7 beste Handventilatoren 2020 im Test

Letztes Update: 25.10.20

 

Handventilatoren im Test – die besten Modelle 2020 im Vergleich

 

Wenn Sie den besten Handventilator suchen, haben Sie die Qual der Wahl, denn das Angebot ist sehr groß. Beim Kauf sollten Sie sich insbesondere mit der Stromversorgung und den Funktionen befassen. Aber auch ein Blick auf die Zusatzausstattung lohnt, denn heute gibt es zahlreiche innovative Modelle. Falls Ihnen umfangreiche Vergleiche zu aufwändig sind und Sie einfach nur schnell ein gutes Modell finden möchten, hilft Ihnen unser Testbericht sicher weiter, denn wir haben die Recherche bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Modell FNHD von EasyAcc sehr empfehlen, denn der Ventilator verfügt über einen Akku, ist klappbar, gut regulierbar und leistungsstark. Alternativ ist auch der QIN-BLUE von Qinuker sehr zu empfehlen, denn er ist schick designt, leistungsstark und mit einem Akku ausgestattet.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Handventilatoren

 

Es klingt nicht allzu kompliziert sich einen guten Handventilator auszusuchen. Wer sich jedoch mit dem Thema befasst, der stellt schnell fest, dass das Angebot nicht nur sehr groß ist, sondern dass es auch durchaus größere Unterschiede zwischen den Modellen gibt. Ein Preisvergleich lohnt sich daher auf jeden Fall, bevor man sich entscheidet. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Kriterien für Sie zusammengefasst, auf die Sie achten sollten, bevor Sie ein Modell kaufen. Abschließend können Sie unserer Bestenliste die besten Handventilatoren 2020 entnehmen, die wir im Test ermittelt haben.

Stromversorgung von Handventilatoren

Idealerweise ist ein Handventilator natürlich mobil nutzbar und muss nicht permanent per Netzstecker oder USB-Kabel betrieben werden. Dennoch gibt es auch hier unterschiede, was die Stromversorgung angeht. Die meisten Handventilatoren arbeiten heute mit einem kleinen integrierten Akku, der sich per Netzkabel oder USB-Kabel aufladen lässt. Je nach Kapazität erhöht sich natürlich die Laufzeit des Ventilators. Dabei sollte man nicht außer Acht lassen, dass zusätzliche Verbraucher wie LED-Licht den Akkuverbrauch geringfügig reduzieren können. Insbesondere aber die Leistung und Rotationsgeschwindigkeit des Ventilators wirken sich neben der Akkukapazität auf die Laufzeit aus. Es ist daher empfehlenswert, ein Modell zu kaufen, das über einen Akku verfügt, der mindestens eine Kapazität von 1.000 mAh hat, denn hiermit kann ein kleiner Miniventilator bereits etwa ein bis zwei Stunden auf voller Leistung betrieben werden. Ist die Geschwindigkeit einstellbar, lassen sich mit nur 1.000 mAh je nach Größer der Rotorblätter auch bereits Betriebszeiten von bis zu 8 Stunden erreichen.

Größere Akkus mit höherer Kapazität machen den Ventilator aber natürlich auch schwerer und damit unhandlicher. Wenn Sie einen Mini Handventilator suchen, den Sie einfach in der Tasche verstauen können, werden Sie kaum zu einem Modell mit 2.500 mAh oder mehr greifen wollen, denn durch den großen Akku wird er schlichtweg zu sperrig.

Eine Alternative zu akkubetriebenen Handventilatoren ist der Batteriebetrieb. Hier spart man sich das Aufladen, gleichzeitig entstehen aber natürlich höhere Folgekosten, da die Batterien erneuert werden müssen, wenn sie leer sind. Batteriebetriebene Handventilatoren sind auf der anderen Seite aber auch günstiger als ein gleichwertiges Modell mit Akku, da Akkus einen Großteil der Herstellungskosten eines solchen Ventilators ausmachen. Hierbei sollte man allerdings den Memory-Effekt von Akkus nicht vernachlässigen. Je länger und häufiger Sie den Ventilator nutzen, desto stärker wird die Laufzeit sich über die Nutzungsdauer reduzieren. Dieser Effekt tritt bei batteriebetriebenen Modellen nicht ein.

 

Funktionsweise und wichtige Eigenschaften

Im Grunde funktionieren Handventilatoren mit einem einzigen Knopf, um sie ein- und ausschalten zu können. Akkubetriebene Modelle können dann zusätzlich per USB oder Netzteil aufgeladen und teilweise auch betrieben werden, während sie laden. Beachten Sie aber, dass ein Ventilator, der nur über einen einzigen Knopf verfügt, häufig nicht regulierbar ist. Besser sind daher Modelle, bei denen Sie zumindest die Geschwindigkeit in zwei oder drei Stufen einstellen können. Bei niedriger Drehzahl wird weniger Energie verbraucht, wodurch der Akku auch entsprechend länger hält. Wenn die Drehzahl nicht per doppeltem Knopfdruck einstellbar ist, ist meist ein kleiner Regler vorhanden.

Bei Modellen mit LED-Beleuchtung ist diese meist nicht separat ein- oder ausschaltbar. Dies ist jedoch wünschenswert, denn nicht immer benötigt man die LED-Beleuchtung, die aber zusätzlich Energie verbraucht; wenn auch nur sehr wenig.

Ansonsten spielt natürlich auch die Größe der Rotorblätter eine Rolle. Je größer sie sind und je schneller sie drehen, desto stärker ist auch der Luftzug. Allerdings steigt mit der Größe der Rotorblätter und mit der Rotationsgeschwindigkeit auch der Energieverbrauch sprunghaft an. Mini-Ventilatoren können daher mit einem 1.000 mAh starken Akku deutlich länger betrieben werden, als ein größeres Modell mit deutlich größerem Durchmesser.

Natürlich spielen auch die Verarbeitung des Gehäuses und das Vorhandensein eines Schutzgitters eine Rolle, um die Verletzungsgefahr zu reduzieren. Manche Modelle können darüber hinaus auch frei auf einem Tisch platziert werden, was ebenfalls sinnvoll ist, wenn Sie den Ventilator als kleine erfrischende Luftzug-Quelle am Schreibtisch sowie gleichzeitig unterwegs nutzen möchten. Doppelt sinnvoll ist es dann, auf einen USB-Anschluss zum Laden zu achten, denn dadurch lässt er sich am Schreibtisch einfach über den PC oder Laptop betreiben. Beachten Sie aber, dass nicht alle Ventilatoren während des Ladens auch gleichzeitig betrieben werden können.

Zusatzausstattung und besondere Varianten

Die Zeiten, in denen Handventilatoren schwach, sperrig und nicht besonders langlebig waren, sind vorbei. Heute gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Modellen, die mit überraschen vielen innovativen Features ausgestattet sind. Den klassischen Handventilator mit LED, der im Betrieb die Farbe wechselt, kennt sicherlich jeder. Aber haben Sie auch schon von einem Handventilator mit Sprühnebel gehört? Wenn ein Handventilator mit Wasser befüllt werden kann und es als feinen Nebel auf der Haut verteilt, wird der kühlende Effekt deutlich verstärkt, allerdings empfindet dies sicherlich nicht jeder als angenehm.

Darüber hinaus gibt es auch komplett zusammenklappbare Handventilatoren, die sich einfach in der Tasche verstauen lassen. Dies ist besonders praktisch, wenn Sie ein Modell für unterwegs suchen, denn sperrigere Ventilatoren mit Schutzgittern um die Rotorblätter lassen sich nur schwer bzw. überhaupt nicht in der Hosentasche verstauen.

Im Test haben wir uns auch Hands-Free-Ventilatoren angeschaut, also solche, die man sich beispielsweise um  den Hals hängen oder frei auf einer glatten Oberfläche platzieren kann. Sie sind ebenfalls mobil einsetzbar und kompakt gebaut, so dass auch solche Modelle unter die Kategorie Handventilator fallen.

 

 

7 beste Handventilatoren 2020 im Test

 

Im Folgenden haben wir Ihnen eine Empfehlung für die sieben besten Modelle zusammengestellt, um Ihnen die Kaufentscheidung zu erleichtern. Die Testsieger sind durchweg empfehlenswert, aber nicht jeder Ventilator ist für jeden Einsatzbereich gleichermaßen geeignet.

 

1. EasyAcc FNHD USB 2600 mAh klappbar

 

Als bester Handventilator konnte sich das Modell von EasyAcc durchsetzen, denn er bietet unterm Strich das beste Preis-Leistungs-Verhältnis der Modelle, die wir unter die Lupe genommen haben.

Der Ventilator ist mit einem 2.600 mAh starken Akku ausgestattet, der für bis zu 10 Stunden Betrieb ausreicht, wenn man den Ventilator auf den niedrigsten der drei Stufen betreibt. Die Bedienung ist sehr einfach und erfolgt nur über einen einzigen Knopf. Über mehrmaliges Drücken kann die Intensität in drei Stufen geregelt werden. Während des Ladens am USB-Anschluss kann er gleichzeitig betrieben werden, so dass er dank der Möglichkeit, ihn frei auf einer glatten Fläche aufzustellen, auch hervorragend als kleiner Tischventilator funktioniert. Hierzu wird der Haltegriff einfach nach hinten abgeklappt. Dies macht ihn zudem kompakter für den Transport.

Sie können zwischen mehreren Farbvarianten wählen, die Rotorblätter sind gut geschützt, so dass keine Verletzungsgefahr besteht und auch die Ladezeit ist mit rund 4,5 Stunden auf einem guten Niveau. Durch die Größe von 10,5 x 6 x 11 cm ist er zudem ordentlich groß, so dass ein starker Luftstrom erzeugt wird. Dies führt aber auch dazu, dass sich die Laufzeit bei höchster Stufe auf rund 3 Stunden reduziert. Dies in Verbindung mit der Tatsache, dass das USB-Kabel mit 80 cm recht kurz ist und dass keine deutsche Anleitung beiliegt, sorgte für einen kleinen Abzug bei dem ansonsten sehr empfehlenswerten Modell.

 

Vorteile:         

Preis-Leistung: Unterm Strich war unsere Erfahrung mit dem Handventilator von EasyAcc durchweg positiv. Dies in Verbindung mit dem fairen Preis führt zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Akku-Kapazität: Mit 2.600 mAh ist der Akku sehr ordentlich.

Funktionen: Er ist klappbar, kann frei auf dem Tisch platziert werden und kann auch während des Ladens betrieben werden.

Regulierung: Die Rotationsgeschwindigkeit ist in drei Stufen regulierbar.

Farbvarianten: Sie können zwischen vielen verschiedenen Farbvarianten wählen.

 

Nachteile:

Kabellänge: Das USB Kabel ist mit 80 cm für einen Tischventilator etwas kurz geraten.

Anleitung: Die Anleitung liegt nur in englischer Sprache bei.  

Kaufen bei Amazon.de (€11.29)

 

 

 

 

2. Qinuker QIN-Blue 2500 mAh

 

Bei dem Modell von Qinuker handelt es sich um eine kompakte und solide Kombination aus Hand- und Standventilator. Durch den kleinen Standfuß, der gleichzeitig als Smartphone-Halterung dient, erfüllt er einen netten Zusatznutzen und durch die fließende Formgebung kann er gut in der Tasche verstaut werden, obwohl er nicht klappbar ist.

Dank gutem 2.500 mAh starkem Akku in Verbindung mit vier verschiedenen Geschwindigkeitsstufen kann er bis zu 13 Stunden am Stück auf niedrigster Stufe betrieben werden. Auf höchster Stufe reduziert sich die Betriebszeit allerdings auf drei Stunden. Innerhalb von ebenfalls drei Stunden ist er jedoch voll aufgeladen und er kann zudem während des Ladevorgangs betrieben werden, so dass der Taschenventilator auch als Tischventilator gut genutzt werden kann.

Sie können zwischen verschiedenen Farbvarianten wählen und die Bedienung ist dank 1-Button-Lösung (mehrmaliges Drücken) denkbar einfach. Insgesamt misst das Modell 22,7 x 11,7 x 6,9 cm, so dass die Rotorblätter ordentlich groß sind und für einen starken Luftstrom auf höchster Stufe sorgen können. Besonders praktisch: Ein LED-Ring um den Knopf zeigt den Lade- bzw. Betriebszustand an. Das Kabel hätte sicherlich etwas länger sein können, unterm Strich ist das Preis-Leistungs-Verhältnis für das Modell aber sehr gut.

 

Vorteile:         

Preis-Leistung: Durch die solide Verarbeitung und den fairen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Akku-Kapazität: Der Akku hat eine Kapazität von 2.500 mAh, was sehr ordentlich ist.

Funktionen: Er kann dank des Ständers (der gleichzeitig Smartphone-Halter ist) frei platziert werden und bietet vier Modi sowie eine LED-Betriebsanzeige. Während des Ladens kann er betrieben werden.

Regulierung: Die Geschwindigkeit ist in vier Stufen einstellbar.

Farbvarianten: Es stehen verschiedene Farben zur Wahl.

 

Nachteile:

Kabellänge: Das USB Kabel ist nicht besonders lang.

Nicht klappbar: Der Ventilator ist nicht klappbar und daher etwas sperriger.  

Zu Amazon

 

 

 

 

3. ComLife HF318 2.000 mAh klappbar Led Befeuchter Powerbank

 

Der Ventilator von Comlife ist eine echte Besonderheit, denn er vereint mehrere Funktionen. So ist er nicht nur klappbar und mit LED-Leicht in mehreren Farben beleuchtet, sondern kann auch mit ein wenig Wasser befüllt werden, das über einen feinen Sprühnebel verteilt wird. Dadurch wirkt er besonders erfrischend.

Das Nachfüllen des kleinen Wassertanks funktioniert problemlos über die kleine mitgelieferte Kunststoff-Wasserflasche. Dem Ventilator liegt zudem eine Feder-Metallhalterung bei, die als Standfuß genutzt werden kann, um ihn frei auf dem Schreibtisch platzieren zu können. Alternativ zum Betrieb über den 2.000 mAh starken Akku kann er auch mit dem mitgelieferten USB-Ladekabel direkt am Strom betrieben werden, was sehr praktisch ist, wenn Sie ihn als Tischventilator nutzen möchten. Besonders praktisch ist auch die Tatsache, dass der Ventilatorkopf komplett abnehmbar ist. In diesem Zustand dient das Modell als kleine Powerbank für andere Geräte. Die Betriebszeit liegt bei maximal 13 Stunden auf niedrigster Stufe, reduziert sich aber auf drei Stunden auf höchster Stufe.

Insgesamt ist das Modell leistungsstark, multifunktional und wird mit nur einer Taste bedient, mit der Sie zwischen drei Geschwindigkeitsstufen mit einem kurzen Druck sowie Befeuchtung mit langem Druck und LED-Beleuchtung mit doppeltem Drücken wählen können. Auf höchster Stufe ist er im Vergleich zu anderen Modellen allerdings etwas lauter. Darüber hinaus ist der Wassertank recht klein und nicht bei allen Modellen zu 100% dicht. Dies sorgte insgesamt für einen kleinen Abzug bei dem ansonsten sehr empfehlenswerten und multifunktionalen Modell.

 

Vorteile:         

Preis-Leistung: Durch die umfangreichen Funktionen zum fairen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Akku-Kapazität: Der Akku hat eine Kapazität von 2.000 mAh, was noch ein guter Wert ist.

Funktionen: Der Ventilator ist klappbar, kann frei aufgestellt werden und verfügt neben einer Befeuchter-Funktion auch über ein LED-Licht. Während des Ladens kann er per Kabel betrieben werden.

Powerbank: Der Kopf kann abgenommen werden und der Akku dient dann als Powerbank.

Regulierung: Sie können die Geschwindigkeit in drei Stufen einstellen.

 

Nachteile:

Lautstärke: Auf höchster Stufe ist das Modell etwas lauter als manch anderer Handventilator

Wassertank: Der kleine Wassertank kann recht schnell undicht werden, was nicht ideal ist.

Keine Farbvarianten: Zwischen mehreren Farben können Sie bei dem Modell nicht wählen.

Kaufen bei Amazon.de (€14.99)

 

 

 

 

4. HandFan HF-310 5200 mAh Powerbank

 

Der HF-310 von HandFan ist zwar kein ganz günstiger Handventilator, dient dafür aber gleichzeitig als Powerbank, was ihn zu einer Besonderheit macht. Dazu wird ein Mini Handventilator-Aufsatz mitgeliefert, der einfach auf die Powerbank geklickt werden kann, die sonst – wie üblich – zum Laden von Smartphone & Co. verwendet werden kann. Im Vergleich zu anderen Handventilatoren ist hier die Ventilator-Funktion also nur eine Zusatzfunktion, so dass das Modell auch über das restliche Jahr Verwendung findet.

Die Powerbank hat eine starke Kapazität von 5.200 mAh, was ausreicht, um den Ventilator bis zu 15 Stunden lang betreiben zu können. Selbst auf höchster Stufe hält er bis zu 5 Stunden lang durch. Durch die schwere Powerbank – die ihn allerdings auch unhandlicher macht – kann er freistehend auf dem Tisch platziert werden und Sie können den Winkel des Ventilators zudem zwischen 0° und 180° frei einstellen, was ihn gleichzeitig transportabler macht. Die Geschwindigkeit ist in drei Stufen regulierbar und die Bedienung ist über nur einen Knopf umgesetzt, also sehr komfortabel.

Ein Metallclip zum freien Aufstellen wird ebenfalls mitgeliefert und es ist eine LED-Anzeige für den Akkustand vorhanden, was insbesondere in der Powerbank-Funktion sehr hilfreich ist. Bereits auf Stufe 1 ist er recht stark, was einerseits ein Vorteil ist, andererseits aber auch dazu führt, dass die Angabe über bis zu 20 Stunden Laufzeit des Herstellers schlichtweg nicht stimmt. Dies in Verbindung mit der Tatsache, dass Ventilatorkopf und Powerbank nicht so fest zusammenhalten, wie man es sich wünschen würde, sorgte für einen Abzug bei dem ansonsten aber sehr empfehlenswerten Modell mit starkem Akku.

 

Vorteile:         

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist durch die starke Powerbank trotz des höheren Preises insgesamt gut.

Akku-Kapazität: Der Akku hat eine Kapazität von 5.600 mAh, was sehr stark ist.

Funktionen: Der klappbare Ventilator verfügt über eine LED-Ladestandsanzeige und er kann auch frei als Tischventilator aufgestellt werden.

Powerbank: Der Kopf ist abnehmbar, so dass das Modell als Powerbank mit Ladestandsanzeige nutzbar ist.

Regulierung: Die Rotationsgeschwindigkeit ist in drei Stufen regulierbar.

Farbvarianten: Es stehen verschiedene Farben zur Wahl.

 

Nachteile:

Gewicht: Durch die große Powerbank ist der Ventilator nicht so handlich wie andere Modelle.

Laufzeitangabe: Die angegebene Laufzeit von 20 Stunden wird nicht erreicht.

Verbindung Ventilatorkopf: Die Verbindung hat sich im Langzeittest im mobilen Einsatz als Schwachstelle entpuppt.

Zu Amazon

 

 

 

 

5. Itshiny I3020UK 2000 mAh Led Hands-Free-Ventilator

 

Bei dem Modell von Itshiny handelt es sich eigentlich nicht wirklich um einen Handventilator, denn er muss nicht in der Hand gehalten werden. Vielmehr lässt er sich durch die Verbindung der beiden Ventilatoren um den Hals tragen, damit das Gesicht von vorne belüftet wird. Dies wurde im Test zwar nicht von allen als angenehm empfunden, insbesondere als dualer Tischventilator, der freistehend platziert und mobil genutzt werden kann, ist das Modell aber durchweg empfehlenswert.

Sie können zwischen drei Stufen wählen, es gibt drei verschiedene Farbvarianten und dank 2.000 mAh starkem Akku kann das Gerät aufgeladen und unterwegs genutzt werden. Die Laufzeit kann hier bis zu etwa 5 Stunden auf niedrigster Stufe betragen. Auch ein Betrieb direkt am USB-Kabel ist während des Ladens möglich. Die Lüfter selbst sind frei beweglich, so dass Sie den Luftstrom genau an Ihren Bedarf anpassen können. Er ist leise, es kann ein LED-Licht zugeschaltet werden und die Bedienung ist unkompliziert und es gibt einen LED-Indikator für den Ladestand. Leider ist der USB-Ladestecker etwas zu locker im Gerät verankert und im  Langzeiteinsatz wird er zunehmend lauter.

 

Vorteile:         

Preis-Leistung: Durch den fairen Preis für die beiden Ventilatoren ist das Preis-Leistungs-Verhältnis gut.

Akku-Kapazität: Der Akku hat eine Kapazität von 2.000 mAh, was noch ordentlich ist.

Funktionen: Der Ventilator kann frei auf dem Tisch platziert oder umgehängt und freihändig genutzt werden. Die Ventilatoren sind komplett frei schwenkbar und eine LED-Beleuchtung ist ebenfalls vorhanden.

Regulierung: Sie können zwischen drei verschiedenen Geschwindigkeiten wählen.

Farbvarianten: Es stehen drei verschiedene Farben zur Auswahl.

 

Nachteile:

Umhängefunktion: Das Umhängen um den Hals ist sicherlich nicht für jeden praktikabel.

Lautstärke: Im Laufe der Zeit wird der Ventilator im Betrieb lauter.

USB-Buchse: Die USB-Buchse ist nicht sehr fest im Gehäuse verankert.  

Kaufen bei Amazon.de (€16.97)

 

 

 

 

 

7. Bornran BR-308 300 mAh faltbar

 

Wenn Sie einen sehr kompakten Mini-Handventilator suchen, den Sie auch in einer kleinen Hosentasche problemlos verstauen können, kommen Sie hier voll auf Ihre Kosten. Er ist in drei Farbvarianten erhältlich, preisgünstig und verfügt über einen integrierten Akku. Allerdings ist der Akku zu Gunsten der kompakten Bauweise mit 300 mAh recht knapp bemessen, so dass die maximale Laufzeit auf etwa 1 Stunde begrenzt ist. Zudem können Sie nur zwischen zwei Geschwindigkeitsstufen wählen.

Die Bedienung ist sehr einfach und es gibt eine kleine Ladeanzeige, wenn er aufgeladen wird. Mit unter 100g ist er sehr leicht und das Auf- und Zusammenklappen ist einfach. Allerdings hat sich im Langzeittest gezeigt, dass der Akku recht schnell an Kapazität verliert, was sich zusätzlich negativ auf die Laufzeit auswirkt. Dennoch: Wer ein kompaktes Modell sucht, das sich leicht verstauen und aufladen lässt, der kann hier auf seine Kosten kommen. Zudem kann er neben dem Handbetrieb auch freistehend platziert und per Kabel betrieben werden.

 

Vorteile:         

Bauweise: Das Modell ist sehr kompakt gebaut und kann in jeder Tasche verstaut werden.

Funktionen: Er kann auf dem Schreibtisch platziert oder in der Hand genutzt werden. Eine Indikator-LED für den Ladestand ist ebenfalls vorhanden.

Farbvarianten: Sie können zwischen drei Farbvarianten wählen.

 

Nachteile:

Akku: Die Akkukapazität ist mit 300 mAh recht gering, was sich negativ auf die Laufzeit auswirkt.

Nur zwei Stufen: Der Ventilator kann nur in zwei Stufen reguliert werden.

Memory-Effekt: Der Akku verliert im Laufe der Zeit schnell an Kapazität.

Kaufen bei Amazon.de (€11.99)

 

 

 

 

 

7. Bxroiu Twisted Cat Fan 1000 mAh Led

 

Das Modell überzeugt durch sein witziges Katzendesign in Verbindung mit einer LED-Beleuchtung und einem neigbaren Kopf. Die Verarbeitung ist insgesamt ordentlich und er verfügt über einen 1.000 mAh starken Akku, der für eine Laufzeit von etwa 2 Stunden ausreicht.

Freistehend per Kabel kann das Modell nicht ganz so gut betrieben werden, denn der Standfuß macht dies zu einer etwas wackeligen Angelegenheit. Die Bedienung erfolgt über zwei Knöpfe und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist insgesamt gut. Leider stehen nur zwei Farben (rosa und helles lila) zur Verfügung und er ist zudem etwas sperriger gebaut, was ihn nicht ganz so transportabel macht. Klappbar ist er nicht. Außerdem stehen nur zwei Geschwindigkeitsstufen zur Wahl.

 

Vorteile:         

Design: Das Design ist gelungen und wer auf Artikel mit Katzenohren steht, kommt hier in lila oder rosa auf seine Kosten.

LED: Er verfügt über eine schicke LED-Beleuchtung.

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist fair.

 

Nachteile:

Akku: Die Akkukapazität ist mit 1000 mAh nicht allzu hoch.

Nur zwei Stufen: Es gibt nur zwei Geschwindigkeitsstufen.

Bauweise: Er ist etwas sperriger und dadurch nicht so transportabel.

Zu Amazon

 

 

 

 

Subscribe
Notify of
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments