Duschkabine reinigen – Tipps & Tricks

Letztes Update: 29.02.24

 

Eine saubere Duschkabine ist unerlässlich für die Hygiene und das allgemeine Wohlbefinden in jedem Haushalt. Doch es ist nicht immer klar, wie Sie bestmöglich eine stark verschmutzte Dusche reinigen oder im Allgemeinen eine Duschkabine reinigen, um sie von Kalk, Schmutz und mehr zu befreien. 

In diesem Artikel bieten wir Ihnen umfassende und praktische Lösungen, mit denen Sie sowohl einfache als auch hartnäckige Verschmutzungen effektiv angehen können. Von der Auswahl der richtigen Reinigungsmittel bis hin zu erprobten Methoden, decken wir alle Aspekte ab, die notwendig sind, um Ihre Duschkabine strahlend sauber zu halten.

 

Grundlagen der Duschkabinenreinigung

Die effektive Reinigung einer Duschkabine beginnt mit dem Verständnis der verschiedenen Materialien, aus denen sie gefertigt ist. Glas, Kunststoff und Fliesen stellen unterschiedliche Anforderungen an die Reinigung und Pflege. Wenn Sie das Duschglas reinigen wollen, müssen Sie die Duschkabine entkalken; Wundermittel zur Kalkentfernung sind hier gerne gesehen. Kunststoffduschen hingegen neigen dazu, Seifenrückstände stärker zu binden und erfordern eine sanftere Reinigung, um Kratzer zu vermeiden. Fliesen in der Dusche sind besonders anfällig für Schimmelbildung in Fugen und erfordern eine gründliche und regelmäßige Reinigung. Natürlich müssen Sie auch die Duschwanne reinigen – sofern vorhanden -, die aus Keramik oder Kunststoff bestehen kann. 

Die regelmäßige Reinigung ist nicht nur wichtig, um die Ästhetik der Duschkabine zu erhalten, sondern auch um gesundheitliche Risiken wie Kalk- und Schimmelbildung zu vermeiden. Schimmel kann gesundheitsschädlich sein, während Kalkablagerungen das Material angreifen und die Langlebigkeit der Duschkabine beeinträchtigen. Deshalb ist ein umsichtiger Umgang mit Reinigungsintervallen und -methoden von entscheidender Bedeutung, um die Duschkabine in einem hygienischen und gepflegten Zustand zu erhalten.

 

Vorbeugende Maßnahmen zur Vermeidung von Schmutzansammlung

Ein Schlüsselaspekt, wenn Sie die Dusche putzen, ist das Trockenwischen. Wenn Sie sofort die Duschwanne, die Fliesen und das Duschglas reinigen und alle Flächen nach dem Duschen von Wasserresten befreien, verhindern Sie zuverlässig Kalkablagerungen und Schimmelbildung. Beides kann sowohl die Optik beeinträchtigen als auch gesundheitliche Risiken darstellen. 

Ein Duschabzieher ist hierbei ein unverzichtbares Werkzeug, wenn Sie in der Duschkabine das Glas und andere Flächen reinigen. Er entfernt effektiv Wasser von Glas- und Kunststoffflächen und minimiert dadurch das Risiko von Kalkflecken. Für Bereiche, die der Abzieher nicht erreicht (z.B. Ecken und Fugen), empfiehlt sich die Nutzung weicher Baumwolltücher, die Feuchtigkeit schonend aufnehmen, ohne Kratzer zu hinterlassen.

Neben dem Trockenwischen spielt auch das richtige Lüften eine wesentliche Rolle. Nach dem Duschen sollte das Badezimmer gründlich gelüftet werden, um die Feuchtigkeit abzuführen. Dies reduziert die Luftfeuchtigkeit, die ein Nährboden für Schimmel ist.

Darüber hinaus kann der Lotuseffekt bei der Auswahl von Duschkabinenmaterialien eine entscheidende Rolle spielen. Materialien mit dieser Beschichtung weisen Wasser und Schmutz ab, wodurch das Anhaften von Seifenresten und Kalk erschwert wird. So bleibt die Duschkabine länger sauber und der Reinigungsaufwand wird deutlich verringert.

Jede Verschmutzung erfordert andere Reinigungstechniken

Reinigungstechniken Schritt für Schritt

Jetzt geht’s ans Eingemachte. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Tipps für die Reinigung für Sie zusammengefasst. Wenn Sie alles nachvollziehen, wird es viel einfacher sein, Ihre Duschkabine zu reinigen.

  1. Reinigung von Glasduschkabinen

    1. Mischen Sie eine Essig-Wasser-Lösung im Verhältnis 1:2 (zum Beispiel 50 ml Essig auf 100 ml Wasser).
    2. Tragen Sie die Lösung mit einem Schwamm auf die Glasflächen auf, besonders auf Kalkflecken.
    3. Lassen Sie die Lösung etwa 15-30 Minuten einwirken.
    4. Spülen Sie die Flächen mit lauwarmem Wasser ab und polieren Sie sie mit einem weichen Tuch trocken.
    5. Alternativ können Sie eine verdünnte Lösung aus Zitronensäure anwenden, ähnlich wie bei Essig.
  2. Reinigung von Kunststoff-Duschkabinen

    1. Verwenden Sie einen milden Essigreiniger oder Kunststoffreiniger, aufgetragen mit einem feuchten Schwamm.
    2. Für hartnäckigen Schmutz kann Zahnpasta aufgetragen und mit einer weichen Bürste sanft eingerieben werden.
    3. Gründlich mit Wasser abspülen und mit einem weichen Tuch trocknen.
  3. Reinigung von Fliesen und Armaturen

    1. Backpulver eignet sich zum Reinigen von Fliesen; mischen Sie es zu einer Paste mit Wasser.
    2. Tragen Sie die Paste auf die Fliesenfugen auf und schrubben Sie sie mit einer alten Zahnbürste.
    3. Für Armaturen kann verdünnter Essig oder ein mit Essig getränktes Tuch verwendet werden.
    4. Bei hartnäckigen Flecken den Essig länger einwirken lassen und dann gründlich abspülen.

 

Reinigungsmittel für die Dusche

Chemische Reiniger sind effektiv, sollten aber gemäß den Anweisungen und mit Vorsicht verwendet werden. Sie können die Haut und vor allen Dingen die Schleimhäute angreifen. Achten Sie daher unbedingt darauf, Handschuhe zu tragen und vorsichtig zu arbeiten. Effektive chemische Kalkreiniger auf Säure- oder Chlorbasis können auch ältere hartnäckige Verschmutzungen lösen.

Für eine umweltfreundlichere Reinigung können Sie auch natürliche Alternativen wie Essig, Zitronensäure oder Backpulver verwenden, um die Dusche von Kalk, Schmutz und Seifenresten zu befreien. Unabhängig vom Reinigungsmittel sollten Sie das Badezimmer immer gut lüften und geeignete Schutzausrüstung verwenden.

 

Reinigungsmittel in der Übersicht

Im Folgenden haben wir eine Tabelle für Sie zusammengestellt, die verschiedene Arten von Reinigungsmitteln und ihre entsprechenden Eigenschaften und Anwendungen zusammenfasst. Beachten Sie, dass diese Tabelle nur allgemeine Empfehlungen enthält. Die genaue Verträglichkeit und Wirksamkeit kann je nach spezifischem Material und Verschmutzungsgrad variieren. Es ist immer ratsam, Reinigungsmittel zunächst an einer unauffälligen Stelle zu testen.

Reinigungsmittel Anwendungs-
bereich
Aggressivität Ideal für Schmutzart Schutzkleidung erforderlich
Essig Glas, Fliesen, Armaturen Mild Kalk, Wasserflecken Nein
Zitronensäure Glas, Armaturen Mild Kalk, leichte Verschmutzung Nein
Schmierseife Kunststoff, Fliesen Mild Allgemeiner Schmutz Nein
Zahnpasta Kunststoff Mittel Hartnäckige Flecken, Kalk Nein
Backpulver Fliesenfugen, Armaturen Mild Schimmel, eingetrockneter Schmutz Nein
Chemischer Reiniger Glas, Kunststoff, Fliesen Hoch Schwerer Schmutz, Schimmel Ja
Klarspüler (Spülmaschine) Glas, Armaturen Mittel Wasserflecken, Kalk Nein
Alkohol (hochprozentig) Fugen, Kunststoff Hoch Schimmel Ja

 

Tipps und Tricks für die Reinigung im Überblick

Wenn Sie auf der Suche nach weiteren Tipps und Tricks sind, wie Sie Ihre Duschkabine reinigen können, helfen Ihnen die folgenden Videos sicher weiter.

Kalkflecken richtig entfernen von SWR


Duschkabine mit Klarspüler reinigen

Spezielle Reinigungsprobleme

Natürlich muss man auch eine stark verschmutze Dusche reinigen, die vielleicht seit längerer Zeit nicht gereinigt wurde. Solche und andere spezielle Verschmutzungen benötigen spezielle Lösungen. Die häufigsten extremen Probleme haben wir hier nochmal explizit für Sie zusammengestellt.

Entfernung von hartnäckigem Kalk und Schimmel:

Für Kalkablagerungen: Eine Mischung aus Essig und Wasser auftragen, einwirken lassen und dann gründlich abspülen. Bei stärkeren Ablagerungen kann die Mischung länger einwirken oder heißes Wasser verwendet werden.

Zur Schimmelentfernung: Hochprozentigen Alkohol auf betroffene Stellen auftragen, einwirken lassen und dann abwischen. Alternativ kann eine Paste aus Backpulver und Wasser auf die betroffenen Fugen aufgetragen und nach dem Einwirken abgespült werden.

Reinigung eines verstopften Abflusses:

Hausmittel: Geben Sie Backpulver in den Abfluss, gefolgt von Essig. Die Mischung schäumen lassen und mit heißem Wasser nachspülen.

Chemische Reiniger: Folgen Sie den Anweisungen des Herstellers, beachten Sie Sicherheitshinweise und verwenden Sie Schutzkleidung.

Vermeidung und Behandlung von Schimmelbefall in Duschkabinen:

Vorbeugung: Regelmäßiges Trockenwischen und Lüften der Duschkabine, um Feuchtigkeit und damit Schimmelbildung zu vermeiden.

Behandlung: Betroffene Bereiche mit einer Mischung aus Wasser und Bleichmittel oder speziellem Schimmelentferner behandeln, einwirken lassen und gründlich abspülen. Schutzhandschuhe und -brille tragen.

 

Nachhaltigkeit und Sicherheit

Bei der Reinigung von Duschkabinen ist es wichtig, sowohl die Umwelt als auch die persönliche Sicherheit zu berücksichtigen. Der Einsatz umweltfreundlicher Reinigungsmittel, wie Essig, Zitronensäure und Backpulver, ist nicht nur effektiv, sondern schont auch die Umwelt. Diese natürlichen Alternativen reduzieren die Freisetzung schädlicher Chemikalien in die Umwelt und sind oft biologisch abbaubar.

In Bezug auf die Sicherheit sollte bei der Verwendung von Reinigungsmitteln, insbesondere von chemischen Reinigern, Vorsicht geboten sein. Es ist wichtig, Schutzkleidung wie Handschuhe und gegebenenfalls eine Schutzbrille zu tragen, um Haut- und Augenreizungen zu vermeiden. Außerdem sollten Räume während der Reinigung gut gelüftet werden, um die Ansammlung von Dämpfen und die damit verbundenen Gesundheitsrisiken zu minimieren.

Es ist auch ratsam, die Reinigungsmittel korrekt zu lagern und sicherzustellen, dass sie für Kinder und Haustiere unzugänglich sind. Indem man diese Praktiken befolgt, kann man die Duschkabine effektiv reinigen, während man gleichzeitig die Gesundheit und die Umwelt schützt.

 

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die regelmäßige und sorgfältige Reinigung einer Duschkabine von entscheidender Bedeutung ist. Sie trägt nicht nur zur Hygiene und zum ästhetischen Erscheinungsbild des Badezimmers bei, sondern verlängert auch die Lebensdauer der Duschkabine. 

Die Anwendung der richtigen Reinigungsmethoden und -mittel, sowohl für tägliche als auch für hartnäckige Verschmutzungen, sowie das Bewusstsein für umweltfreundliche und sichere Reinigungspraktiken sind essenziell. Wenn Sie diese Empfehlungen befolgen, können Sie sicherstellen, dass die Duschkabine ein einladender, sauberer und sicherer Ort in jedem Zuhause bleibt.

 

Häufig gestellte Fragen

Die häufigsten Fragen, die uns zur Reinigung der Duschkabine und der Dusche erreichen, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst und kurz beantwortet.

Wie sollte man eine Duschkabine reinigen?

Regelmäßiges Trockenwischen, Einsatz von milden Reinigungsmitteln wie Essig und Zitronensäure, sowie gründliches Abspülen und Trocknen.

Wie kann ich eine Glasduschwand reinigen?

Eine Mischung aus Essig und Wasser verwenden, bei hartnäckigen Kalkablagerungen längere Einwirkzeit und regelmäßiges Polieren.

Wie sollte man eine verkalkte Duschkabine reinigen?

Regelmäßiges Auftragen von verdünnter Zitronensäure oder Essig, gefolgt von einer Einwirkzeit und gründlichem Abspülen.

Wie kann ich meine Dusche entkalken?

Regelmäßige Anwendung von Essig- oder Zitronensäure-Lösungen und Vermeidung von Seifenresten durch sofortiges Abspülen nach Gebrauch.

Wie soll ich meine Kunststoff-Schiebetür in der Dusche reinigen?

Sanfte Reinigungsmittel wie Schmierseife verwenden, behutsam schrubben, um Kratzer zu vermeiden, und gründlich mit Wasser abspülen.

Wie verhindere ich Schimmelbildung in der Duschkabine?

Regelmäßiges Trockenwischen, Lüften und Reinigen der Fugen, um Feuchtigkeitsansammlungen zu vermeiden.

Kann ich auch natürliche Produkte zur Reinigung meiner Duschkabine verwenden?

Ja, Produkte wie Backpulver, Essig und Zitronensäure sind effektive, umweltfreundliche Reinigungsmittel.

Wie oft sollte ich meine Duschkabine reinigen, um sie in gutem Zustand zu halten?

Eine wöchentliche Reinigung wird empfohlen, bei häufiger Nutzung auch öfteres Trockenwischen und Entkalken.

 

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE