Fit für den Herbst – Tipps für Ihre Gesundheit

Letztes Update: 18.06.24

 

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken und die Blätter färben sich bunt. Der Herbst kündigt sich an und mit ihm oft auch eine erhöhte Anfälligkeit für Erkältungen und andere gesundheitliche Beschwerden. Um fit und gesund durch diese Jahreszeit zu kommen, sind hier einige Tipps und Ratschläge, die Ihnen helfen können, Ihre Abwehrkräfte zu stärken und Beschwerden vorzubeugen.

 

Stärkung des Immunsystems

Das A und O, um gesund durch den Herbst und Winter zu kommen, ist ein gesundes und starkes Immunsystem. Was Sie jetzt tun können, um Ihr Immunsystem zu stärken, haben wir in Form der folgenden vier Tipps für Sie kurz zusammengefasst:

• Ernährung: Eine ausgewogene Ernährung ist der Schlüssel. Integrieren Sie viel saisonales Gemüse und Obst in Ihren Speiseplan. Kürbisse, Äpfel und Rote Bete sind jetzt besonders nahrhaft.

• Bewegung an der frischen Luft: Trotz kühlerer Temperaturen sollten Sie regelmäßig nach draußen gehen. Ein Spaziergang im Wald oder ein kurzer Lauf kann Wunder wirken und das Immunsystem ankurbeln.

• Ausreichend Schlaf: Stellen Sie sicher, dass Sie genug Ruhe bekommen. Ein ausgeschlafener Körper kann Krankheitserreger besser bekämpfen.

• Stressmanagement: Zu viel Stress kann das Immunsystem schwächen. Suchen Sie nach Entspannungsmethoden, die zu Ihnen passen, sei es Meditation, Yoga oder einfach ein gutes Buch.

 

Tipps bei Atemwegsbeschwerden im Herbst

Mit dem Herbst kommen häufig auch die alljährlichen Atemwegsbeschwerden. Trockene Heizungsluft und kalter Wind können zu Reizungen in den Atemwegen führen. Das betrifft nicht nur Asthmatiker oder Menschen mit einer chronischen Bronchitis. Gerade in der kalten Jahreszeit sind viele Menschen anfällig für Reizungen der Schleimhäute. 

Doch keine Sorge: es gibt einfache Mittel und Wege, die Gefahr von Schleimhautreizungen effektiv zu reduzieren und sie zu bekämpfen. Die empfehlenswertesten Methoden können Sie hier nachlesen:

Luftbefeuchter: Luftbefeuchter in Ihrem Zuhause können helfen, die Luft in Innenräumen feuchter und somit angenehmer für die Atemwege zu machen. Achten Sie aber darauf, einen guten Luftbefeuchter zu kaufen, bei denen sich die Luftfeuchtigkeit im Raum regulieren lässt. Lüften Sie zudem regelmäßig, denn wenn sich Schimmel bildet, können solche Luftbefeuchter das Gegenteil erreichen und sogar zur Gefahr für Ihre Atemwege werden.

Inhalator nutzen: Bei Husten oder Atemwegsbeschwerden kann ein Inhalator Abhilfe schaffen. Das Einatmen von Dampf kann die Atemwege befreien und Beschwerden lindern. Achten Sie aber darauf, hochwertige Wirkstoffe für die Inhalation einzusetzen. Das gilt besonders, wenn Sie zu Allergien neigen. 

Halsschmerzmittel: Bei den ersten Anzeichen von Halsschmerzen können Lutschtabletten oder Gurgellösungen zuverlässig helfen. Dazu müssen Sie nicht unbedingt zur Apotheke gehen. Viele Hustenbonbons erhalten Sie online oder im Süßigkeitenregal im Supermarkt. Wenn die Halsschmerzen schlimmer werden, sollten Sie aber auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen und sich eher für Medikamente gegen Halsschmerzen und Husten entscheiden.

Mentale Gesundheit im Herbst

Nicht nur der Körper, auch der Geist benötigt im Herbst besondere Aufmerksamkeit. Die kürzer werdenden Tage, die kühleren Temperaturen und das triste Grau an Regentagen können aufs Gemüt schlagen. Daher sollten Sie sich immer auch um Ihre mentale Gesundheit kümmern, wenn es in Richtung Winter geht.

Folgende Tipps können helfen, dem tristen Grau des Herbsts entgegenzuwirken:

Tageslicht nutzen: Versuchen Sie, so viel Tageslicht wie möglich zu tanken. Selbst an bewölkten Tagen kann das Tageslicht helfen, die Stimmung zu heben.

Soziale Kontakte pflegen: Auch wenn es kälter wird, soziale Kontakte sind wichtig. Ein Treffen mit Freunden oder der Familie kann das Wohlbefinden steigern.

Neue Hobbies: Der Herbst ist die perfekte Zeit, um etwas Neues auszuprobieren. Wie wäre es mit einem Malkurs, einem Buchclub oder einem Kochkurs?

 

Zusätzliche Ressourcen

Hier finden Sie weitere hilfreiche Quellen mit Informationen darüber, wie Sie Ihr Immunsystem im Herbst stärken können.

Inhalt Quelle Anbieter
Ernährungstipps Tipps zur Stärkung des Immunsystems Bundeszentrum für Ernährung
Immunsystem stärken Was wirklich das Immunsystem stärkt München Klinik
Tipps für gesundes Immunsystem im Herbst 10 Tipps für ein gesundes Immunsystem Medicon Apotheke

Unterstützen Vitaminpräparate das Immunsystem?

Viele greifen im Herbst zur Tablette – Vitamintabletten und Nahrungsergänzungsmittel versprechen eine schnelle Unterstützung des Immunsystems, ohne Aufwand betreiben zu müssen. Doch helfen sie wirklich, können sie vielleicht sogar schaden und was sollte man beachten? Laut Frankfurter Rundschau gibt es sogar einige Vitaminpräparate, die Sie unbedingt meiden sollten.

Das SWR hat zum Thema einen sehr interessanten Beitrag auf YouTube veröffentlicht, den wir Ihnen sehr ans Herz legen können:

Vitamine, Schlaf & Co. im Video des SWR

 

Fazit zum gesunden Immunsystem im Herbst

Der Herbst ist eine wunderschöne Jahreszeit, bringt aber auch einige gesundheitliche Herausforderungen mit sich. Mit den richtigen Vorsorgemaßnahmen und einer guten Selbstfürsorge können Sie jedoch fit und gesund durch den Herbst und Winter kommen. Nutzen Sie die Möglichkeiten, die der Herbst bietet, und sorgen Sie gleichzeitig gut für sich selbst; bleiben Sie gesund!

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE