10 beste begehbare Duschen 2021 im Test

Letztes Update: 01.12.21

 

Begehbare Duschen im Test – die besten Modelle 2021 im Vergleich

 

Die beste begehbare Dusche zu finden, ist nicht so einfach, denn Sie müssen sich nicht nur mit den verschiedenen Arten von Duschen befassen, sondern auch überlegen, wie sie aufgebaut sein soll und ob Sie Trennwände aus Glas oder gemauerte Elemente nutzen möchten. Falls es Ihnen zu zeitaufwändig sein sollte, umfangreiche Recherchen durchzuführen und Sie lieber schnell eine gute begehbare Dusche zusammenstellen möchten, können Sie unserer Kaufempfehlung folgen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen als Duschwand das Modell Nano von Sonni sehr empfehlen, denn die Glaswand wird inklusive Stabilisator geliefert, ist hochwertig verarbeitet und ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Als flache ebenerdige Duschwanne ist die Ebro Harz-Duschwanne von Crocket sehr empfehlenswert, denn sie ist hochwertig verarbeitet, sehr flach und in vielen Varianten erhältlich.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für begehbare Duschen

 

Bevor Sie einen Preisvergleich zwischen verschiedenen Duschwannen vornehmen, die für begehbare Duschen in Frage kommen oder einfach eine günstige begehbare Dusche erstellen möchten, sollten Sie sich vorab mit den Unterschieden zwischen begehbaren Duschen und Walk-In-Duschen sowie den wichtigsten Gestaltungsfragen sowie Vor- und Nachteilen befassen. So können Sie besser abwägen, welche Art Duschwanne Sie kaufen sollten und welche Faktoren Ihnen am wichtigsten sind.

In unserem abschließenden Testbericht haben wir die besten begehbaren Duschen des Jahres 2021 für Sie zusammengefasst, die wir im Test ermittelt haben.

Walk-In-Dusche, offene Dusche, begehbare Dusche und ebenerdige Dusche

Wenn Sie bisher noch keine Erfahrung mit einer begehbaren Dusche gemacht haben, sollten Sie sich zunächst genau überlegen, welche Art von begehbarer, offener Dusche Sie überhaupt haben möchten.

Von einer offenen Dusche spricht man immer dann, wenn mindestens eine Seite offen ist, also keine Tür verbaut ist, wie man es beispielsweise von klassischen Duschen in einer Nische kennt. Man unterscheidet dabei zwischen:

♦ Walk-In-Duschen, die keine Duschabtrennung haben

♦ Begehbare Duschen, die einseitig offen sind

♦ Begehbare Duschen mit zwei offenen Seiten

♦ Begehbare Duschen in Nischen oder mit gemauerten Elementen als Spritzschutz

In der Regel sind offene Duschen immer bündig mit dem Boden oder nur mit einer sehr flachen Duschtasse, die fast ebenerdig ist. In allen Fällen spricht man von begehbaren Duschen, da mindestens eine Seite komplett offen ist und keine klassische hohe Duschwanne verbaut ist.

Bei den meisten begehbaren Duschen wird mit einer Glaswand als Spritzschutz gearbeitet, sofern ein Spritzschutz vorhanden sein soll. Natürlich können Sie einen passenden Spritzschutz auch selbst mauern.

Da der Boden bei klassischen Walk-In-Duschen im Gegensatz zu flachen Duschtassen bei begehbaren Duschen in der Regel gefliest wird und nahtlos zum Boden übergeht, lässt sich hier auch sehr schön mit Mosaik oder Motivfliesen arbeiten, falls Sie eine Walk-In-Dusche mit Motiv möchten.

 

Vor- und Nachteile von offenen Duschen

Eine offene Dusche sieht nicht nur schön aus und Sie sparen sich das Reinigen der Duschkabine, sondern sie hat auch weitere Vorteile. Ebenso gibt es aber auch Nachteile im Vergleich zu einer klassischen Dusche. Die wesentlichen Vor- und Nachteile haben wir hier kurz für Sie zusammengefasst:

Vorteile von offenen, begehbaren Duschen:

✔ Offene Duschen lassen sich genau an den zur Verfügung stehenden Raum anpassen.

✔ Das Badezimmer wirkt offener und geräumiger, wenn die Dusche offen gestaltet ist. Außerdem ist die Bewegungsfreiheit beim Duschen deutlich größer.

✔ Zum Einstieg ist keine bzw. nur eine sehr kleine Stufe vorhanden. Dies macht eine begehbare Dusche auch für Rollstuhlfahrer oder ältere Menschen sehr interessant. Aber Duschen ohne Türen sind auch bei jungen Leuten sehr beliebt.

✔ Der Reinigungsaufwand ist deutlich geringer, da keine Seitenwände oder Türen gereinigt werden müssen, wenn die Dusche komplett offen ist.

 

Nachteile von offenen, begehbaren Duschen:

✘ Die Dusche benötigt deutlich mehr Fläche als eine klassische Badewanne oder Duschkabine. Daher ist eine begehbare Dusche für kleine Badezimmer ungeeignet.

✘ Komplett offene Walk-In-Duschen ohne Türen und Abtrennungen sind anfällig für Zugluft. Gegebenenfalls muss mit Infrarot-Heizkörpern entgegengewirkt werden.

✘ Preislich liegen begehbare Duschen, bei denen der Ablauf komplett im Boden integriert ist, auf einem höheren Niveau als einfache Duschkabinen. Mit individuellen Maßen und benutzerdefinierter Gestaltung können bis zu 5.000 Euro Kosten auf Sie zukommen. Teuer wird es insbesondere, wenn nicht gleich im Neubau geplant, sondern die begehbare Dusche später nachgerüstet werden soll.

✘ Die Installation ist aufwändiger als das Aufstellen einer Duschkabine.

Konstruktion, Größe und Boden

Wenn Sie die Dusche planen, sollten Sie sich an den baulichen Voraussetzungen orientieren und die Größe entsprechend passend zum Badezimmer planen. In der Ecke des Bades lässt sich der Raum optimal ausnutzen. Eine Walk-In-Dusche in der Mitte der Wand wirkt schnell etwas fehl am Platz. Neben dem Eingang sollten zwei Meter Spritzzone als Freiraum eingeplant werden. Wenn Sie mehrere Abflüsse einplanen, kann die Neigung zum Abfluss hin verringert und anders gestaltet werden. Zudem wird das Risiko verringert, das Wasser auf den Boden des Badezimmers gelangt.

Empfehlenswert ist ein Regenduschkopf, denn dieser spritzt weniger. Was den Boden der Dusche angeht, sollten Sie sich stets für rutschfeste Wannen oder Fliesen entscheiden. Für eine Duschabtrennung – sofern gewünscht – kommen am häufigsten Glas oder gemauerte Elemente zum Einsatz. Beachten Sie aber auch, dass offene Duschen mehr Wasserdampf entweichen lassen. Daher wird das Lüften des Bades umso wichtiger.

Was die Größe angeht, können Sie sich an einer Mindesttiefe von 1,20 Metern orientieren, die als Spritzradius in der Regel ausreicht. Dies gilt aber nur, wenn Sie nur eine offene Seite haben. Walk-In-Duschen mit zwei offenen Seiten sollten mindestens 140 x 140 cm groß sein und für eine offene Dusche mit drei offenen Seiten empfehlen wir, mindestens 160 x 160 cm als Bodenfläche mit Abflüssen einzuplanen. Natürlich können Sie auch mit rechteckigen Maßen arbeiten und das Spritzen durch entsprechende Duschköpfe zusätzlich verringern. Die Maße sind entsprechend nur Empfehlungen.

Ob Sie den Boden der begehbaren Dusche mit Fliesen oder mit einer flachen Duschwanne gestalten möchten, ist letztendlich natürlich Ihnen überlassen. Je nach Voraussetzungen vor Ort kann das Installieren einer Wanne gegebenenfalls einfacher sein. Wenn Sie sie komplett bodenbündig einbauen möchten, erhöht sich der Aufwand aber gegebenenfalls. Sie müssen sich aber an den verfügbaren Maßen für die Wannen orientieren. Bei einer Walk-In-Dusche mit Bodenelement, das gefliest werden kann, sind Sie flexibler und können die Dusche so gestalten, wie Sie möchten.

 

10 beste begehbare Duschen 2021 im Test

 

Wenn Sie eine begehbare Dusche in Ihr Bad integrieren und dies mit einer flachen, ebenerdigen Duschwanne realisieren möchten, finden Sie unter den besten begehbaren Duschen 2021, die wir im Test ermittelt haben, mit Sicherheit auch eine Variante, die für Ihre Zwecke ideal geeignet ist. Dabei haben wir uns sowohl Duschwannen bzw. Duschelemente für den Boden als auch Glaswände und Abtrennungsmöglichkeiten angeschaut.

 

1. Sonni GWR70H-A Walk in Duschwand

 

Als beste begehbare Dusche und damit als Testsieger unter den Duschabtrennungen aus Glas konnte sich das Modell von Sonni durchsetzen. Das Modell eignet sich ideal für begehbare Walk-In-Duschen, die gefliest sind und bei der zwei Seiten offen sind. Hier dient das Glas als Spritzschutz und wird bereits inklusive Stabilisatoren und Wandhalterung geliefert.

Sie können zwischen vielen verschiedenen Größen zwischen 70 x 200 und 120 x 200 cm wählen und es stehen zudem Klarglas und satiniertes Glas zur Auswahl. Beim Glas selbst handelt es sich um 8 mm starkes ESG-Glas mit Nanobeschichtung, damit das Wasser besser abperlen kann. Die Stabilisierungsstange hat eine Länge von 100 cm. Falls Ihre Dusche breiter ist, benötigen Sie entsprechend eine andere Stange. Die Verarbeitung ist sehr sauber, die Kanten sind um das komplette Glas herum sauber abgerundet und die Montage gestaltet sich recht unkompliziert.

Beachten Sie, dass keine Dichtungen mitgeliefert werden. Falls Sie die Scheibe zur Wand oder zum Boden vollständig wasserdicht installieren möchten, brauchen Sie daher zusätzlich noch Dichtungsmaterial. Durch den großzügigen Verstellbereich zur Wand von 15 mm lässt sich das Glas gut an die Gegebenheiten vor Ort anpassen. Preislich liegt es auf einem fairen Niveau, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt gut ist.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den fairen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt sehr gut.

Verarbeitung: Das 8mm starke ESG-Glas ist sehr sauber verarbeitet und nanobeschichtet.

Installation: Die Installation ist unkompliziert und es wird sämtliches Montagematerial inklusive Stabilisator und Wandhalterung mitgeliefert.

Varianten: Sie können zwischen vielen verschiedenen Größen sowie satiniertem und klarem Glas wählen.

 

Nachteile:

Keine Dichtungen: Dichtungen, um die Scheibe zur Wand oder zum Boden abzudichten, sind im Lieferumfang nicht enthalten.

Zu Amazon (€159.99)

 

 

 

 

2. Crocket Ebro STNPLUS Harz-Duschwanne

 

Als besonders flache Duschwanne für begehbare Duschen können wir das Modell von Crocket uneingeschränkt empfehlen. Zwar ist sie preislich bereits auf einem recht hohen Niveau angesiedelt, durch die hochwertige Verarbeitung aus Harz in Verbindung mit der großen Auswahl an Farben und Größen ist das Preis-Leistungs-Verhältnis aber dennoch gut.

Insgesamt können Sie aus 30 verschiedenen Größen sowie 10 verschiedenen RAL-Farben wählen. Auch Sondermaße können angefertigt werden, so dass auch individuelle Lösungen möglich sind. Die Wannen sind rutschfest und damit sehr sicher und der Hersteller gewährt zudem volle fünf Jahre Garantie, was ebenfalls ein Vorteil ist.

Der Gitter aus Edelstahl ist ebenfalls sehr hochwertig verarbeitet, so dass das gesamte Duschelement für begehbare Duschen langlebig und solide ist. Ein Siphon wird ebenfalls bereits mitgeliefert. Die Granitstruktur der Wanne macht optisch einiges her und trägt ebenfalls zu einem besseren Halt bei.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Trotz des höheren Preises ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Verarbeitung: Die Wanne und die Siphon-Abdeckung sind sehr hochwertig verarbeitet und entsprechend langlebig.

Varianten: Sie können zwischen 10 RAL-Farben sowie 30 Standardgrößen wählen. Auch individuelle Maße sind möglich.

Rutschfestigkeit: Durch die Strukturierung und das Material ist die Wanne sehr rutschfest (C-3)

 

Nachteile:

Preis: Preislich liegt die Wanne bereits auf einem höheren Niveau und kommt daher sicher nicht für jeden in Frage.

Zu Amazon (€401)

 

 

 

 

3. Sogood Ravenna17 Duschabtrennung inkl. Duschtasse

 

Als Komplettlösung für eine flache begehbare Dusche könnte auch das Modell von Sogood für Sie interessant sein. Zwar handelt es sich hier um ein Modell, bei dem die Duschwanne etwas höher ist als bei klassischen Walk-In-Duschen, dafür handelt es sich aber um eine vollständige Lösung, die sich praktisch überall installieren lässt.

Die Installation selbst sollten Sie aber gegebenenfalls einem Fachmann überlassen, denn es muss sehr exakt gearbeitet werden, wenn alles reibungslos funktionieren soll. Sie können zwischen vielen verschiedenen Größen sowie zwei Glasvarianten wählen. Durch die Schiebetür kann die Dusche offen und begehbar bleiben und nur bei Bedarf verschlossen werden. Es handelt sich um 8 mm starkes ESG-Sicherheitsglas, das beidseitig beschichtet ist, um Kalkablagerungen zu reduzieren.

Die flache Duschtasse macht den Einstieg leicht, durch den Verstellbereich zur Wand von 20 mm lässt sie sich flexibel einpassen und der elegante Schwebetürenmechanismus lässt sich komfortabel bedienen. Unterm Strich ist das Preis-Leistungs-Verhältnis für das Komplettpaket sehr gut.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den fairen Preis und die umfangreiche Ausstattung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Lieferumfang: Es werden nicht nur sämtliches Montagematerial sowie die Schwebetürmechanik sondern auch eine Duschwanne mitgeliefert, so dass alles für eine fertige L-Montage in der Ecke enthalten ist.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist insgesamt sehr solide, denn es handelt sich um 8 mm starkes ESG-Sicherheitsglas.

Varianten: Sie können zwischen vielen verschiedenen Größen und zwei Glasvarianten wählen.

 

Nachteile:

Installation: Die Montage gestaltet sich recht aufwändig und Sie müssen sehr genau arbeiten, damit später alles richtig funktioniert.

Zu Amazon (€451.4)

 

 

 

 

4. Dusar Duschmeister Walk In Palladium Glaswand  

 

Die Glas-Duschwand von Dusar überzeugte im Test durch eine hochwertige Verarbeitung aus 8mm Sicherheitsglas und eine gute Ausstattung. Sie ist für begehbare Duschen mit einer Größe von 1,20 x 200 cm ausgelegt und damit ideal für die meisten Standard-Duschwannen.

Die Breite kann durch den mitgelieferten Stabilisator zwischen 118 bis 118,8 cm eingestellt werden und auch das Wandprofil bietet einen guten Ausgleichsbereich von 20 mm.

Die Montage gestaltet sich insgesamt recht unkompliziert, allerdings ist weder für den Boden noch für das Wandprofil Dichtungsmaterial enthalten. Das passende Silikon müssen Sie entsprechend selbst besorgen. Leider stehen keine weiteren Größenvarianten oder Glasausführungen zur Verfügung. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unterm Strich sehr gut, denn der Lieferumfang ist gut und der Preis ist fair.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Preislich liegt das Modell auf einem fairen Niveau, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ist.

Verarbeitung: Beim Glas handelt es sich um 8mm starkes Sicherheitsglas und auch die Stabilisierung und Wandleiste ist gut verarbeitet.

Installation: Das Modell lässt sich recht einfach installieren und ist für 120 x 200 m große begehbare Duschen ausgelegt.

 

Nachteile:

Keine Dichtungen: Es muss mit Silikon abgedichtet werden. Dichtungen werden nicht mitgeliefert.

Zu Amazon (€199)

 

 

 

 

5. Steigner 50913004 Mineral Plus Duschboard

 

Wenn Sie nach einem Duschelement suchen, das Sie für eine ebenerdige Verarbeitung fliesen können, sollten Sie sich das Mineral Plus Duschboard von Steigner anschauen. Sie können zwischen sehr vielen verschiedenen Größen wählen, so dass Sie es entsprechend Ihrer Maße vor Ort auswählen können.

Es handelt sich um befliesbares EPS-Material (expandiertes Polystyrol) mit einer Stärke von 4 cm. Der Punktablauf mit integriertem Gefälle sorgt für ein gutes Ablaufen des Wassers und die Abdichtung wurde bereits werkseitig vorgenommen, was das Befliesen zusätzlich erleichtert. Durch die beidseitige Mineralbeschichtung ist das Material sehr langlebig, zudem es auch beidseitig glasfaserverstärkt ist. Dennoch gibt es unter Belastung leicht nach, so dass Sie möglichst große Fliesen nutzen sollten. Für Mosaik und kleine Fliesen ist es nicht so gut geeignet.

Die Festigkeit ist insgesamt aber gut, für 100% barrierefreie Duschen ist es hervorragend geeignet und passende Dichtsets können Sie bei Bedarf ebenfalls zukaufen. Für den Punktablauf werden ein Haarsieb sowie ein höhenverstellbares Edelstahlrost bereits mitgeliefert. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist insgesamt sehr gut.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den fairen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Verarbeitung: Das EPS-Material ist langlebig und beidseitig mineralbeschichtet und glasfaserverstärkt.

Ausstattung: Dank gutem Punktablauf, werkseitiger Dichtung des Ablaufs sowie Haarsieb und Rost ist das Modell sehr gut ausgestattet.

Varianten: Sie können zwischen sehr vielen verschiedenen Größen wählen.

 

Nachteile:

Keine kleinflächige Verfliesung: Der Hartschaum gibt bei Druck etwas nach, so dass Sie nur mit größeren Fliesen arbeiten sollten.

Zu Amazon (€175.39)

 

 

 

 

6. Vilstein VS-DB01-90B Duschrinne

 

Wenn Sie als Ablauf für eine barrierefreie, beflieste Dusche eine Duschrinne suchen, können wir das Modell von Vilstein sehr empfehlen. Die Rinne ist in verschiedenen Breiten von 30 bis 160 cm erhältlich, lässt sich gut mit den passenden Fliesen bestücken und wirkt optisch hochwertig in der Walk-In-Dusche.

Die Montage ist dank Video-Tutorial sehr einfach und die Montagefüße lassen sich zudem komfortabel verstellen, um die Höhe einfach anpassen zu können. Alle Teile sind herausnehmbar, was die Reinigung grundsätzlich einfach macht; das enthaltene Sieb ist jedoch sehr feinmaschig, was wiederum dazu führt, dass Sie den Ablauf häufiger reinigen müssen als es bei anderen Modellen der Fall ist.

Unterm Strich ist das Preis-Leistungs-Verhältnis durch den fairen Preis bei guter Ausstattung und Verarbeitung aber gut.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Der Preis für die Duschrinne ist fair, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis gut ausfällt.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist ordentlich, was das Modell langlebig und solide macht.

Varianten: Sie können aus vielen verschiedenen Größen wählen.

Ausstattung: Mit höhenverstellbaren Montagefüßen, herausnehmbaren Teilen sowie Sieb und optionalem Zubehör ist das Modell sehr gut ausgestattet.

Installation: Durch das Video-Tutorial ist die Installation sehr komfortabel und gut erklärt.

 

Nachteile:

Sieb: Das Sieb ist sehr feinmaschig und kann recht schnell verstopfen. Dadurch erhöht sich der Reinigungsaufwand.

Zu Amazon (€63.9)

 

 

 

 

7. Bernstein Badshop Duschtasse

 

Als einfache flache Duschtasse könnte das Modell aus Sanitär-Acryl von Bernstein für Sie interessant sein. Es ist mit einer Bauhöhe von nur 5 cm recht flach gehalten, ist mit einem verchromten Ablaufdeckel ausgestattet und verfügt über einen DIN-Anschluss, so dass es sich grundsätzlich einfach installieren lässt.

Beachten Sie dabei aber unbedingt, dass das Material nicht immer ganz plan und formstabil ist. Dies kann beispielsweise das Aufsetzen von Trennwänden erschweren, da etwas umständlicher abgedichtet werden muss.

Darüber hinaus stimmen die Maßabgaben nicht ganz genau. Die Wanne ist nicht 120 cm breit, sondern etwa 121,5. Als Ersatz für andere Standard-Duschwannen mit entsprechender Breite ist sie daher gegebenenfalls nicht geeignet. Ablaufgarnitur inklusive Ablaufdeckel sind enthalten, die Reinigung ist unkompliziert und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist insgesamt sehr gut.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den recht günstigen Preis in Verbindung mit der ordentlichen Ausstattung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Ausstattung: Eine Ablaufgarnitur inklusive Ablaufdeckel ist bereits vorhanden.

Installation: Die Installation ist dank DIN-Anschluss recht unkompliziert und auch ebenerdig möglich.

 

Nachteile:

Stabilität: Das Modell ist recht einfach verarbeitet und daher nicht zu 100% formstabil. Es komplett abzudichten ist entsprechend aufwändiger.

Maßangaben: Die Breite von 120 cm stimmt nicht ganz. Die Wanne hat eine Breite von etwa 121,5.

Zu Amazon (€106.99)

 

 

 

 

8. Crocket INF 100X160 MARF ägäisches Harz Duschwanne

 

Als hochwertige flache Duschwanne aus Harz ist das Modell von Crocket sehr empfehlenswert. Sie können zwischen 30 verschiedenen Größen wählen und auch individuelle Maße sind möglich. Dank 10 Farben aus der RAL-Skala können Sie die Duschwanne aus Harz, die mit mineralischen Füllstoffen versehen ist, genau an Ihre Anforderungen anpassen. Sondermaße sind kostenlos umsetzbar, da sich das Material einfach zuschneiden lässt.

Der Hersteller gewährt auf das Material volle fünf Jahre Garantie, was ebenfalls ein Vorteil ist. Insgesamt ist die Oberfläche durch ihre Steinstruktur sehr rutschfest (C3) und sie hat nur eine Höhe von 3 cm, lässt sich also auch ohne Einlassen fast bodenbündig installieren. Eine Siphon-Abdeckung ist ebenfalls bereits vorhanden.

Preislich liegt die flache Duschwanne allerdings bereits auf einem höheren Niveau, worunter das Preis-Leistungs-Verhältnis etwas leidet. Außerdem ist das Material nicht immer ganz plan. So kann das Aufsetzen einer Glasscheibe gegebenenfalls aufwändiger werden.

 

Vorteile:

Verarbeitung: Die Wanne und die Siphon-Abdeckung sind sehr hochwertig verarbeitet und entsprechend langlebig.

Varianten: Sie können zwischen 10 RAL-Farben sowie 30 Standardgrößen wählen. Auch individuelle Maße sind möglich.

Rutschfestigkeit: Durch die Strukturierung und das Material ist die Wanne sehr rutschfest (C-3)

 

Nachteile:

Preis: Die Wanne liegt preislich bereits auf einem hohen Niveau und kommt daher sicherlich nicht für jeden in Frage.

Formstabilität: Die Wanne kann ich sich leicht gebogen sein. Dies macht das Aufsetzen einer Glasscheibe kompliziert und es muss gegebenenfalls auf dem Boden ausgeglichen werden.    

Zu Amazon (€506)

 

 

 

 

9. Bernstein Badshop GT-Serie aus SMC Duschtasse

 

Bei dem Modell von Bernstein handelt es sich um eine Duschwanne, die Sie mit oder ohne Ablaufgarnitur sowie in zwei Größen bestellen können. Die geriffelte Oberfläche in Steinoptik sorgt dafür, dass das Material rutschfest ist. Dank DIN-Anschluss ist die Montage insgesamt unkompliziert und auch die Reinigung ist nicht aufwändig.

Das Modell besteht aus Sheet-Molding-Compound (SMC), wodurch es besonders schlag- und kratzfest ist. Die Bauhöhe beträgt nur 3,2 cm, die Wanne lässt sich also fast komplett barrierefrei installieren, ohne sie in den Boden einlassen zu müssen. Da das Material passend zuschneidbar ist, können Sie die 90×90 cm oder 90x120cm große Platte bei Bedarf auch selbst zuschneiden.

Leider ist der Abfluss nicht vollständig durchdacht. Er lässt auch bei herkömmlichen Duschköpfen nicht ausreichend viel Wasser durch, so dass es in der Duschwanne stehen bleibt. Dennoch überzeugt das Modell unterm Strich durch eine solide Verarbeitung zum fairen Preis.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist insgesamt sehr ordentlich.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist solide und das Material entsprechend robust und langlebig.

Ausstattung: Mit Ablaufgarnitur (bei Bedarf), DIN-Anschluss und strukturierter Oberfläche ist die Wanne insgesamt gut ausgestattet.

Installation: Sie lässt sich unkompliziert installieren und ist durch die geringe Bauhöhe fast ebenerdig.

 

Nachteile:

Abfluss: Der Ablauf ist durch die Abdeckung so konstruiert, dass das Wasser nur sehr langsam abläuft. Dies führt unweigerlich dazu, dass es in der Wanne stehen bleibt. Korrigieren lässt sich dies nicht.

Varianten: Es stehen nur zwei Größen zur Auswahl.

Zu Amazon (€206)

 

 

 

 

10. Durashower WID-ALLE-027 Duschtrennwand

 

Bei der Duschtrennwand von Durashower handelt es sich um eine Trennwand für Walk-In-Duschen, die in sechs verschiedenen Größen und unterschiedlichen Glasausführungen erhältlich ist. Sie ist zwar etwas preisintensiver, überzeugt aber durch eine hohe Sicherheit dank ESG-Sicherheitsglas in Verbindung mit einer guten Ausstattung. Wandhalterung und verstellbare Stabilisierungsleiste (75 bis 120 cm) werden bereits mitgeliefert und auch Sonderanfertigungen nach Wunschmaß sind möglich.

Das Glas ist nanobeschichtet, so dass das Wasser besser abperlen kann. Dies reduziert den Reinigungsaufwand. Die Installation ist insgesamt recht unkompliziert, denn die Anleitung ist sehr gut. Dichtungsmaterial für Wand oder Boden sind im Lieferumfang noch nicht enthalten. In der Regel wird mit Silikon gearbeitet.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Trotz des etwas höheren Preises ist das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich sehr ordentlich.

Ausstattung: Mit Wandhalterung und zwischen 75 und 120 cm verstellbarer Stabilisierungsleiste ist das Modell gut ausgestattet.

Verarbeitung: Das Sicherheitsglas sowie alle Montagebestandteile sind hochwertig verarbeitet.

Varianten: Es stehen neben verschiedenen Größen auch unterschiedliche Glasausführungen zur Wahl.

Installation: Insgesamt lässt sich das Modell recht unkompliziert installieren.

 

Nachteile:

Preis: Preislich liegt das Modell auf einem recht hohen Niveau und kommt daher nicht für jeden in Frage.

Dichtung: In der Wandschiene ist keine Dichtung vorhanden, das Wasser kann ohne Silikonfuge daher austreten.

Zu Amazon (€259.95)

 

 

 

 

Meistgestellte Fragen

 

Wenn Sie weitere Fragen zu Walk-In-Duschen bzw. ebenerdigen Duschen, Duschwannen oder Trennwänden haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren; wir helfen Ihnen gerne weiter. Die Fragen, die uns am häufigsten zum Thema erreichen, haben wir hier kurz für Sie zusammengefasst.

Frage 1: Wie baue ich eine ebenerdige Dusche?

Bevor Sie mit der Planung beginnen, sollten Sie die Aufbauhöhe des Fußbodens prüfen. Es müssen ab der Oberkante der Duschwanne für die meisten Varianten mindestens 15 cm zur Verfügung stehen, damit alle Anschlüsse, Leitungen & Co. in den Fußboden unter der Dusche integriert werden können. Natürlich müssen auch Wasseranschlüsse und Abwasserleitungen entsprechend an den erforderlichen Stellen verfügbar sein.

Während man früher die Wanne mit Zementestrich formen musste, gibt es heute komplette Duschwannen-Elemente aus beispielsweise Hartschaum, die einfach auf den Boden gelegt bzw. in den ausgestemmten Estrich eingelassen werden können. Wenn die begehbare Dusche gemauert wurde, werden die Fliesen aufgebracht.  Wichtig ist eine sorgfältige Abdichtung, damit das Wasser nicht über die begehbare Dusche Fliesen bzw. Bodenbelag schädigen kann, indem es unter den Belag gelangt.

Da nur noch selten der Estrich eingeschlagen wird, werden fertige ebenerdige Duschelemente verwendet, die entweder aus Zement, Polysterol oder Acryl/Stahl gefertigt sind. Solche oft ultradünne Wannen können wie eine klassische Duschwanne in den Boden eingelassen werden. Die Aufbauhöhe liegt häufig nur bei 6 bis 7 cm.

 

Frage 2: Was kostet eine ebenerdige Dusche?

Die Kosten hängen natürlich von der Bauart und der Ausstattung an. Eine begehbare Dusche mit Sitzbank ist im Vergleich zu einer einfachen flachen Duschwanne natürlich deutlich aufwändiger. Außerdem ist es ein großer Unterschied, ob Sie die Dusche bereits im Neubau mit einplanen oder nachträglich nachrüsten möchten. Um sicherzustellen, dass für eine ebenerdige Dusche Abfluss-Positionierung, Aufbauhöhe und alle anderen Voraussetzungen gegeben sind, entsteht ein zusätzlicher Aufwand, der zum Einpassen der Duschtasse, dem Verlegen der Fliesen und den Kosten für Armaturen & Co. noch hinzukommt. In der Regel sollten Sie je nach Ausführung und Aufwand vor Ort mindestens zwischen 2.000 und 4.000 Euro kalkulieren.

Darüber hinaus wirken sich für die begehbare Dusche Maße und Material auf den Grundpreis für die Duschtasse bzw. flache Duschwanne aus. Es gibt aber bereits einfache Modelle für deutlich unter 150 Euro.

 

Frage 3: Was ist eine Walk-In-Dusche?

Mit einer sogenannten Walk In Dusche ist eine Dusche gemeint, die auf einer Höhe mit dem Fußboden verbaut wird und keine Duschabtrennung hat; also eine begehbare, ebenerdige Dusche. Da eine solche begehbare Dusche ohne Tür auskommt, können Sie einfach hineingehen – daher der Name.

Insbesondere auch in behindertengerechten oder altersgerechten Wohnungen werden solche Walk-In-Duschen gerne verbaut, da das Eintreten in die Dusche deutlich komfortabler ist, als in eine Badewanne zu steigen oder sich in eine Duschwanne zu stellen. Durch die Gestaltungsfreiheit bei den Fliesen kann eine solche Dusche im Vergleich zu glatten Wannen deutlich rutschsicherer gebaut werden. Andere offene Duschen sind häufig nur von einer oder zwei Seiten offen.

 

Frage 4: Wie groß muss eine Walk-In-Dusche sein?

Wichtig ist neben der Fläche die Durchgangsbreite. Diese wird in der Regel mit mindestens 70 cm angegeben. Das maximale Maß eines Glastürflügels liegt in der Regel bei 100 cm, so dass diesbezüglich auch eine Maximalbreite vorgegeben ist, falls Sie mit einer Glastür bzw. Glaswand die Dusche im Walk-In-Bereich abtrennen möchten. Wenn Sie eine Dusche planen die nur an einer Seite offen ist, können Sie von einer Mindestgröße der Fußbodenfläche von 120 x 120 cm ausgehen, damit auch Spritzwasser noch zuverlässig im zentralen Abfluss oder in der Abflussrinne abfließen kann, ohne dass das gesamte Bad überschwemmt wird. Sollten Sie mit zwei offenen Seiten arbeiten, empfehlen wir eine Mindestgröße von 140 x 140 cm und für echte Walk-In-Duschen mit drei offenen Seiten sollten Sie mindestens 160 x 160 cm einplanen.

 

Frage 5: Wie weit spritzt das Wasser in einer begehbaren Dusche?

In der Regel geht man von einem Spritzradius von 1,20 Metern ab dem Duschkopf aus. Je nach Duschkopf, Material des Bodens und anderen Faktoren kann dieser etwas geringer oder etwas größer sein. Wenn Sie nur eine Öffnung nach vorne haben, kommen Sie aber in der Regel mit einer Entfernung der Duschwanne von 1,20 Metern vom Duschkopf aus. Bei mehreren offenen Seiten ist es empfehlenswert, auf eine Größe von 1,40 oder 1,60 Metern zu gehen. Bei einer Walk-In Dusche mit beweglichem Seitenteil können Sie zusätzlich dafür sorgen, dass kein Spritzwasser aus der Duschwanne heraus spritzt.

Frage 6: Wie lang muss eine begehbare Dusche sein?

Die meisten begehbaren Duschen werden quadratisch geplant. Unsere Empfehlung lautet hier, mit einer Länge (und damit auch einer Breite) von mindestens 1,20 Metern zu planen, wenn die offene Dusche nur eine offene Seite hat. Dies entspricht etwa dem Spritz-Radius eines Duschkopfs. Natürlich können Sie die Dusche auch zum Eingang hin verlängern und hier auf 1,40 oder 1,60 Meter gehen. Mehr Platz werden Sie in der Regel nicht benötigen, selbst wenn Sie mit einem sehr großen Duschkopf oder seitlichen Düsen arbeiten.

Richten Sie sich bei der Auswahl der Duschwanne nach den baulichen Voraussetzungen und überlegen Sie, wenn Sie sich ein Angebot vom Fliesenleger einholen, wie viel Platz Sie wirklich brauchen, denn natürlich nimmt der Endpreis für die Dusche mit zunehmender Fläche deutlich zu.

 

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE