenmöbel auch während des Sommers abdecken, wenn Sie sie nicht einlagern. 

Tipp 4: Richtig imprägnieren 

Regen, Schnee und UV-Strahlung können Ihren Gartenmöbel stark zusetzen. Sie sollten das Material daher entsprechend schützen. Verwenden Sie eine gute Imprägnierung, sorgen Sie bei Holz dafür, dass es geölt oder lackiert ist und verwenden Sie je nach Material wasserabweisende Imprägnierungen, die Sie regelmäßig wieder auftragen. So kann ein kurzer Regenschauer den Möbeln nichts anhaben. Idealerweise stellen Sie Möbel an schattigen Stellen auf.

 

Meistgestellte Fragen

Wie oft sollte ich meine Gartenmöbel reinigen? 

Die Reinigungsfrequenz hängt von verschiedenen Faktoren wie der Umgebung, der Nutzung, dem Material und den Witterungsbedingungen ab. In der Regel wird eine regelmäßige Reinigung alle paar Wochen oder bei Bedarf empfohlen.

Kann ich meine Gartenmöbel das ganze Jahr über draußen lassen? 

Es wird empfohlen, Gartenmöbel während der Wintermonate einzulagern, um sie vor den extremen Witterungsbedingungen zu schützen. Wenn dies nicht möglich ist, sollten Sie zumindest Schutzmaßnahmen wie Abdeckungen verwenden. Sehr robuste Materialien wie Verbundstoffe, Metall oder imprägniertes Holz können aber durchaus auch ganzjahrestauglich sein.

Wie kann ich die Lebensdauer meiner Holzmöbel verlängern? 

Holzmöbel benötigen regelmäßige Pflege, um sie vor Feuchtigkeit und Verwitterung sowie auch Insekten zu schützen. Reinigen Sie sie regelmäßig und tragen Sie alle paar Jahre eine neue Schicht Holzschutzmittel, Öl oder Lack auf, um das Holz zu schützen und seinen natürlichen Glanz zu bewahren.

 

Fazit zur Lebensdauer von Gartenmöbeln

Durch die richtige Materialauswahl, eine regelmäßige Reinigung, Einlagerung und den Schutz vor Witterungseinflüssen können Sie die Lebensdauer Ihrer Gartenmöbel erheblich verlängern. Wenn Sie unsere materialspezifischen Tipps befolgen, können Sie sehr lange Freude an Ihren Gartenmöbeln haben und dafür sorgen, dass sie auch nach Jahren in einem guten Zustand sind. 

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE