10 beste Badlüfter im Test 2020

Letztes Update: 05.08.20

 

Badlüfter im Test – die besten Modelle 2020 im Vergleich

 

Welches Modell als bester Badlüfter für Ihre Zwecke in Frage kommt, hängt von einer Reihe von Faktoren ab. So soll Badlüfter sollen einerseits leise arbeiten und gleichzeitig reichlich Luft beziehungsweise Feuchtigkeit nach außen abführen. Darüber hinaus wünschen sich viele Menschen, dass der Lüfter optisch nicht auffällt und leicht zu bedienen ist. Wenn Sie keine Zeit haben, eine aufwändige Badlüfter-Recherche im Internet durchzuführen, lesen Sie bitte unseren Test. Wir haben für Sie diverse Badlüfter von verschiedenen Herstellern ganz genau unter die Lupe genommen. So punktet der Maico ECA100 ipro unter anderem mit zwei Leistungsstufen und einer integrierten ebenfalls einstellbaren Einschaltverzögerung.  Der Badlüfter von Helios M1/100 F 100 arbeitet besonders leise und lässt sich schraubenlos montieren.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Badlüfter

 

Schimmel ist gesundheitsschädlich. Die Schimmelsporen können Allergien und Atemwegserkrankungen auslösen. Deshalb sollten Sie dauerhaft keinem Schimmel ausgesetzt sein. Sporen vermehren sich vor allem dort weiter, wo die Luftfeuchtigkeit besonders hoch ist und kein Luftaustausch stattfindet.

Ihr Badezimmer ohne Fenster mutiert daher ohne entsprechende Gegenmaßnahmen in kürzester Zeit zu einem Paradies für Schimmelsporen. Dies liegt vor allem daran, dass die Luftfeuchtigkeit im Badezimmer oftmals deutlich höher ist als in anderen Wohnräumen. Dies gilt insbesondere für die Zeit nach dem Duschen. Kann die Feuchtigkeit nicht nur ein Fenster nach außen abziehen, hat dies auf Dauer negative Folgen. Dies betrifft den Zustand von Wänden ebenso, wie Ihre Gesundheit.

Der Badlüfter zum Nachrüsten schaffen dort Abhilfe, wo kein natürlicher Luftaustausch stattfinden kann. Er ist vor allem für Badezimmer geeignet, die kein Fenster besitzen. Wie finden Sie aber den Badlüfter, der perfekt in Ihr Badezimmer passt, eine gute Abluftleistung bietet und nicht allzu laut ist? Im Badlüfter-Test und Vergleich stellen wir Ihnen verschiedene Modelle genauer vor, zeigen die Vor- beziehungsweise Nachteile auf und geben auch die eine oder andere Empfehlung. 

Funktion und Arbeitsweise des Badlüfters

Die Hauptaufgabe des Badlüfters besteht darin, für ein gutes Raumklima zu sorgen. Vom Grundprinzip her arbeitet der Badlüfter wie ein normaler Ventilator. Er zieht mit Motorunterstützung die Luft an und damit auch die Feuchtigkeit nach außen.

Montage: Badlüfter können Sie in verschiedenen Ausführungen kaufen. Allerdings steht der Badlüfter nicht frei im Raum. Er wird entweder an der Wand oder an der Decke montiert. Grundvoraussetzung hierfür ist, dass sich dort ein Abluftrohr beziehungsweise Lüftungsschacht befindet. Gleiches gilt für die Stromversorgung. Schließlich benötigt der Wandventilator für das Bad eine Energieversorgung.

Durchmesser: Der Durchmesser des Badlüfters spielt für Ihre Kaufentscheidung ebenfalls eine sehr wichtige Rolle. Je größer dieser ist, desto mehr Luft kann der Badlüfter nach außen durchfließen lassen. Allerdings sollte der Durchmesser des Badlüfters auch zu den Maßen des Aufzugsschachtes passen. In unserem Testbericht finden Sie vor allem Badlüfter mit einem Durchmesser von 100 mm.

 

Wichtige Funktionen von Badlüftern

Die Kaufentscheidung hängt davon ab, welche Eigenschaften das Luftabzugsgerät besitzen soll. Im Vergleich zeigt sich, dass die Modelle in diesem Bereich durchaus unterschiedlich sind. Einige Funktionen erweisen sich als sinnvoll, während andere eher optische Spielereien darstellen. Im Badlüfter-Test haben wir folgende Funktionen genauer betrachtet:

Feuchtigkeitssensor: Einige Badlüfter aus dem Vergleich sind mit Feuchtigkeitssensor versehen. Das Lüfter misst selbständig die Feuchtigkeit in der Luft und aktiviert gegebenenfalls seinen Ventilator. Bei bestimmten Modellen ist sogar möglich, den Wert festzulegen, bei dem der Badlüfter den Betrieb aufnimmt. Darüber hinaus konnten wir im Badlüfter-Test auch ein Gerät finden, welches die aktuelle Luftfeuchtigkeit anzeigt. Der Feuchtigkeitssensor macht unserer Meinung nach sehr viel Sinn. Er verhindert stets, dass der Lüfter trotz Nachlaufzeit nicht genügend Feuchtigkeit nach außen transportiert.

Lüfternachlauf: Die meisten Badlüfter verfügen über eine Nachlauffunktion. Dies bedeutet, dass der Lüfter noch einen bestimmten Zeitraum weiterläuft, nachdem Sie das Badezimmer bereits verlassen und den Lichtschalter ausgeschaltet haben. Die Nachlaufzeit wird benötigt, um weitere Feuchtigkeit nach außen abzutransportieren. Dies ist vor allem nach dem Duschen der Fall. Bei diversen Geräten können Sie den Lüfternachlauf manuell einstellen. Dies sehen wir als großen Vorteil an.

Luftdurchzug: Der Luftdurchzug wird in Kubikmeter pro Stunde (m³/h) angegeben. Der Wert zeigt an wieviel Luft der Badlüfter pro Stunde nach außen transportiert. In unserem Badlüfter Test und Vergleich lagen die Werte oftmals zwischen 60 und 100 m³/h. Einige Modelle schafften sogar über 120 m³/h. Der Preis ist dabei nicht entscheidend. Sowohl ein sehr günstiger als auch ein besonders teurer Badlüfter erreichen einen hohen Wert beim Luftdurchzug. Wir empfehlen vor allem bei größeren Badezimmern ohne Fenster einen Badlüfter mit hoher Luftdurchzug-Rate, da diese besonders viel Luft in kurzer Zeit nach draußen befördern können.

Lautstärke: Geräusche im Bad sind so eine Sache. Dies gilt ebenfalls für den Badlüfter, der für viele Menschen möglichst leise und dezent und im Hintergrund agieren sollte. Generell arbeiten moderne Lüfter mit einem Schallpegel, der zwischen 25 dB und 40 dB liegt. Zwischen 25 und 30 dB gilt ein Badlüfter als besonders leise.

Bewegungsmelder: Ein Badlüfter mit Bewegungsmelder hat den Vorteil, dass er sich auch dann einschaltet, wenn der Lichtschalter oder ein anderer Sensor, mit dem der Lüfter verbunden ist, nicht ausgelöst bzw. betätigt wird. 

Kosten für Badlüfter

Der Preisvergleich zeigt, dass die Kosten für einen Badlüfter sehr unterschiedlich sind. Es gibt günstige Badlüfter, die rund 30 Euro kosten. In der mittleren Preislage sollten Sie zwischen 40 und 60 Euro einkalkulieren. Hochpreisige Badlüfter sind hingegen nicht für unter 80 Euro zu haben. Der Preis selbst steigt meistens mit dem Funktionsumfang.

Badlüfter mit LED-Anzeige, Feuchtigkeits- und Temperatur-Sensor und optisch ansprechender Abdeckung aus Glas gehörten auch in unserem Vergleich zu den teuersten Modellen.

Darüber hinaus sollten Sie vor dem Badlüfter-Kauf auch einen Blick auf die Betriebskosten werfen. Der Lüfter im Bad benötigt schließlich Strom. Allerdings hält sich der Energieverbrauch bei den meisten Lüftern deutlich im Rahmen. Stromfresser sind die Geräte daher auf keinen Fall. Mögliche Instandhaltungskosten sollten Sie ebenfalls im Auge behalten.

 

10 beste Badlüfter im Test 2020

 

Die 10 besten Badlüfter im Jahr 2020, die wir im Test ermittelt haben, finden Sie in unserer TOP-10-Liste. Hierfür haben wir die Testsieger aus verschiedenen Kategorien für Sie zusammengestellt. Verschiedene Testergebnisse aber auch Kundenerfahrungen beziehungsweise -bewertungen fließen ebenfalls mit ein. Der Vergleich hilft Ihnen dabei, den besten Badlüfter für Ihr Badezimmer zu finden.

 

 

1. Maico ECA100 ipro 100 mm 27 dB 78 m³/h oder 92 m³/h

 

Der Maico Badlüfter lässt sich an der Wand und Decke gleichermaßen montieren. Er besteht aus einen robusten Kunststoff, der mit der Schutzklasse IPX5 versehen ist. Dies bedeutet, dass der Badlüfter gegen Strahlwasser aus jedem beliebigen Winkel geschützt ist. Im Vergleich zeigte sich, dass die meisten anderen Modelle nur die Schutzklasse IPX4 besitzen. Im Test ist er in der niedrigeren Leistungsstufe nicht und in der größeren nur wenig zu hören.

Die Nachlaufzeit lässt sich einstellen. Es gibt vier verschiedene Stufen. Hierzu zählen 8, 17 und 25 min Nachlaufzeit. Darüber hinaus können Sie die Nachlaufzeit auch ausschalten. Für die Einschaltverzögerung bestehen ebenfalls vier Stufen (0 s / 50 s / 90 s / 120 s). Wenn Sie die Stufe 120 s wählen, geht der Badlüfter bei einer geringeren Aufenthaltsdauer nicht an. Dies spart auf Dauer Strom. Gleiches gilt für die Möglichkeit, die Menge der Luft zu regulieren, die pro Stunde durch den Lüfter fließt.

Der Hersteller gibt zwei verschiedene Luftdurchfluss-Mengen an. Je nach Drehzahl (2.100 1/min / 2.500 1/min). Bei der geringeren Drehzahl fließen 78 m³/h und bei der höheren 92 m³/h Luft durch. Mit einem Schallpegel von 27 dB ist der Badlüfter sehr leise.

 

Vorteile:

Mehrere Nachlaufzeitstufen: Sie bestimmen, wie lange der Badlüfter nachläuft. Es sind bis zu 25 min möglich.

Besonders robust: Der Badlüfter besitzt die Schutzklasse IPX5.

Einschaltverzögerung spart Strom: Falls Sie sich nur kurz im Bad aufhalten, geht der Lüfter nicht automatisch an, wenn die Dauer weniger als 2 Minuten beträgt.

Zwei verschiedene Leistungsstufen: Wählen Sie selbst, ob Ihr Lüfter von Maico mit 78 m³/h oder 92 m³/ Luftdurchfluss arbeitet.

Sehr leise: Der Lüfter ist kaum zu hören.

 

Nachteile:

Anschlussklemmen: Die Erfahrung mit dem Badlüfter hat gezeigt, dass die Anschlussklemmen etwas größer hätten sein können.

Kaufen bei Amazon.de (€121.49)

 

 

 

 

2. Helios M1/100 F 100 mm 75m³/h oder 90 m³/h 25 dB

 

Der Helios Badlüfter verfügt über verschiedene Nachlauf-Stufen, die Sie selbst einstellen können. Wählen Sie selbst, ob Sie den Badlüfter lieber 6, 12, 18 oder 24 min nachlaufen lassen. Zudem bietet das Gerät zwei verschiedene Leistungsstufen. Der niedrigere Luftdurchfluss liegt bei 75 m³/h und der höhere bei 90 m³/h. Bei 75 m³/h liegt der Stromverbrauch bei nur 5 Watt.

Das kleine Kraftpaket von Helios arbeitet bei einem Luftdurchfluss von 75m³/h besonders leise und weist lediglich einen Schallpegel von 25 dB auf. Bei 90m³/ sind es 30m³/h. Er kann an der Decke und Wand gleichermaßen montiert werden. Der Motor bietet einen thermischen Überlastungsschutz.

Die Front des Badlüfters ist komplett geschlossen. Die Optik integriert sich gut in das restliche Badambiente. Für die Montage sind keine Bohrungen notwendig. Sie nutzen hierfür die schraubenlosen Anschlussklemmen.

Eine Rückluftsperrklappe sorgt dafür, dass kalte Luft und Gerüche außerhalb des Betriebs nicht ins Badezimmer gelangen.

 

Vorteile:

Mit Feuchtigkeitssensor: Das Gerät verfügt über eine Feuchteverlaufssteuerung

Leise: Mit nur 25 dB bei 75 m³/h Luftdurchfluss gehört er zu den leisesten Badlüftern im Vergleich.

Verschiedene Nachlaufzeiten: Bei dem Bewegungsmelder mit Nachlauf entscheiden Sie selbst, ob Sie den Badlüfter nur kurz oder bis zu 24 Minuten laufen lassen möchten.

Zwei Leistungsstufen: Mit dem niedrigeren Luftdurchfluss sparen Sie auch Strom.

Schnelle Montage: Sie montieren den Badlüfter schraubenlos via Anschlussklemmen.

Inklusive Rücksperrklappe: Außerhalb des Betriebs gelangen keine Gerüche oder kalte Luft ins Badezimmer.

 

Nachteile:

Teuer: Der Badlüfter liegt im hohen Preissegment.

Höherer Schallpegel: Bei 90m³/h hört man den Lüfter deutlicher.

Kaufen bei Amazon.de (€105)

 

 

 

 

3. Sterr BFS 100 LP 100 mm Led 36dB 90m³/h

 

Der Badlüfter von STERR ist mit einer modernen Glas-Frontplatte ausgestattet. Darüber hinaus verfügt der Badlüfter über eine LED-Beleuchtung. Sie aktiviert sich durch den PIR-Bewegungsmelder sobald Sie die Badtür öffnen. Dies kann vor allem nachts praktisch sein. Da es sich hierbei um LEDs handelt, ist auch der zusätzliche Stromverbrauch gering.

Mit rund 90 m³/h liegt der Luftdurchsatz im oberen Mittelfeld. Bereits wenige Sekunden, nachdem Sie das Licht eingeschaltet haben, beginnt auch der Lüfterbetrieb. Sie können die Nachlaufdauer selbst einstellen. Dies ist ebenfalls ein Pluspunkt. Besonders hervorzuheben ist der PIR-Bewegungsmelder. Mit einem Durchmesser von 100 mm besitzt dieser Badlüfter Standardmaß. Er ist zudem in weiteren Ausführungen erhältlich.

Von Vorteil ist zudem die integrierte Rückschlagklappe. Im Vergleich zeigt sich, dass nicht alle Badlüfter eine solche besitzen. Nachdem der Lüfter ausgestaltet ist, verhindert die Klappe, dass von außen Feuchtigkeit, Luft oder Gerüche ins Badezimmer gelangen. Dies geschieht unter anderem, wenn das Abzugsrohr gleichzeitig auch an die Küche angeschlossen ist.

Die Montage der Glasplatte erfolgt ohne Bohrung. Sie wird nur festgeklemmt und kann daher zur Reinigung auch einfach abgenommen werden.

Allerdings erscheint der Lüfter trotz der Angabe von nur 25 dB relativ laut. Dieser Lüfter gehört zudem zu den teureren Modellen in diesem Bereich. Wer auf LED-Beleuchtung und Timer verzichten kann, profitiert hier von einem günstigeren Preis.

 

Vorteile:

LED-Beleuchtung: Gerade wenn es dunkel ist, bietet die Beleuchtung einen guten Orientierungspunkt.

Mit Rückstauklappe: Die Vorrichtung verhindert, dass Luft durch den Lüfter zurückströmt. Eventuelle Gerüche von draußen gelangen dadurch nicht ins Badezimmer.

Horizontale und vertikale Montage möglich: Sie können den Badlüfter sowohl an der Wand als auch an der Decke montieren. Dies ist nicht bei jedem Badlüfter möglich.

Modernes Design: Dank LED-Beleuchtung und Glasfront macht dieser Badlüfter auch rein optisch viel her.

Mit PIR-Bewegungsmelder: Beleuchtung geht an ohne dass der Lichtschalter betätigt werden muss

In mehreren Varianten erhältlich: STERR bietet den Badlüfter auch ohne LED und Timer an.

 

Nachteile:

Laut trotz geringer dB-Angabe: Im Betrieb erweist sich der Lüfter durchaus lauter als 25 dB.

Preis: Im Vergleich zu anderen Modellen liegt der Preis für den Badlüfter über dem Durchschnitt.

Kaufen bei Amazon.de (€66.9)

 

 

 

 

4. Cata Badlüfter E-100 100mm LED 31dB 115m³/h

 

Dieser Badlüfter von Cata ist mit reichlich zusätzlichen Funktionen ausgestattet. Der Ablüfter weist einen Durchmesser von 100mm auf und besitzt eine Glasabdeckung. Das Kunststoffgehäuse ist besonders robust. Gleiches gilt für das leistungsfähige Laufrad. Im Badlüfter steckt ein 60 Hz Motor. Sie stellen den Nachlauf selbst ein und wählen dabei eine Dauer, die zwischen null und 15 Minuten liegt. Die Lautstärke beträgt nach Herstellerangaben 31 dB und der Luftdurchfluss 115 m³/h. Dies trotz einer Leistung von gerade mal 8 Watt. Der Lüfter arbeitet somit äußerst effizient. Die Geschwindigkeit des Ventilators beträgt 2.600 Umdrehungen pro Minute.

Darüber hinaus besitzt der Cata Badlüfter einen integrierten Feuchtigkeitssensor. Sobald die Luftfeuchtigkeit einen bestimmten Wert überschritten hat, startet der Lüfter automatisch. Den Feuchtigkeitssensor stellen Sie selbst ein. Als besonders praktisch erweist sich die LED-Anzeige im Frontbereich. Sie lesen darauf sowohl die aktuelle Temperatur als auch den Wert der relativen Luftfeuchtigkeit ab.

Die Glasscheibe können Sie einfach abnehmen. Das passende Werkzeug ist bereits im Lieferumfang enthalten. Sie reinigen die Glasscheibe zügig mit einem feuchten Tuch. Das gleiche Werkzeug nutzen Sie, wenn Sie den Timer und den Luftfeuchtigkeitssensor einstellen möchten. Allerdings zeigt sich in der Praxis, dass die Glasscheibe nicht bruchsicher und generell sehr empfindlich ist.

 

Vorteile:

Viele Zusatzfunktionen: Badlüfter ist mit einer LED-Anzeige im Frontbereich ausgestattet. Darüber hinaus misst er die Luftfeuchtigkeit. In dieser Kombination hebt sich das Modell von anderen Badlüftern ab.

Leistungsstarker Abzug: Der Badlüfter ist mit einem Ventilator ausgestattet, der 2.600 Umdrehungen pro Minute. Dies gelingt durch den ebenfalls leistungsstarken 60 Watt Motor.

Hoher Luftdurchfluss: Im Vergleich zu anderen Modellen bietet der Badlüfter einen Luftdurchfluss, der bei rund 115 m³/h liegt.

Leise Arbeitsweise: Trotz seiner Leistungsstärke bietet der Badlüfter eine Lautstärke, wie Sie es von einem ruhigen Zimmer her kennen.

Inklusive Werkzeug: Mit dem Werkzeug stellen Sie die Sensoren ein und nehmen die Glasplatte ab.

 

Nachteile:

Hoher Preis: Der Badlüfter gehört zu den teuersten Modellen.

Empfindliches Glas: Die Glasscheibe ist nicht sonderlich bruchsicher.

Kaufen bei Amazon.de (€89.34)

 

 

 

 

5. Europlast T100HTI 100 mm 72 m²/h 39 dB

 

Der Europlast Badlüfter hat einen Durchmesser von 100 mm. Gehäuse und Lüfterrad wurden aus einem hochwertigen Kunststoff gefertigt, der auch UV-beständig ist. Darüber hinaus verfügt der Badlüfter von Euroblast über einen energiesparenden Motor, der mit einer Leistung von 19 Watt ausgestattet ist. Das Modell schlägt 72 m³ Luft pro Stunde um. Damit liegt der Badlüfter im soliden Mittelfeld. Gleiches gilt für die Lautstärke, die mit 39 dB angegeben ist. Probleme bereitet ein wenig die Montage. Die Befestigungsschraube liegt direkt neben der Kabelführung. Dies erfordert ein wenig handwerkliches Geschick.

Hervorheben ist, dass der Lüfter nicht nur im Badezimmer seinen Zweck erfüllt. Vielmehr können Sie Ihnen auch, sobald es ein entsprechendes Abzugsrohr gibt in Küchen und kleinen Wohn- beziehungsweise Büroräumen nutzen. Zudem punktet der Badlüfter mit einem zwar schlichten, aber dennoch modernen Design.

Das Modelle verfügt über einen Feuchtigkeitssensor und eine Nachlaufregulierung. Sie können den Feuchtigkeitssensor selbst einstellen. Der Badlüfter aktiviert sich selbst, wenn die Luftfeuchtigkeit je nach Einstellung zwischen 40% und 90% liegt.

 

Vorteile:

Einstellbarkeit des Feuchtigkeitssensors: Entscheiden Sie selbst, bei welchem Luftfeuchtigkeitswert der Badlüfter aktiv wird.

Langlebig: Robuste Materialien sorgen bei diesem Badlüfter für ausdauernde und langanhaltende Leistung.

Energiesparend: Der Badlüfter verbraucht während des Betriebs nur wenig Strom.

 

Nachteile:

Schallpegel höher: Im Test zeigt sich, dass der Badlüfter durchaus lauter ist als angegeben.

Geringere Lüfterleistung: Im Vergleich zu anderen Badlüftern weist dieses Modell mit 72 m³/h eine geringere Leistung auf.

Schwierige Montage: Befestigungsschraube befindet sich an der Seite der Kabelführung.

Kaufen bei Amazon.de (€41.95)

 

 

 

 

6. SKS24 Quiet V2 100 mm 25 dB 97 m³/h

 

Der Abluftventilator von SKS24 besitzt einen kugelgelagerten Motor, der besonders effizient arbeitet. Der Luftdurchfluss beträgt 97 m³/h. Damit liegt dieser Badlüfter im oberen Mittelfeld.

Im Gegensatz zu vielen anderen Badlüftern arbeitet dieses Modell mit einem Zugschalter. Erst wenn Sie diesen betätigen, beginnt der Lüfter mit seiner Arbeit. Dies hat den Vorteil, dass der Badlüfter nicht jedes Mal, sobald Sie das Bad betreten, automatisch angeht. Dadurch sparen Sie auf Dauer Strom und Geld.

Der Badlüfter ist mit einem Hygrostat ausgestattet. Der Sensor misst die Luftfeuchtigkeit.

Mit nur 25 dB gehört der Badlüfter unter Testbedingungen zu den besonders leisen Modellen. Die Schallpegelreduzierung kommt dadurch, dass am Drehbolzen des Motors ein schalldämpfendes Gummi integriert wurde. Der Motor vibriert nicht.

Mit dem Timer können Sie die Nachlaufzeit selbst bestimmen. Die Dauer liegt zwischen 2 und 30 Minuten.

Der Badlüfter besitzt keine Rückschlagklappe. Stattdessen wird eine dünne Folie genutzt, die sich in der Praxis aber als wenig hilfreich erweist. Probleme bereitet zudem der Einbau. Dies liegt vor allem an der unglücklich positionierten Kabelführung.

Die Verarbeitung verspricht in manchen Bereichen nicht den Erwartungen. Die Abdeckung ist nur lose angebracht und zudem sehr dünne. Eine einfache Plastikhalterung sichert die Zugleine. Für den Preis würde man mehr und vor allem eine stabilere Lösung erwarten.

 

Vorteile:

Sehr leise: Der Badlüfter ist während des Betriebs kaum zu hören.

Zugschalter: Der Ventilator geht nur an, wenn Sie den Schalter betätigen. Dadurch sparen Sie Strom.

Individuelle stufenlose Nachlaufzeit: Sie wählen selbst, ob der Badlüfter nur kurz (2 min) oder besonders lange (30 min) laufen soll.

 

Nachteile:

Dünne Abdeckung: Die Qualität könnte für den Preis deutlich besser sein.

Dünne Folie statt Rückschlagklappe: Die Folie mindert die Qualität des Badlüfters erheblich. Sie hält kaum Gerüche oder Zugluft zurück.

Schwierige Montage: Die seitliche Kabelführung kann bei bestimmten Abzugsschächten zu Problemen führen, sodass der Einbau nicht einfach ist.

Kaufen bei Amazon.de (€68.8)

 

 

 

 

7. Awenta Silent 100 mm 95 m³/h 26 dB

 

Der Badlüfter von Awenta ist für die Wand- und Deckenmontage gleichermaßen geeignet. Die Abdeckung ist spritzwassergeschützt und daher mit der Schutzklasse IPX4 versehen. In Weiß gehalten, punktet der Badlüfter mit einer schlichten Optik. Deshalb ist er nicht nur für das Badezimmer geeignet. Vielmehr können Sie diesen Lüfter auch für das Büro oder die Küche nutzen.

Der Luftdurchzug wird mit 95 m³/h angegeben. Damit liegt der Badlüfter im oberen Mittelfeld. Allerdings bewerten diverse Nutzer, dass der Lüfter deutlich schwächer arbeitet. Auch die Motorleistung von 4,4 Watt ist schwächer als bei anderen Badlüftern.

Während des Betriebs ist das Modell kaum zu hören. Dies liegt daran, dass der Badlüfter mit einer Lautstärke von nur 26 dB arbeitet. Die Montage gestaltet sich besonders einfach. Darauf legt auch Hersteller sehr viel Wert.

 

Vorteile:

Mit Feuchtigkeitssensor: Badlüfter nimmt den Betrieb auf, wenn die Luftfeuchtigkeit zu hoch ist.

Spritzgeschützt: Die Abdeckung verfügt über die Schutzklasse IPX4.

Besonders leise: Mit nur 26 dB zählt er zu den leisesten Badlüftern im Vergleich.

 

Nachteile:

Problematische Lage des Feuchtigkeitssensors: Sensoren liegen nicht im Luftstrom, sondern an der Platine. Daher kann dort auch Feuchtigkeit eindringen.

Lüfterleistung nicht so hoch wie angegeben: Der Badlüfter soll 95 m³/h Luftdurchzug schaffen. Allerdings ist die Beobachtung einige Male eine andere.

Schwacher Motor: Der Antrieb des Motors erbringt nur eine Leistung von 4,4 Watt.

Zu Amazon

 

 

 

 

8. Wolketon 100 mm 35 dB 130m³/h

 

Bei diesem Modell von Wolketon handelt es sich um einen Standard-Abluftventilator. Der Badlüfter wurde aus hochwertigem und UV-beständigem Kunststoff gefertigt. Dieser weist auch die Schutzklasse IPX4 auf und ist daher spritzwassergeschützt. Er besitzt zusätzlich antistatische Eigenschaften. Das Modell wurde mit sieben Lüfterblättern ausgestattet, die einen optimalen Luftaustausch garantieren. Das Gerät zieht Feuchtigkeit und Gerüche besonders zügig ab. Dies zeigt auch der Luftaustausch-Wert an. Pro Stunde werden 130 m³ Luft eingezogen.

Das Modell kann auch in der Küche zum Einsatz kommen und bietet einen Luftdurchfluss von 130 m³/h. Der Geräuschpegel liegt bei 35 dB und ist daher eher mäßig leise. Der Badlüfter besitzt einen Rohr-Durchmesser von 98 mm und benötigt keine zusätzlichen Batterien.

Das Abluftgerät verzichtet auf zusätzliche Extras wie LED-Beleuchtung oder Feuchtigkeitsmesser. Dies kann dementsprechend als Kritikpunkt angesehen werden.

 

Vorteile:

Große Saugleistung: Mit rund 130 m³/h bietet der Badlüfter eine sehr gute Abluftleistung.

Gehäuse mit IPX4: Die Kunststoffabdeckung ist spritzwassergeschützt.

Auch für andere Räume geeignet: Der Anwendungsbereich ist nicht auf das Bad beschränkt. Vielmehr können Sie diesen Badlüfter auch in der Küche einsetzen.

Besonders günstig: Es ist ein ordentlich ausgestatteter und dennoch günstiger Badlüfter, so dass das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut ist.

 

Nachteile:

Einfaches Gehäuse: Das Gehäuse ist einfach gestaltet und wirkt nur wenig robust.

Keine zusätzlichen Funktionen: Im Gegensatz zu anderen Badlüftern besitzt dieses Modell keine automatische Schaltfunktion oder einen Timer.

Mäßig leise: Mit 35 dB ist der Badlüfter ein wenig lauter als andere Modelle im Vergleich.

Kaufen bei Amazon.de (€15.99)

 

 

 

 

9. Soler & Palau Silent Design 100 mm 80 m³/h 26,5 dB

 

Der Modell von Soler & Palau gehört definitiv in die Kategorie Designer-Badlüfter. Er ist modern gestaltet und in silbergrau gehalten. Das Gehäuse besteht aus schlagfestem Kunststoff. Die rechte Seite ziert ein austauschbarer Ambient-Streifen.

Der Badlüfter ist mit einer druckseitigen Rücklaufsperre ausgestattet. Dadurch gelangen kalte Luft oder Gerüche aus dem Abzugsschacht nicht ins Badezimmer. Der Luftdurchzug beträgt 80 m³/h. Damit liegt der Badlüfter eher im Mittelfeld. Gleiches gilt für den Ventilator, der mit 2.100 Umdrehungen pro Minute arbeitet. Der Motor ist mit 8 Watt eher mäßig leistungsstark. Dafür punktet das Modell mit einer besonders leisen Arbeitsweise. Nach Herstellerangaben beträgt der Schalldruckpegel nur 26,5 dB. Die geringe Schallentwicklung bestätigen auch diverse Nutzer.

Für so teures Modell bietet der Badlüfter allerdings keine zusätzlichen Funktionen. Er verfügt unter anderem nicht über einen Feuchtigkeitssensor. Auch ein Nachlauf fehlt bei diesem Modell gänzlich.

 

Vorteile:

Schickes Design: Setzt ein optisches Highlight im Badezimmer

Effiziente Rücklaufsperre: Weder Gerüche noch kalte Luft gelangen vom Schacht in das Badezimmer.

Leise: Mit nur 26,5 dB arbeitet der Badlüfter besonders leise.

 

Nachteile:

Teuer: Der Badlüfter gehört zu teuersten Modellen im Vergleich.

Mäßiger Luftdurchzug: Die Leistung liegt mit 80 m³/ eher im Mittelfeld.

Kein Feuchtigkeitssensor: Für ein so teures Modell wäre dies eigentlich ein Muss.

Kein Nachlauf: Badlüfter hört auf zu arbeiten, sobald Sie den Lichtschalter ausmachen.

Kaufen bei Amazon.de (€85)

 

 

 

 

10. Airflow iCon Eco 15 100 mm 67 m³/h 35 dB

 

Der runde Abluftventilator wurde aus einem robusten Kunststoff gefertigt. Wie seine eckigen Pendants weist er einen Durchmesser von 100 mm. Das dezente Design sorgt dafür, dass der Badlüfter kaum auffällt. Wer doch mehr Farbe ins Spiel bringen möchte, kann bei der Abdeckung zusätzlich zwischen Silber, Sandfarben und Anthrazit wählen. Die Luftmenge, die das Airflow-Modell anzieht, beträgt 67 m³/h. Damit liegt der Badlüfter hier eher im unteren Mittelfeld. Gleiches gilt für den Schallpegel, der 35 dB beträgt.

Hervorzuheben ist die leise Arbeitsweise während des Betriebs. Darüber hinaus wartet der Badlüfter mit einem besonderen Highlight auf. Solange Sie den Lüfter nicht nutzen, ist  dieser verschlossen. Der Verschluss selbst öffnet sich 30 Sekunden nachdem Sie den Lüfter per Schalter aktiviert haben. Er verhindert, dass außerhalb der Nutzung Staub und anderer Schmutz in den Lüfter gelangen und diesen verstopfen. Zwar besitzt der Lüfter keine Rückklappe, der Verschluss sorgt aber dafür, dass keine kalte oder mit Gerüchen angereicherte Luft ins Bad gelangt.

 

Vorteile:

Verschließbar: Durch die automatisch verschließbare Abdeckung wird der Badlüfter außerhalb des Betriebs vor Schmutz geschützt.

Schlichtes Design: Fällt sowohl im offenen als auch im geschlossenen Zustand kaum auf.

 

Nachteile:

Teuer: Vom Preis her liegt der an sich kleine Lüfter im mittleren bis hohen Preissegment.

Schwächere Luftdurchlauf-Leistung: Mit nur 67 m³/h Luftdurchfluss-Menge gehört dieser Lüfter zu den schwächeren Modellen im Vergleich.

Keine zusätzlichen Sensoren: Der Badlüfter verfügt über keine Sensoren, die unter anderem die Luftfeuchtigkeit oder Temperatur messen.

Keine Nachlaufzeit: Der Lüfter-Verschluss verschließt bereits nach 30 Sekunden wieder, sodass keine Nachlaufzeit möglich ist.

Kaufen bei Amazon.de (€53.12)

 

 

 

 

Häufig gestellte Fragen

 

Frage 1: Wie lange dauert die Nachlaufzeit beim Badlüfter?

Die Nachlaufzeit ist bei Badlüftern unterschiedlich. Bei manchen Modellen können Sie die Nachlaufzeit selbst einstellen. Bei anderen Badlüftern geht dies hingegen nicht.

Die Spanne liegt hier zwischen 30 Sekunden und 30 Minuten. Als besonders praktisch erweisen sich hierbei Badlüfter, die über einen Feuchtigkeitssensor verfügen. Die Geräte bestimmen dadurch selbst, wann der optimale Zeitpunkt ist.

 Viele Badlüfter sind mit dem Lichtschalter im Bad verbunden. Sie schalten sich automatisch an und wieder aus, sobald Sie den Lichtschalter betätigen. Möchten Sie Laufzeit verlängern, lassen Sie dementsprechend das Licht weiter an. In diesem Fall erhöht sich aber auch der Stromverbrauch. Daran sollten Sie stets denken.

 

Frage 2: Welche Leistung sollte ein Badlüfter haben?

Je höher die Leistung Ihres Badlüfters ist, desto mehr Luft kann dieser in einem bestimmten Zeitraum austauschen. In diesem Zusammenhang ist es zudem wichtig, wieviel Luft das jeweilige Gerät in einem bestimmten Zeitraum nach draußen befördert. Die Angabe erfolgt in Kubikmeter pro Stunde (m³/h). Einige Lüfter schaffen über 120 m³/h während andere Modelle eher 60 bis 80 m³/h leisten können. Entscheidend ist daher das Raumvolumen insgesamt. Im Vergleich zeigt sich, dass vor allem Bäder und Küchen Lüfter mit höheren Luftaustausch-Kapazitäten benötigen. Hier ist die Feuchtigkeitsentwicklung auch am höchsten. Bei einem größeren Bad sollten Sie auf einen Lüfter setzen, der eine große Abluftleistung bietet.

Frage 3: Welche Größe weist ein Badlüfter auf?

Beim Kauf eines Badlüfters müssen Sie zwingend auf den Durchmesser achten. Weist Ihr Abzugsrohr einen Durchmesser von 100mm auf, sollte dies auch beim Badlüfter der Fall sein. Diverse Hersteller haben weitere Durchmesser im Angebot. Ein gutes Beispiel ist der Badlüfter mit 150 mm Durchmesser. Die Abdeckung kann hingegen unterschiedlich groß sein.

 

Frage 4: Wer zahlt, wenn der Badlüfter defekt ist?

Dies kommt darauf an, ob Sie Eigenheimbesitzer sind oder zur Miete wohnen. Wenn Sie frisch in eine Wohnung einziehen und der Badlüfter bereits defekt ist, liegt hier ein Mängel vor. Diesen sollten Sie unbedingt im Übergabeprotokoll festhalten lassen. Mieter müssen einen Schaden unbedingt dem Vermieter melden. Oftmals übernimmt dieser die Kosten für den Austausch. Genaueres regelt aber auch der Mietvertrag.

 

Frage 5: Wer baut einen Badlüfter ein?

Wenn Sie einen Badlüfter nur austauschen und dafür keine neuen Kabel verlegt werden müssen, können Sie diese Montage mit dem passenden Werkzeug schnell selbst erledigen. Anders sieht dies aus, sobald intensivere Arbeiten notwendig sind. Ein gutes Beispiel ist die Verlegung von Stromkabeln. Hierzu sollte stets ein Fachmann ran.

Falls Sie in Ihrer Mietwohnung einen Lüfterwechsel vornehmen wollen, sollten Sie darüber definitiv Ihren Vermieter informieren. Dieser entscheidet oftmals, welcher Badlüfter eingebaut werden soll. Genauere Regelungen beim Ein- und Ausbau von solchen Geräten, die zur Miete-Substanz gehören. finden Sie ebenfalls in Ihrem Mietvertrag.

 

 

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments