Luftentfeuchter: Stromverbrauch, Kosten & Effizienz

Letztes Update: 29.02.24

 

Luftentfeuchter spielen in Haushalten, Büros und industriellen Umgebungen eine große Rolle, da sie überschüssige Feuchtigkeit aus der Luft entfernen und so für ein angenehmeres Raumklima sorgen. Ihre Effizienz wird jedoch oft durch Bedenken hinsichtlich des Energieverbrauchs überschattet. Dieser Artikel bietet einen detaillierten Einblick in die verschiedenen Arten von Luftentfeuchtern, erläutert ihre Funktionsweisen und konzentriert sich insbesondere auf den damit verbundenen Stromverbrauch. Wir untersuchen auch die Effizienz, Anschaffungskosten und Gesamtbetriebskosten dieser Geräte, um Ihnen zu helfen, eine fundierte Entscheidung zu treffen.

 

Arten von Luftentfeuchtern

Luftentfeuchter gibt es in verschiedenen Ausführungen, die sich in ihrer Funktionsweise und dem Anwendungsbereich unterscheiden:

  1. Kondensationsentfeuchter

Diese Geräte kühlen die Luft bis unter den Taupunkt ab, wodurch Wasserdampf kondensiert und als Flüssigkeit gesammelt wird. Sie sind effektiv in Umgebungen mit hoher Feuchtigkeit und werden häufig in größeren Räumen eingesetzt. Klimaanlagen, die häufig eine Entfeuchtungsfunktion bieten, arbeiten meist nach dem Prinzip eines Kondensationsentfeuchters. Sie kühlen die Luft ab, wobei Feuchtigkeit kondensiert und entfernt wird.

  1. Adsorptionstrockner

Sie verwenden ein hygroskopisches Material (z.B. Silikagel), das Feuchtigkeit aus der Luft absorbiert. Diese Geräte funktionieren besonders gut bei niedrigeren Temperaturen und sind ideal für kältere Umgebungen. Adsorptionstrockner benötigen ebenfalls Strom, allerdings unterscheidet sich ihre Funktionsweise von anderen Entfeuchtungsgeräten. Sie verwenden hygroskopische Materialien, um Feuchtigkeit aus der Luft zu ziehen und benötigen oft eine Heizquelle, um das absorbierende Material zu regenerieren, d.h., die gesammelte Feuchtigkeit wieder abzugeben. Diese Heizphase erfordert Strom.

  1. Peltier-Entfeuchter

Sie nutzen den Peltier-Effekt, bei dem durch elektrischen Strom ein Temperaturunterschied erzeugt wird. Eine Seite des Peltier-Elements wird kalt, wodurch die Luft abgekühlt und die Feuchtigkeit kondensiert. Sie sind für kleinere Räume geeignet und arbeiten sehr leise. Der Peltier-Effekt ist ein thermoelektrischer Effekt, bei dem durch einen elektrischen Stromfluss zwischen zwei verschiedenen Leitern eine Temperaturdifferenz entsteht. Er wird genutzt, um eine kalte Oberfläche zu erzeugen, an der Luftfeuchtigkeit kondensiert.

  1. Luftentfeuchter ohne Strom

Es gibt auch Luftentfeuchter, die ohne Strom funktionieren. Diese nutzen oft hygroskopische Materialien wie Salze oder Silikagel, um Feuchtigkeit aus der Luft zu ziehen. Sie sind ideal für kleine, geschlossene Räume und müssen regelmäßig “regeneriert” oder ersetzt werden, sobald das Material gesättigt ist. Diese Art von Entfeuchtern ist jedoch weniger effektiv als elektrische Modelle und eignet sich nicht für größere oder besonders feuchte Räume.

Auch Klimaanlagen können als Luftentfeuchter dienen

Vergleichstabelle der verschiedenen Arten von Luftentfeuchtern

Die folgende Tabelle bietet einen Überblick über die verschiedenen Arten von Luftentfeuchtern, ihre spezifischen Funktionsweisen und die optimalen Einsatzbereiche.

Kondensations-
entfeuchter
Adsorptions-
trockner
Peltier-
Entfeuchter
Entfeuchter ohne Strom
Funktionsweise Kühlt Luft ab Nutzt absorbierendes Material, Heizphase zur Regeneration Nutzt Peltier-Effekt Nutzt hygroskopische Substanzen
Ideal für Hohe Luftfeuchtigkeit, größere Räume Niedrige Temperaturen, geringe Luftfeuchtigkeit Kleine Räume Kleine, geschlossene Räume
Geräuschpegel Mittel bis hoch  Niedrig  Sehr niedrig Lautlos
Energieeffizienz  Hoch Mittel Gering  k.A.
Stromverbrauch Mittel bis hoch Mittel Niedrig Kein
Entfeuchtungsleistung  Hoch Mittel  Gering Sehr gering

 

Luftentfeuchter Stromverbrauch und Effizienz

Die Effizienz und der Stromverbrauch der verschiedenen Luftentfeuchter hängt stark von ihren Einsatzbedingungen und der Technologie ab. Während Kondensationsentfeuchter in feuchten Umgebungen sehr effizient sind, bieten Adsorptionstrockner Vorteile bei niedrigeren Temperaturen. Peltier-Geräte sind ideal für kleine Räume und Nicht-elektrische Modelle für sehr begrenzte Anwendungen.

  • Kondensationsentfeuchter: Diese Geräte verwenden Kompressoren und Kühlmittel, um Luft abzukühlen und Feuchtigkeit zu kondensieren. Sie sind besonders effizient in warmen, feuchten Klimazonen. Ihr Energieverbrauch kann jedoch hoch sein, typischerweise zwischen 250 und 750 Watt, je nach Größe und Modell.
  • Adsorptionstrockner: Sie arbeiten mit einem Desiccant-Material, das Feuchtigkeit absorbiert und durch eine Heizphase regeneriert wird. Diese Technologie ist energieeffizienter bei niedrigeren Temperaturen, kann aber in der Heizphase einen erhöhten Energieverbrauch aufweisen, oft im Bereich von 300 bis 800 Watt.
  • Peltier-Entfeuchter: Der Peltier-Effekt ermöglicht eine geräuscharme und kompakte Bauweise. Diese Entfeuchter verbrauchen deutlich weniger Energie, typischerweise zwischen 20 und 100 Watt, sind aber weniger effizient in größeren Räumen oder bei höheren Feuchtigkeitsniveaus.
  • Nicht-elektrische Luftentfeuchter: Sie verbrauchen keine Energie, sind aber deutlich weniger effizient und nur für kleine, begrenzte Bereiche geeignet. Ihre Wirksamkeit hängt stark vom verwendeten hygroskopischen Material ab und ist weniger kontrollierbar im Vergleich zu elektrischen Modellen.

 

Tipps zur Erhöhung der Effizienz und Energieeinsparung

Die Energieeffizienz von Luftentfeuchtern variiert je nach Typ und Nutzungsbedingungen. Als bester Entfeuchter kommt daher nur ein Gerät in Frage, das zu Ihren Anforderungen vor Ort passt. Um die Effizienz zu maximieren und Energiekosten zu senken, sollten Sie folgende Tipps beachten:

  1. Raumgröße und Geräteauswahl: Wählen Sie einen Luftentfeuchter, der der Raumgröße und -feuchtigkeit angemessen ist. Ein zu großes Gerät verbraucht unnötig viel Energie, während ein zu kleines Gerät weniger effizient arbeitet.
  2. Regelmäßige Wartung: Halten Sie den Luftentfeuchter sauber, insbesondere die Filter und Kondensatorspulen. Eine regelmäßige Wartung verbessert die Effizienz und verlängert die Lebensdauer des Geräts.
  3. Richtige Platzierung: Stellen Sie den Luftentfeuchter an einem Ort auf, an dem Luft frei zirkulieren kann. Vermeiden Sie das Blockieren von Luftein- und -auslässen.
  4. Einsatz von Hygrostaten: Nutzen Sie eingebaute oder externe Hygrostaten, um die Luftfeuchtigkeit automatisch zu regulieren. Dies verhindert übermäßigen Betrieb und spart Energie.
  5. Temperatur und Feuchtigkeit im Raum: Beachten Sie, dass niedrigere Temperaturen die Effizienz von Kondensationsentfeuchtern reduzieren können. Halten Sie die Raumtemperatur im optimalen Bereich für Ihr Gerät.

Bei der Entfeuchtung von Räumen spielen auch die Kosten eine große Rolle

Anschaffungs- und Betriebskosten von Luftentfeuchtern

Die Wahl eines Luftentfeuchters hängt nicht nur von der Leistungsfähigkeit, sondern auch von den Kosten und dem Trocknungsgerät-Stromverbrauch ab. Kondensationsentfeuchter sind aufgrund ihrer Effizienz und Leistungsfähigkeit in feuchten, größeren Räumen empfehlenswert, allerdings sind sie sowohl in der Anschaffung als auch im Betrieb teurer. Adsorptionstrockner eignen sich hervorragend für kühlere Umgebungen, haben aber ähnlich hohe Betriebskosten. Peltier-Entfeuchter und nicht-elektrische Modelle sind für kleinere Räume und begrenzte Anwendungen gedacht, wobei ihre niedrigen Anschaffungs- und Betriebskosten sie zu einer kosteneffizienten Wahl für gezielte Anwendungen machen.

Bedenken Sie immer, dass nicht jeder Luftentfeuchter energiesparend betrieben werden kann. Es hängt letztendlich von den Gegebenheiten vor Ort, der Luftfeuchtigkeit und Ihren Nutzungsgewohnheiten ab, wie effizient und kostensparend das Gerät letztendlich arbeitet. Die folgende Tabelle gibt Ihnen einen groben Überblick über die Anschaffungskosten im  Vergleich zum durchschnittlichen Stromverbrauch und den Betriebskosten im Jahr.

Luftentfeuchter-Typ Durchschnittliche Anschaffungskosten Durchschnittlicher Stromverbrauch Geschätzte Betriebskosten pro Jahr*
Kondensations-
entfeuchter
150 – 500 € 250 – 750 Watt 100 – 300 €
Adsorptions-
trockner
200 – 600 € 300 – 800 Watt 120 – 320 €
Peltier-
Entfeuchter
50 – 150 € 20 – 100 Watt 8 – 40 €
Nicht-elektrische Luftentfeuchter 20 – 50 € 0 Watt  0 €

 

* Die Betriebskosten basieren auf einer durchschnittlichen Nutzungsdauer und den derzeit durchschnittlichen Stromkosten.

Luftentfeuchter vs. Raumtrocknungsgeräte

Obwohl Luftentfeuchter und Raumtrocknungsgeräte beide dazu dienen, Feuchtigkeit aus der Luft zu entfernen, unterscheiden sie sich in ihrer Anwendung, Konstruktion und Effizienz.

Luftentfeuchter: Luftentfeuchter sind für den alltäglichen Gebrauch in Wohn- und Büroumgebungen konzipiert. Sie zielen darauf ab, die Luftfeuchtigkeit kontinuierlich zu kontrollieren und ein angenehmes Raumklima zu schaffen. Durch ihre Kondensations- oder Adsorptionstechnologie sind sie ideal für den Dauereinsatz bei moderater Entfeuchtung. Sie zeichnen sich durch geringeren Energieverbrauch und leisen Betrieb aus und sind darauf ausgerichtet, die Luftqualität über einen längeren Zeitraum hinweg zu verbessern.

Raumtrocknungsgeräte (Bautrockner): Bautrockner, auch als Raumentfeuchtungsgeräte bekannt, sind für intensive Trocknungsaufgaben wie nach Wasserschäden oder auf Baustellen gedacht. Sie sind leistungsstärker als herkömmliche Luftentfeuchter und können schnell hohe Feuchtigkeitsniveaus reduzieren. Diese Geräte zeichnen sich durch einen höheren Trocknungsgerät Stromverbrauch und lauten Betrieb aus. Sie sind robust konstruiert, oft mobil einsetzbar und speziell für kurzfristige, intensive Einsatzbereiche ausgelegt.

Vergleichstabelle: Luftentfeuchter vs. Raumtrocknungsgeräte

Die folgende Tabelle stellt die Unterschiede zwischen Luftentfeuchtern und Raumtrocknungsgeräten übersichtlich dar und hilft bei der Entscheidung, welches Gerät für die jeweilige Situation am besten geeignet ist.

Eigenschaft Luftentfeuchter Raumtrocknungsgeräte (Bautrockner)
Ziel Langfristige Kontrolle der Luftfeuchtigkeit Schnelle Reduzierung hoher Feuchtigkeit
Einsatzbereich Wohnräume, Büros Wasserschäden, Baustellen
Funktionsweise Kondensations-/Adsorptionstechnologie Leistungsstarke Kondensationstechnologie
Betriebsmodus Dauerbetrieb bei moderater Entfeuchtung Kurzfristig für intensive Trocknung
Merkmale Niedriger Energieverbrauch, leiser Betrieb Höherer Trocknungsgerät Stromverbrauch, lauter Betrieb
Mobilität Oft stationär Oft mobil und robust

 

Wie sie hohe Luftfeuchtigkeit vorbeugen und ihr entgegenwirken

Um hohe Luftfeuchtigkeit in Innenräumen zu vermeiden, sind neben dem Einsatz von Luftentfeuchtern auch vorbeugende Maßnahmen wichtig. Dies sorgt dafür, dass Entfeuchter effizienter arbeiten können und trägt entscheidend dazu bei, das Raumklima zusätzlich zu verbessern. Die folgenden Tipps können Ihnen helfen, Luftentfeuchter stromsparend zu betreiben und Schimmelbildung vorzubeugen:

  1. Regelmäßiges Lüften: Kurzes, intensives Stoßlüften mehrmals täglich hilft, Feuchtigkeit abzuführen und frische Luft zuzuführen.
  2. Vermeidung zusätzlicher Feuchtigkeitsquellen: Achten Sie darauf, feuchte Wäsche nicht in Wohnräumen zu trocknen und beim Kochen oder Duschen für ausreichende Belüftung zu sorgen.
  3. Kontrolle der Raumtemperatur: Eine gleichmäßige, moderate Raumtemperatur verhindert Kondensation an Wänden und Fenstern.
  4. Nutzung von Pflanzen: Bestimmte Zimmerpflanzen können helfen, die Luftfeuchtigkeit zu regulieren.

 

Häufig gestellte Fragen

Im Folgenden haben wir die am häufigsten gestellten Fragen für Sie zusammengefasst und kurz beantwortet. Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.

Wie wählt man den passenden Luftentfeuchter aus? 

Wählen Sie basierend auf Raumgröße, Feuchtigkeitsniveau und Temperatur. Kondensationsentfeuchter eignen sich für größere, feuchtere Räume, während Peltier-Geräte für kleine Räume ideal sind.

Wie oft muss ein Luftentfeuchter gewartet werden? 

Regelmäßige Reinigung und Wartung sind entscheidend für die Effizienz. Überprüfen Sie Filter und Kondensatorspulen mindestens alle paar Monate.

Kann man Energiekosten bei der Nutzung eines Luftentfeuchters sparen? 

Ja, durch die Auswahl energieeffizienter Modelle und die Optimierung der Betriebszeiten können Energiekosten gespart werden.

Sind nicht-elektrische Luftentfeuchter effektiv? 

Sie sind für kleine, begrenzte Bereiche effektiv, aber weniger leistungsstark als elektrische Modelle.

Wie hoch sind die Betriebskosten eines Luftentfeuchters? 

Die Kosten variieren je nach Typ und Nutzungsdauer. Kondensationsentfeuchter und Adsorptionstrockner verbrauchen mehr Strom, was höhere Betriebskosten zur Folge hat.

Können Luftentfeuchter Gesundheitsprobleme verursachen? 

Wenn sie richtig eingesetzt werden, verbessern sie die Luftqualität. Eine übermäßige Entfeuchtung sollte jedoch vermieden werden, um ein zu trockenes Raumklima zu verhindern.

Beeinflusst die Raumtemperatur die Leistung eines Luftentfeuchters? 

Ja, die Effizienz von Kondensationsentfeuchtern nimmt bei niedrigeren Temperaturen ab, während Adsorptionstrockner auch bei kühleren Temperaturen gut funktionieren.

 

Abschließende Überlegungen

Bei der Auswahl eines Luftentfeuchters ist es wichtig, die individuellen Bedürfnisse und Bedingungen zu berücksichtigen. Kondensationsentfeuchter sind ideal für größere, feuchte Räume, während Peltier-Entfeuchter für kleinere Bereiche geeignet sind. Adsorptionstrockner bieten Vorteile bei niedrigeren Temperaturen. Nicht-elektrische Modelle sind eine gute Wahl für kleine, geschlossene Räume. 

Beachten Sie die Betriebskosten und die Effizienz des Geräts, um langfristig Energie und Kosten zu sparen. Die richtige Wartung und der sachgemäße Einsatz sind entscheidend, um die Lebensdauer und Effizienz Ihres Luftentfeuchters zu maximieren.

 

Ergänzende Quellen und Links

Wenn Sie weitere Informationen zum Thema benötigen, haben wir abschließend einige Quellen für Sie zusammengefasst, unter denen Sie weitere Details und Infos finden können.

>> Luftentfeuchter Test Stiftung Warentest
>> Die Top 3 Split-Klimaanlagen als Luftentfeuchter

Video-Informationen zu Luftentfeuchtern

Luftentfeuchter ohne Strom selbst befüllen

Allgemeine Tipps bei hoher Luftfeuchtigkeit in Räumen

Richtig Lüften, um hohe Luftfeuchtigkeit zu vermeiden

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE