5 beste Fensterkontaktschalter im Test 2020

Letztes Update: 05.08.20

 

Fensterkontaktschalter im Test – die besten Modelle 2020 im Vergleich

 

Der beste Fensterkontaktschalter für Ihre Wohnung oder Ihr Haus mit offener Feuerstätte sorgt dafür, dass sich die Abzugshaube oder ein anderes Abzugsgerät sofort ausschaltet, sobald das oder die Fenster geschlossen ist/sind. Smart Home wird auch in diesem Bereich stets wichtiger, weshalb Sie verschiedene Fensterkontaktschalter im Vergleich auf solche Eigenschaften hin überprüfen sollten. Wir haben uns das Fensterkontaktschalter-Angebot  genauer angeschaut und wichtige Eigenschaften, Funktionsweisen sowie Vor- und Nachteile in diesem Testbericht kompakt für Sie zusammengefasst. Unser Testsieger ist demnach der Smartwares SH5-SET-KHC, der mit einem Magnetschalter ausgestattet ist und den Sie smart mit Ihrem Smartphone beziehungsweise Smart Home System verbinden können. Wenn Sie lieber auf die Infrarottechnik setzen, sollten Sie sich für den HomeMatic IP entscheiden, der ebenfalls smarte Verbindungsmöglichkeiten besitzt und zudem auch die Temperatur im Raum messen kann.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Fensterkontaktschalter

 

Wenn Sie einen oder gleich mehrere Fensterkontaktschalter kaufen möchten, müssen Sie darauf achten, dass diese auch zu Ihren Gegebenheiten vor Ort passen. Damit ist unter anderem die Kompatibilität zu Ihren Fenstern gemeint. Zudem können Sie entscheiden, ob Sie lieber einen Fensterkontaktschalter mit Infrarotsensor oder Magnetschalter nutzen möchten.

Grundlegendes

Aufgabe: Der Fensterkontaktschalter ist für Räume mit offenen Feuerstätten (zum Beispiel Kamine, Öfen oder Kohleheizungen) ein Muss. Bei der parallelen Nutzung von offenen Feuerstätten und Absauggeräten, wie die Dunstabzugshaube, entsteht schnell ein Unterdruck, sodass das Abzugsgerät Abgase aus der Feuerstelle anzieht. Die größtenteils giftigen Gase und Dämpfe werden dadurch im Raum verteilt, was eine große Gefahr für Menschen darstellt. Der Fensterkontaktschalter hat die Aufgabe, die Stromversorgung des Abzugsgeräts bei geschlossenem Fenster zu unterbinden. Der Fensterkontaktschalter ist keine Empfehlung, sondern muss sogar bei der beschriebenen Konstellation zwingend installiert werden.

Zertifizierung: Wenn Sie einen Fensterkontaktschalter kaufen möchten, sollten Sie auf die DVGW-Zertifizierung achten. Diese wird Gas- und Wasserfach-Verein vergeben. Kontaktschalter, die dieses Label besitzen erfüllen bestimmte Kriterien. Ein gutes Beispiel ist die Umstecksicherung. Mit dem DIBt-Siegel gibt es eine weitere Zertifizierungsmöglichkeit. Das Label mit DIBt Zulassung zeigt an, dass das Gerät verschiedene Sicherheitsvorgaben erfüllt

Pflicht zur Nutzung: Im Bereich offener Feuerstätten gibt es gesetzliche Vorgaben, wie diese zu funktionieren haben und welche Sicherheitsmerkmale zur Verfügung stehen müssen. Die Grundlage hierfür bildet §4 Absatz 2 der Feuerverordnung. Darin wird unter anderem geregelt, dass sogenannte raumluftabhängige Feuerstätten in Räumen mit Dunstabzugshauben, Abluftwäschetrockner und weiteren Lüftungs- und Heizungsanlagen nur aufgestellt werden dürfen, wenn ein “gleichzeitiger Betrieb der Feuerstätten und der luftabsaugenden Anlagen durch Sicherheitseinrichtungen verhindert wird”. Genau dies sollen Fensterkontaktschalter gewähren.

Maximale Stromleistung: Hersteller geben an, wie hoch die maximale Leistung des Abzugsgerät sein darf, mit dem Sie den Fensterkontaktschalter verbinden. Im Vergleich  zeigt sich, dass die maximale Leistung bei vielen Modellen zwischen 3.500 und 3.800 Watt liegen kann.

 

Funktionen

Der Fensterkontaktschalter registriert, dass das Fenster geschlossen sind und unterbricht die Stromversorgung der Abzugsgeräte. Fensterkontaktschalter bestehen daher immer oftmals aus Komponenten. Hierzu zählen Sensor (Infrarot oder Magnet), Funksender und Zwischenstecker. Bei dem Zwischenstecker handelt es sich meistens um eine Zwischensteckdose, in die Sie den Stromstecker des Abzugsgerätes stecken. Sets, in denen bereits alle drei Komponenten enthalten sind, sollten Sie dem Einzelkauf generell vorziehen.

Infrarot-Sensor: Ein Fensterschalter mit Infrarot-Sensor registriert Luftbewegungen. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn das Fenster geöffnet ist. Bei einem geschlossenen Fenster finden hingegen keine Luftbewegungen statt. Dann wird der Fensterkontaktschalter aktiv und sendet meistens via die entsprechenden Informationen an die Dunstabzugshaube oder einem anderen Abluftgerät.

Magnetkontakt: Diese Variante arbeitet mit der jeweiligen Position des Fensters. Es handelt sich hierbei um ein klassisches Kontaktsystem. Sobald Fenster geschlossen ist, wird der Kontakt unterbrochen. Diese Information sendet der Kontaktschalter an das Empfangsgerät, welches Sie an der Dunstabzugshaube oder einer anderen Abzugsvariante befindet. Dadurch wird die Stromzufuhr für dieses Gerät automatisch unterbrochen.

Reichweite: Viele Fensterkontaktschalter arbeiten mittlerweile kabellos. Informationen zwischen Funksender und Zwischenstecker werden via Funk übertragen. Bei Funk-Fensterkontaktschaltern spielt deshalb die Reichweite eine wichtige Rolle. Sie kaufen daher einen Fensterkontaktschalter, der zu den Abständen zwischen Fenster und Abzugsanlage passt. Im Fensterkontakt-Vergleich zeigt sich, dass die Reichweiten sehr unterschiedlich sind. Es gibt Fensterkontaktschalter mit einer Reichweite von 50m und solche mit nur 15m. Im Durchschnitt liegt der Reichweiten Wert bei 30 m. In der Produktbeschreibung muss man allerdings oft zweimal hinsehen, um die jeweilige Reichweitenangabe zu finden. Diese Erfahrung haben wir bei unseren Recherchen häufig gemacht. 

Preisvergleich und zusätzliche Funktionen

Kosten: Der Preisvergleich zeigt, dass Fensterkontaktschalter unterschiedlich viel kosten. Einen einfachen und günstigen Fensterkontaktschalter erhalten Sie bereits für unter 25 Euro erhältlich. Umfassendere Fensterkontaktschalter sowie Markengeräte gibt es ab 30 bis 40 Euro. Wenn Sie ein komplettes Fensterkontaktschalter-System favorisieren, welches kabellos agiert und zudem smarte Eigenschaften besitzt, sollten Sie 300 Euro und mehr einkalkulieren. Hinzu kommen laufende Kosten durch die Nutzung von Batterien, die sich aber meistens in Grenzen halten.

Wichtige Zusatzfunktionen: Darüber hinaus verfügen einige Fensterkontaktschalter über weitere Funktionen, die für noch mehr Sicherheit sorgen sollen. Ein gutes Beispiel ist der Kohlenstoffmonoxid-Melder. Dieser Sensor registriert das gefährliche Gas. Ein Temperatursensor kann ebenfalls praktisch sein. Dieser erkennt unter anderem, ob eine Feuerstelle aktiv ist und entsprechend die Temperatur im Raum ansteigen lässt. Smarte Fensterkontaktschalter integrieren sich in das bestehende Smart Home-System. Sie können oftmals die Kontaktschalter zusätzlich via Smartphone kontrollieren.

Stromversorgung: Fensterkontaktschalter werden meistens über Batterien mit Energie versorgt. Viele Fensterkontaktschalter arbeiten dabei sehr energiesparend. Darüber hinaus gibt es Modelle, die über einen klassischen Netzstecker verfügen.

 

5 beste Fensterkontaktschalter im Test 2020

 

In diesem Testbericht haben wir 5 beste Fensterkontaktschalter genauer betrachtet. An dieser Stelle erhalten Sie einen kompakten Überblick über deren Eigenschaften, Einsatzgebiete sowie Vor- und Nachteile. In unsere Beurteilung fließen zudem auch Kundenbewertungen ein. Diese vervollständigen das Gesamtbild und beinhalten zudem die eine oder andere erkenntnisreiche Erfahrung mit dem Fensterkontaktschalter.

 

1. Smartwares SH5-SET-KHC Magnetschalter

 

Der Smartwares Fensterkontaktschalter sorgt dafür, die Abzugshaube oder ein anderes Abzugsgerät nur aktiv sind, sobald das Fenster offensteht. Der Fensterkontaktschalter arbeitet mit einem Magnetschalter. Er ist für Geräte und Beleuchtungen geeignet, die bis zu 3.680 Watt besitzen. Sie können den Fensterkontaktschalter mit insgesamt sechs verschiedenen Sendern kabellos verbinden. Das Gerät selbst benötigt für den Betrieb Batterien.

Ein Vorteil besteht darin, dass die Montage komplett ohne Bohren auskommt. Die Inbetriebnahme ist ebenfalls erdenklich einfach. Der Steckdosen Schalter wird in die Steckdose gesteckt und signalisiert seine Betriebsbereitschaft via blinkendem LED. Sie drücken die Lerntaste am Steckdosenschalter drei Sekunden. Danach müssen Sie einmal den Magnetkontakt trennen und wieder schließen. Leider lässt sich bei diesem Fensterkontaktschalter die Zeiteinstellung nach der Montage nicht mehr korrigieren.

Im Lieferumfang sind der Magnetschalter und ein Steckdosenschalter für das Abzugsgerät enthalten. Neben Fenstern können Sie damit auch Türen entsprechend sichern. Für die Fenster wären aber Kunststoffaufsätze zusätzlich praktisch gewesen, um eventuelle Höhenunterschiede zwischen Fensterrahmen und Flügel auszugleichen.

Der Fensterkontaktschalter bietet smarte Funktionen. Er ist mit den Systemen HomeWizard und Smartwares SmartHome kompatibel. Das Gerät besitzt eine Reichweite von 30m und liegt damit im klassischen Mittelfeld.

 

 Vorteile:

Einfache Montage und Installation: In nur wenigen Schritten ist der Fensterkontaktschalter einsatzbereit. Zudem müssen Sie keine Bohrungen vornehmen.

Smarte Funktionen: Verbinden Sie den Fensterkontaktschalter mit den smarten Systemen HomeWizard und Smartwares SmartHome und steuern Sie das Gerät von Ihrem Smartphone oder Tablet aus.

Kompatibel mit bis zu sechs Sendern: Ein Steckdosen Schalter können Sie mit bis zu sechs Sendern an Fenstern und Türen kabellos verbinden.

Inklusive Steckdosen Schalter: Im Lieferumfang ist bereits der Steckdosenschalter für Ihr Abzugsgerät enthalten.

Günstig: Der Fensterkontaktschalter bietet ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

 

Nachteile:

Zeiteinstellung nicht korrigierbar: Wünschenswert wäre eine Möglichkeit, die Zeiteinstellung nach der Installation auch individuell verstellen zu können. 

Zu Amazon

 

 

 

 

2. HomeMatic IP Infrarot Sensor

 

Der smarte HomeMatic Fensterkontaktschalter registriert, ob Fenster und Türen geschlossen beziehungsweise offen sind. Das Gerät arbeitet mit einem optischen Infrarot Sensor. Ein gesonderter Magnetkontakt ist nicht erforderlich.

Die Montage ist erdenklich einfach. Sie bringen den Fensterkontaktschalter direkt am Fensterrahmen an. Darüber hinaus ist es möglich, das Gerät mit doppelseitigem Klebeband zu fixieren. Der Fensterkontaktschalter benötigt lediglich AAA Batterien. Das Gerät arbeitet besonders energieeffizient.

Im Lieferumfang sind passende Abdeckplatten in den Farben Weiß und Braun bereits inklusive. Dadurch können Sie auch optisch den Fensterkontaktschalter an Ihre Fenster und Türen anpassen. Der zum Gerät passende Zwischenstecker für das Abzugsgerät fehlt allerdings. 

Der Fensterkontaktschalter verfügt über smarte Funktionen. Er lässt sich daher gut mit anderen Geräten verbinden. Darüber hinaus bietet die App eine einfache Steuerung der Fensterkontaktschalter.

 

Vorteile:

Mit Infrarot-Sensor: Der Fensterkontaktschalter registriert Luftbewegungen und Temperaturveränderungen besonders genau.

Einfache Installation und Bedienung: Die Montage und Inbetriebnahme ist in wenigen Schritten durchgeführt. Sie müssen nicht bohren.

Smartes System: Integrieren Sie den Fensterkontaktschalter in Ihr Smarthome-System und kontrollieren Sie das Gerät von Ihrem Smartphone oder Tablet aus.

Direkte Montage möglich: Sie montieren den Kontaktschalter direkt am Fensterrahmen

Multifunktional: Nutzen Sie den Fensterkontaktschalter auch zur Regulierung Ihrer Heizung.

 

Nachteile:

Ausschließlich Sensor: Im Lieferumfang ist kein Funkstecker für Ihr Abzugsgerät enthalten.

Kaufen bei Amazon.de (€26.34)

 

 

 

 

3. Protector AS-6020 Magnetschalter 

 

Der Protector Fensterkontaktschalter weist ein besonders schlankes Design auf. Die Maße betragen lediglich 6 x 3 x 2 cm. Das Gerät bietet eine Sendereichweite von 50 m. Der Magnetkontakt ist dabei direkt im Sender verbaut. Die Befestigung kann sowohl mit Schrauben als auch mit Klebeband erfolgen. Beides ist im Lieferumfang bereits enthalten. Dies gilt ebenfalls für den Zwischenstecker, den Sie mit dem Stromstecker Ihres Absauggerätes koppeln.

Besonders praktisch sind die LED-Anzeigen auf dem Sender. Sie informieren darüber, ob das Fenster geschlossen oder geöffnet ist. Darüber hinaus zeigt das Geräte an, wann Sie die Batterien wechseln müssen. Generell gehört der Protector Fensterkontaktschalter zu den teureren Modellen im Vergleich.

Der Fensterkontaktschalter verfügt über eine Einfach-Sensor-Technik mit Umschalter. Die Schaltleistung beträgt maximal 1000 Watt. Die Übertragung an den Zwischenstecker erfolgt via Funk. Es ist möglich, bis zu 8 Sender für einen Zwischenschalter zu verwenden.

 

Vorteile:

Hohe Reichweite: Die Sendereichweite beträgt rund 50 m.

Bis zu 8 Sender: An einen Zwischenschalter können Sie bis zu acht Sender koppeln

Magnetkontakt integriert: Der Kontaktschalter befindet sich direkt im Sender.

Mit Anzeige: Der Sender ist mit LED-Leuchten ausgestattet, die über den Status des Fensters. Zudem signalisiert die Anzeige, wann Sie die Batterien auswechseln sollten. 

 

Nachteile:

Hoher Preis: Im Vergleich zu anderen Fensterkontaktschaltern kostet dieses Modell doppelt so viel.

Zu Amazon

 

 

 

 

4. Intertechno DFM-ITLR Magnetschalter

 

Der Intertechno Fensterkontaktschalter arbeitet mit einem Magnetschalter. Informationen darüber, ob das Fenster geschlossen oder geöffnet ist, überträgt das Gerät via Funk. Im Lieferumfang sind Magnetschalter, Magnetsender und Zwischenstecker bereits enthalten. Der Zwischenstecker ist für Geräte mit einer Maximalleistung von 3.500 Watt geeignet

Der Funkstecker besitzt sechs Speicherplätze für verschiedene Codierungen. Wird der Strom unterbrochen, bleiben diese sechs Codierungen erhalten. Der Fensterkontaktschalter bietet sehr kompakte Maße. Dies sehen Sie unter anderem an dem Zwischenstecker, der 11 x 5,2 x 3,2 cm groß ist. Montage und Installation sind einfach und daher schnell erledigt.

Es besteht die Möglichkeit, weitere Magnetschalter an den Funksender zu koppeln. Dadurch können Sie unter anderem Fenster mit zwei Türen überwachen und müssen dabei nur einen Funksender nutzen. Das Gerät verfügt über einen praktischen Stand-by-Modus, der mit 0,7 W arbeitet und nur wenig Energie verbraucht. Darüber hinaus bietet der Fensterkontaktschalter eine Kindersicherung. 

 

Vorteile:

Mehrere Magnetschalter koppeln: Sie können den Funksender gleich mit mehreren Magnetschalter verbinden.

Funkstecker mit Codierungen: Insgesamt stehen sechs Codierungen zur Verfügung, die auch beim Stromausfall gespeichert bleiben.

Sparsam im Stand-by: Wenn sich das Gerät in diesem Modus befindet verbraucht es kaum Energie.

 

Nachteile:

Höherer Preis: Dieser Fensterkontaktschalter ist im Vergleich zu anderen Modellen ein wenig teurer

Kaufen bei Amazon.de (€39.94)

 

 

 

 

5. DFS-1000 Magnetschalter

 

Der DFS Fensterkontaktschalter ist mit einem Magnetschalter ausgestattet. Dadurch registriert das Gerät, wann das Fenster geöffnet und wann geschlossen ist. Die Übertragung der Information zum Zwischenschalter erfolgt via Funk. Generell scheint der Fensterkontaktschalter ein wenig mehr Energie zu verbrauchen als vergleichbare Modelle. Die Batterien müssen daher mitunter öfters gewechselt werden. Eine Anzeige, wann dies soweit ist, gibt es nicht. 

Die Montage des Fensterkontaktschalters ist besonders einfach. Sie befestigen den Magneten am Fensterflügel. Die kompakte und schmale Bauform macht dies möglich. Der Magnetsender wird am Rahmen montiert. Für die Dunstabzugshaube nutzen Sie den Zwischenstecker. Dort stecken Sie dann den Dunstabzugshauben-Stecker rein. Dieser ist für Geräte bis 2.300 Watt ausgelegt. Dies ist weniger als bei vielen vergleichbaren Modellen.

Von Vorteil ist die integrierte Kindersicherung. Darüber hinaus bietet der Fensterkontaktschalter eine Schaltzustandsanzeige. Diese signalisiert via leuchtendem LED, dass der Kontaktschalter einsatzbereit ist.

 

Vorteile:

LED-Licht: Ein integriertes LED-Licht zeigt an, dass der Fensterkontaktschalter in Betrieb ist.

Integrierte Kindersicherung: Die zusätzliche Funktion sorgt für mehr Sicherheit.

Komplett-Set: Im Lieferumfang sind Zwischenstecker, Magnetkontakt und Magnetsender enthalten. Darüber hinaus erhalten Sie praktische Klebepads gleich inklusive. 

 

Nachteile:

Höherer Energieverbrauch: Der Fensterkontaktschalter scheint im Betrieb mehr Energie zu verbrauchen, was das schnellere Auswechseln der Batterien erforderlich macht.

Weniger maximale Leistung: Mit 2.300 Watt ist die maximale Leistung für Abzugeräte sehr begrenzt. 

Zu Amazon

 

 

 

 

Häufig gestellte Fragen

 

Frage 1: Wie funktioniert Fensterkontaktschalter?

Der Fensterkontaktschalter zählt zu den sicherheitsrelevanten Geräten im Raum. Sie müssen dort installiert werden, wo es offene Feuerstätten und Abzugsgeräte gibt, die parallel aktiv sein könnten. Dies ist sogar rechtlich vorgeschrieben. Der Fensterkontaktschalter verhindert, dass die Abzugshaube einen Unterdruck generiert, der giftige Gase aus der offenen Feuerstätte im Raum intensiv verteilt. 

Die Funktionsweise des Fensterkontaktschalters ist dabei relativ einfach. Der Fensterkontaktschalter selbst besteht dabei aus Magnetkontakt, Funksender und Zwischensteckdose. Der Magnetkontakt wird am Fensterrahmen montiert. Er zeigt an, ob das Fenster geschlossen oder geöffnet ist. Einige Fensterkontaktschalter arbeiten auch mit einem Infrarotsensor. Dieser misst den Luftstrom und erkennt daran, ob das Fenster geschlossen oder offen ist. Gleichzeitig kann der Sensor auch die Temperatur im Raum messen.

Die Information gibt der Magnetschalter an den Funksender weiter, der wiederum dem Zwischenschalter an der Abzugshaube den Fensterstatus sofort übermittelt. In dem Zwischenschalter, der meistens als eine Art Zwischensteckdose konzipiert ist, steckt nunmehr der Stromstecker Ihrer Dunstabzugshaube oder eines anderen Absauggerätes. Sobald das Signal kommt, dass das Fenster geschlossen ist, wird der Stromkreis des Abzugsgeräts sofort unterbrochen.

Frage 2: Warum braucht man einen Fensterkontaktschalter?

Der Fensterkontaktschalter dient der Sicherheit im Gebäude. Er kommt zum Beispiel überall dort zum Einsatz, wo es offenen Feuerstätten und Dunstabzugshauben gibt, die gleichzeitig genutzt werden. Zu den offenen Feuerstätten gehören unter anderem Kamine, Öfen oder Kohleheizungen. Bei der parallelen Nutzung kann es zu einem sogenannten Unterdruck kommen, sodass Abgase aus der Feuerstelle von der Dunstabzugshaube angezogen werden. Die teils hochgradig giftigen Gase und Dämpfe verteilen sich dadurch im Raum und stellen eine große Gefahr für Menschen dar. Fensterkontaktschalter sollen dies verhindern. Die Nutzung von Fensterkontaktschaltern ist zudem gesetztlich vorgeschrieben. Basis hierfür bildet §4 Absatz 2 der Feuerverordnung. 

 

Frage 3: Was kostet ein Fensterkontaktschalter?

Fensterkontaktschalter gibt es in verschiedenen Preiskategorien. Der günstige Fensterkontaktschalter ist bereits für unter 25 Euro erhältlich. Es handelt sich hierbei um relativ einfache Geräte. Komplexere Fensterkontaktschalter und Markengeräte erhalten Sie für 30 bis 60 Euro. Zwischen Infrarot- und Magnetschalter-Modellen gibt kaum preisliche Unterschiede. Komplette Fensterkontaktschalter-Systeme, die auch smarte Eigenschaften besitzen, können aber auch über 300 Euro kosten. 

 

Frage 4: Wer baut Fensterkontaktschalter ein?

Viele Fensterkontaktschalter, die Sie sie für den Heimgebrauch nutzen, können Sie selbst schnell und einfach einbauen. Achten Sie beim Kauf darauf, dass der Fensterkontaktschalter die CE-Zulassung besitzt und der Feuerverordnung (FeuVo Abs 2. § 4) zum Aufstellen von Feuerstätten entspricht.

Komplexere Fensterkontaktschalter, die zum Beispiel eine Verkabelung voraussetzen oder aktiv in den Stromkreislauf eingreifen, sollten hingegen ausschließlich vom Fachmann installiert werden.

 

 

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments