So können Sie einen Heizkörper demontieren

Letztes Update: 15.07.24

 

In diesem Artikel beschäftigen wir uns damit, wie Sie einen Heizkörper demontieren können. Mit dem richtigen Vorwissen können Sie einen Heizkörper abbauen, nach dem Entfernen die Rohre verschließen und bei Bedarf den Heizkörper befüllen nach der Montage. In diesem Artikel werden wir detailliert auf die verschiedenen Arten von Heizkörpern eingehen, erklären, wie sie abgebaut werden, worauf dabei besonders zu achten ist, welche Werkzeuge Sie benötigen und wie sie anschließend wieder angeschlossen werden können.

 

Grundlagen, wie Sie einen Heizkörper abmontieren

Auch der beste Heizkörper muss bei Renovierungs- oder Umbauarbeiten gegebenenfalls einmal demontiert werden. Bevor Sie einen Heizkörper abbauen, sollten Sie die wichtigsten Grundlagen kennen und verstehen. Dazu gehört auch, sie damit zu befassen, wie Sie einen Heizkörper aufhängen, abklemmen, und schlussendlich den Heizkörper abbauen und stilllegen können. Dazu ist es erforderlich, zunächst die verschiedenen Arten von Heizkörpern und Anschlusstypen zu kennen.

Arten von Heizkörpern

Es gibt verschiedene Arten von Heizkörpern, die in modernen Heizkreisläufen verwendet werden. Welche Heizkörper sind die besten für den jeweiligen Einsatzbereich? Hier erfahren Sie’s:

  • Plattenheizkörper: Diese sind häufig in Wohnungen und Häusern anzutreffen. Sie bestehen aus glatten Platten und bieten eine effiziente Wärmeverteilung.
  • Rippenheizkörper: Oft in älteren Gebäuden zu finden, haben diese Heizkörper eine gerippte Struktur und sind für ihre Robustheit bekannt.
  • Handtuchheizkörper: Diese werden häufig in Badezimmern verwendet und dienen sowohl zum Heizen des Raums als auch zum Trocknen von Handtüchern.

 

Übersicht über die verschiedenen Anschlusstypen

Bevor man einen Heizkörper abhängen kann, muss er natürlich abgeklemmt werden. Wie das funktioniert, hängt davon ab, welche Art von Anschlüssen vorhanden sind. Die Anschlussart bezieht sich dabei auf die Art und Weise des Wasserflusses und die Anbringung im Heizsystem. Einige gängige Anschlusstypen sind:

  • Seitlicher Anschluss: Hier befinden sich die Anschlüsse an den Seiten des Heizkörpers.
  • Unterer Anschluss: Bei diesem Typ sind die Anschlüsse unten am Heizkörper angebracht, was häufig eine diskretere Optik ermöglicht.
  • Mittenanschluss: Eine moderne Variante, bei der die Anschlüsse zentral am unteren Ende des Heizkörpers liegen.

In den folgenden Abschnitten werden wir uns ausführlich mit den Methoden zur Demontage dieser verschiedenen Heizkörpertypen und Anschlüsse beschäftigen, um Ihnen eine sichere und effektive Anleitung zu bieten.

Die Ventile müssen geschlossen werden, bevor Sie eine Heizung abbauen

Vorbereitung zur Demontage

Bevor Sie mit der Demontage eines Heizkörpers beginnen, ist es wichtig, einige Sicherheitsvorkehrungen zu treffen:

  1. Stellen Sie sicher, dass die Heizung ausgeschaltet ist: Warten Sie, bis der Heizkörper vollständig abgekühlt ist.
  2. Schließen Sie die Ventile: Sie müssen sowohl das Thermostatventil als auch das Heizkörper-Rücklaufventil zudrehen, um den Wasserfluss zu stoppen.
  3. Druck ablassen: Öffnen Sie das Entlüftungsventil, um überschüssige Luft und Druck aus dem Heizkörper zu lassen, bevor Sie die Heizung abbauen.

Benötigte Werkzeuge und Materialien

Folgende Werkzeuge und Materialien werden für die Demontage des Heizkörpers benötigt:

  • Schraubenschlüssel oder Zange
  • Eimer oder Auffangbehälter für auslaufendes Wasser
  • Lappen oder Handtücher
  • Eventuell einen Heizkörperschlüssel für das Entlüftungsventil

 

Schritt-für-Schritt-Anleitung – Heizkörper demontieren

Im Folgenden beschreiben wir Schritt für Schritt, wie Sie verschiedene Heizkörper abbauen und abhängen können. 

Anleitung für Plattenheizkörper

  1. Lösen der Anschlüsse: Verwenden Sie den Schraubenschlüssel, um die Anschlüsse am Heizkörper zu lösen.
  2. Auffangen von Wasser: Platzieren Sie den Eimer unter den Anschlüssen, um austretendes Wasser aufzufangen.
  3. Entfernen des Heizkörpers: Heben Sie den Heizkörper vorsichtig von der Wandhalterung ab.

 

Anleitung für Rippenheizkörper

  1. Entfernen der Abdeckungen: Nehmen Sie die Abdeckungen an den Seiten des Heizkörpers ab.
  2. Lösen der Anschlüsse: Verwenden Sie eine Zange, um die Anschlüsse zu lockern und Wasser aufzufangen.
  3. Heizkörper abnehmen: Heben Sie den Heizkörper vorsichtig ab und achten Sie auf sein höheres Gewicht.

 

Besonderheiten bei anderen Heizkörpertypen

  • Handtuchheizkörper: Diese können oft einfach von den Halterungen gehoben werden, nachdem die Anschlüsse gelöst wurden.
  • Moderne Heizkörper mit speziellen Anschlüssen: Bei diesen Typen sollten Sie die Herstelleranweisungen für spezifische Demontageverfahren beachten.

 

Heizkörper abbauen: Video-Tutorial

Wie Sie herkömmliche Heizkörper für Renovierungsarbeiten, zum Streichen oder Tapezieren einfach abbauen können, wird im Video-Tutorial nochmals einfach erklärt:

 

Wichtige Tipps, wenn Sie eine Heizung demontieren

Beim Abbau eines Heizkörpers gibt es einige Dinge zu beachten, damit alles reibungslos über die Bühne geht. Worauf Sie im Speziellen achten sollten, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Umgang mit Wasser und Leckagen

Beim Demontieren eines Heizkörpers ist es unvermeidlich, dass Wasser austritt. Um Schäden zu vermeiden, sollten Sie folgende Maßnahmen ergreifen:

  • Wasser auffangen: Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Eimer oder Auffangbehälter bereithalten, um auslaufendes Wasser aufzufangen.
  • Boden schützen: Verwenden Sie Lappen oder Handtücher, um den Boden unter dem Heizkörper abzudecken.
  • Langsames Lösen der Anschlüsse: Lösen Sie die Anschlüsse vorsichtig, um plötzliche Wasseraustritte zu vermeiden.

 

Kennzeichnung der Anschlüsse

Das korrekte Kennzeichnen der Anschlüsse ist entscheidend, damit Sie später einen neuen Heizkörper anbauen und korrekt anschließen können:

  • Markieren Sie die Anschlüsse: Verwenden Sie farbige Bänder oder Marker, um die Position der Anschlüsse am Heizkörper und an der Wand zu markieren.
  • Fotografieren Sie die Anschlüsse: Eine Fotodokumentation kann beim Wiederanschluss sehr hilfreich sein.

 

Hinweise zur sicheren Lagerung des demontierten Heizkörpers

Wenn Sie einen Heizkörper entfernen und stilllegen möchten, sollten Sie sich auch damit befassen, wie Sie ihn einlagern, bis er entsorgt wird:

  • Stabile Position: Stellen Sie den Heizkörper an einen sicheren Ort, wo er nicht umfallen oder beschädigt werden kann.
  • Schutz vor Witterungseinflüssen: Bei Lagerung im Freien sollte der Heizkörper abgedeckt werden, um ihn vor Witterungseinflüssen zu schützen.
  • Vermeidung von Beschädigungen: Achten Sie darauf, dass der Heizkörper nicht verkratzt oder verbogen wird, da dies seine Funktionalität beeinträchtigen könnte.

 

Anschlusstypen und Kriterien für den Abbau

Die Art des Anschlusses eines Heizkörpers hat wesentlichen Einfluss auf die Vorgehensweise bei der Demontage. Im Folgenden haben wir eine tabellarische Zusammenfassung der verschiedenen Anschlusstypen und der relevanter Kriterien für den Abbau für Sie erstellt:

Anschlusstyp Beschreibung Wichtige Kriterien für den Abbau
Seitlicher Anschluss Anschlüsse befinden sich an den Seiten des Heizkörpers.
  • Platz für das Arbeiten mit Werkzeugen sicherstellen.
  • Vorsichtiges Lösen der Anschlüsse, um das Verdrehen der Rohre zu vermeiden.
Unterer Anschluss Anschlüsse sind unten am Heizkörper angebracht.
  • Zusätzlicher Platz unter dem Heizkörper erforderlich.
  • Sorgfältiges Auffangen des Wassers, da die Anschlüsse niedriger sind.
Mittenanschluss Zentrale Anschlüsse am unteren Ende des Heizkörpers.
  • Achten Sie auf die spezifische Ausrichtung der Anschlüsse.
  • Kontrollieren Sie den Druckausgleich im Heizsystem.

 

Besonderheiten bei der Demontage je nach Anschlusstyp

Seitlicher Anschluss: Diese sind oft einfacher zu erreichen, erfordern aber Vorsicht, um die Rohre nicht zu beschädigen.

Unterer Anschluss: Hier kann es schwieriger sein, an die Anschlüsse zu gelangen, besonders in engen Räumen. Die Gefahr von Wasserlecks ist hier höher.

Mittenanschluss: Diese modernen Anschlüsse können eine Herausforderung darstellen, da sie oft präziser justiert sind und daher beim Abbau besondere Aufmerksamkeit erfordern.

 

Verschluss der Rohre und Wasser-Hauptleitung

Wenn der Heizkörper für längere Zeit demontiert bleibt, sollten Sie, nachdem Sie den Heizkörper entfernt haben, Rohre verschließen, indem Sie geeignete Blindstopfen verwenden. So können Sie Leckagen und Verschmutzungen vermeiden.

Vor der Demontage eines Heizkörpers ist es ratsam, die Hauptwasserleitung des Heizsystems zu schließen, um den Wasserfluss zu stoppen und Überschwemmungen zu verhindern. Dies ist insbesondere dann erforderlich, wenn keine einzelnen Absperrventile vorhanden sind.

Nach dem Wiederanschluss des Heizkörpers und dem Öffnen der Hauptwasserleitung überprüfen Sie den Druck im Heizsystem. Stellen Sie sicher, dass er innerhalb des empfohlenen Bereichs liegt.

 

Wiederanschluss des Heizkörpers

Auch wenn Sie den Heizkörper montieren, nachdem Sie ihn abgebaut haben, gibt es einige Dinge zu beachten. Die wichtigsten Kriterien haben wir hier für Sie zusammengefasst.

 

Vorbereitung des Wiederanschlusses

Vor dem Wiederanschluss des Heizkörpers sind einige vorbereitende Schritte notwendig:

Überprüfen der Anschlüsse: Stellen Sie sicher, dass alle Anschlüsse sauber und frei von Beschädigungen sind.

Neue Dichtungen: Ersetzen Sie alte Dichtungen durch neue, um eine sichere und dichte Verbindung zu gewährleisten.

Ausrichtung prüfen: Stellen Sie sicher, dass der Heizkörper korrekt ausgerichtet ist, bevor Sie ihn an den Anschlüssen befestigen.

 

Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Wiederanschluss

  1. Anschlüsse befestigen: Verbinden Sie den Heizkörper mit den Anschlüssen, indem Sie die Verbindungsstücke festziehen.
  2. Dichtheit prüfen: Überprüfen Sie alle Anschlüsse auf Dichtheit, um sicherzustellen, dass es zu keinen Leckagen kommt.
  3. Heizkörper entlüften: Entlüften Sie den Heizkörper, um Luft aus dem System zu entfernen und eine optimale Funktion zu gewährleisten.

Je nach Ventilen und Zuleitung der Heizung müssen Sie die Rohre verschließen

Tipps zur Überprüfung auf korrekte Installation und Funktion

Lecktest: Überprüfen Sie nach einigen Stunden erneut auf Leckagen, insbesondere an den Anschlussstellen.

Heizleistung testen: Schalten Sie die Heizung ein und prüfen Sie, ob der Heizkörper gleichmäßig und effizient heizt. Falls Probleme auftreten, sollten Sie auch prüfen, ob es allgemeine Heizungsprobleme gibt, die behoben werden müssen.

Geräuschentwicklung beobachten: Achten Sie auf ungewöhnliche Geräusche, die auf Luft im System oder andere Probleme hinweisen könnten.

 

Häufig gestellte Fragen

Wenn Sie weitere Fragen dazu haben, wie Sie einen Heizkörper demontieren, entleeren oder neu befüllen, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Im Folgenden haben wir einige Fragen für Sie bereits kurz beantwortet.

Muss ich die gesamte Wasser-Hauptleitung schließen, um einen Heizkörper zu demontieren?

Ja, es ist empfehlenswert, die Hauptwasserleitung des Heizsystems zu schließen, besonders wenn keine individuellen Absperrventile am Heizkörper vorhanden sind. Dies verhindert den Wasserfluss und minimiert das Risiko von Leckagen während der Demontage.

Wie entlüfte ich einen Heizkörper richtig?

Zum Entlüften öffnen Sie das Entlüftungsventil am Heizkörper mit einem Heizkörperschlüssel oder einer Zange, bis die Luft entweicht und das erste Wasser austritt. Schließen Sie dann das Ventil wieder. Dies sollte bei ausgeschalteter Heizung und abgekühltem Heizkörper erfolgen.

Kann ich einen Heizkörper alleine demontieren?

Ja, in den meisten Fällen können Sie einen Heizkörper selbst demontieren, wenn Sie die richtigen Werkzeuge und Kenntnisse haben. Bei schweren oder unzugänglichen Heizkörpern kann jedoch die Hilfe einer zweiten Person erforderlich sein.

Was mache ich, wenn nach der Demontage Wasser aus den Rohren austritt?

Wenn Wasser aus den Rohren austritt, schließen Sie die offenen Rohre mit geeigneten Stopfen und wischen Sie ausgetretenes Wasser sofort auf, um Wasserschäden zu vermeiden. Überprüfen Sie, ob alle Ventile richtig geschlossen sind.

Wie vermeide ich Beschädigungen am Heizkörper während der Lagerung?

Lagern Sie den Heizkörper an einem sicheren, trockenen Ort und vermeiden Sie direkten Kontakt mit harten Oberflächen, um Kratzer oder Dellen zu verhindern. Bei Bedarf können Sie den Heizkörper mit einer weichen Abdeckung oder Decke schützen.

Ist es notwendig, neue Dichtungen beim Wiederanschluss zu verwenden?

Ja, es wird empfohlen, beim Wiederanschluss des Heizkörpers neue Dichtungen zu verwenden, um eine sichere und dichte Verbindung sicherzustellen und das Risiko von Leckagen zu minimieren.

 

Fazit

Die Demontage und der Wiederanschluss eines Heizkörpers sind Aufgaben, die mit der richtigen Vorbereitung und Sorgfalt von den meisten Heimwerkern bewältigt werden können. Wie wir in diesem Artikel gesehen haben, ist es wichtig, die Art des Heizkörpers und die spezifischen Anschlusstypen zu verstehen, um die richtigen Schritte für eine sichere Demontage und einen effektiven Wiederanschluss durchführen zu können.

Die Beachtung der Sicherheitsvorkehrungen, wie das Abschalten der Heizung und das ordnungsgemäße Verschließen der Wasserleitungen, ist entscheidend, um Unfälle und Wasserschäden zu vermeiden. Ebenso wichtig ist die sorgfältige Handhabung des Heizkörpers selbst, um Beschädigungen zu vermeiden. Durch die Verwendung neuer Dichtungen und die sorgfältige Überprüfung aller Anschlüsse auf Dichtheit nach dem Anschließen können Sie sicherstellen, dass Ihr Heizsystem störungsfrei funktioniert.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Demontage eines Heizkörpers zwar eine anspruchsvolle Aufgabe ist, sie aber mit der nötigen Vorsicht und den richtigen Werkzeugen sicher ausgeführt werden kann. 

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE