5 beste Mini Klimaanlagen 2020 im Test

Letztes Update: 05.12.20

 

Mini Klimaanlagen im Test – die besten Modelle 2020 im Vergleich

 

Wenn Sie eine sehr kompakt gebaute Klimaanlage kaufen möchten, sollten Sie sich vor dem Kauf insbesondere mit den verschiedenen Arten von Mini Klimageräten sowie der Kühlleistung und Ausstattung befassen. Falls es Ihnen zu zeitaufwändig ist, sich mit der Erfahrung jeder Mini Klimaanlage auseinanderzusetzen und lieber eine schnelle und dennoch gute Kaufentscheidung treffen möchten, kann Ihnen unser Testbericht sicher weiterhelfen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen den 3in1 Aircooler von Zilan sehr empfehlen, denn er ist sehr kompakt gebaut, kann mit Kühlakkus bestückt werden und lässt sich komfortabel bedienen. Alternativ ist als Mini-Klimaanlage mit Abluftschlauch auch das Modell PAC 3900X von Trotec sehr empfehlenswert, denn es ist mit 3,9 kW sehr leistungsstark, sehr gut ausgestattet und lässt sich komfortabel bedienen.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Mini Klimaanlagen

 

Bevor Sie eine Mini Klimaanlage kaufen, sollten Sie sich ein wenig mit den verschiedenen Arten von Geräten befassen, denn die Unterschiede sind mitunter sehr groß und es gibt häufig eine falsche Erwartungshaltung, was eine günstige Mini Klimaanlage leisten kann und was nicht. Im Folgenden leisten wir ein wenig Aufklärungsarbeit und geben Ihnen die wichtigsten Informationen mit auf den Weg, die Sie wissen sollten, bevor Sie einen Preisvergleich durchführen. Abschließend können Sie unserer Bestenliste noch eine Übersicht über die besten Mini Klimaanlagen 2020 entnehmen, die wir im Test ermittelt haben.

Arten von Mini Klimaanlagen

Eine klassische Mini-Klimaanlage ist für alle interessant, die ein besonders kompaktes Gerät suchen und zu Gunsten der Mobilität auf eine effektive Kühlleistung verzichten können. Die meisten Mini-Klimaanlagen verfügen über keinen Abluftschlauch und können daher schlichtweg nicht so stark kühlen, wie echte Klimaanlagen. Es handelt sich also im Prinzip um ein mobiles Klimagerät ohne Schlauch. Bei leistungsstarken Modellen mit hoher Kühlleistung entsteht aber dennoch Kondenswasser, das dann häufig in einem Behälter gesammelt wird, da es nicht abgeführt werden kann. Dies macht die Handhabung im Vergleich zu einer echten Klimaanlage weniger komfortabel. Bei vielen Mini-Klimaanlagen entsteht aber überhaupt kein Kondenswasser. Dies ist jedoch nur möglich, wenn die Leistung relativ gering ist. Dadurch sind sie für Zimmer nicht geeignet, die Sie im Sommer komplett herunterkühlen möchten. Es geht hierbei dann eher um einen kühlenden Effekt, der durch den Luftstrom und durch Verdunstungskälte hervorgerufen wird. Der große Vorteil im Vergleich zu einem echten Klimagerät oder einer Split-Klimaanlage mit Außen- und Innenteil ist allerdings, dass es deutlich leiser läuft, deutlich günstiger ist und daher auch im Schlafzimmer oder am Arbeitsplatz nicht stört. Die beste Leistung erzielen kompakte Geräte, die mit einem Wassertank arbeiten, der dann bei Bedarf mit Kühlakkus oder kaltem Wasser befüllt werden kann. So kann kältere Luft erzeugt werden, als beispielsweise mit einem Ventilator.

Wer für Zuhause jedoch ein kompaktes Gerät sucht, das gleichzeitig in der Lage ist, einen Raum herunter zu kühlen, der wird mit einer einfachen Mini-Klimaanlage, wie man sie im Sommer gerne im Kassenbereich von Saturn, Media Markt & Co. im Angebot findet, nicht weit kommen. Es muss dann unweigerlich ein Mini Klimagerät mit Abluftschlauch sein, denn um viel Kälte erzeugen zu können, entsteht auch Abwärme und die muss nach außen geführt werden, sonst gibt es statt einem kühlenden Effekt eine Mini-Heizung. Echte Mini-Klimaanlagen, die auf dem Schreibtisch Platz finden, gibt es aber nicht mit Abluftschlauch. Wir haben uns im Test daher auch mit Modellen befasst, die besonders kompakt gebaut und dadurch sehr transportabel sind, aber dennoch die Abwärme über einen Schlauch nach außen oder einen Nebenraum führen können. Eine echte Mini-Klimaanlage ist das dann aber nicht mehr. Das merkt man nicht nur an der Größe, sondern auch am Preis.

Neben diesen beiden Hauptvarianten gibt es auch 24V oder 12V Mini Klimaanlagen für Autos, Wohnmobile oder den Einsatz in LKWs oder Booten. Auch hier entsteht keine Abluft und die Kühlleistung ist sehr eingeschränkt. Effektiv kühle Luft erzeugen Sie nur, wenn man Eiswasser einfüllen kann, das dann aber regelmäßig getauscht werden muss.

 

Kühlleistung und Energieverbrauch

Die Kühlleistung einer Klimaanlage wird in Watt angegeben. Insbesondere Mini Klimaanlagen haben im Vergleich zu echten Klimageräten eine deutlich geringere Leistung und kommen an mehrere Tausend Watt Kühlleistung von großen Geräten nicht ansatzweise heran. Arbeitet eine echte Klimaanlage für zuhause in der Regel mit einer Kühlleistung zwischen 1,5 und 5 kW, so kommen Mini Klimaanlagen ohne Abluftschlauch häufig nur auf eine effektive Kühlleistung zwischen 30 und 100 Watt. Damit ist bereits klar, dass sie nicht zum Herunterkühlen eines Raumes geeignet sind.

Sie verfolgen aber auch schlichtweg einen anderen Zweck; es geht hier nicht um das Herunterkühlen eines Raumes, sondern das punktuelle Erzeugen von kühler Luft. Häufig arbeiten Mini Klimageräte gleichzeitig auch als Nachtlicht, Luftbefeuchter oder Luftreiniger und Ventilator. Bei einer so geringen Leistung muss auf die Energieeffizienzklasse nicht wirklich geschaut werden, denn der Energieverbrauch ist ohnehin sehr gering.

Wenn Sie aber eine Mini Klimaanlage mit Abluftschlauch zum Herunterkühlen eines Raumes kaufen möchten, lautet unsere Empfehlung, unbedingt auf die Kühlleistung und die Energieeffizienz zu achten. Bei der Kühlleistung gilt folgende Faustformel:

Mindest-Nennkühlleistung = Raumgröße * 60 Watt

Für das Herunterkühlen eines 20m² großen Raumes mit normaler Deckenhöhe benötigen Sie daher eine Mini Klimaanlage mit einer Nenn-Kühlleistung von mindestens 1,5 kW. Ist der Raum schlecht isoliert oder ist es draußen besonders heiß, brauchen Sie entsprechend deutlich mehr Leistung.

Neben Watt wird die Kühlleistung bei echten Klimaanlagen auch in BTU/h (British Thermal Units pro Stunde) angegeben. 1 BTU/h entspricht dabei etwa 0,29 Watt, so dass Sie den Wert entsprechend leicht umrechnen können. 10.000 BTU/h sind entsprechend 2,9 kW.

Was eine gute Mini Klimaanlage ausmacht

Was eine gute Mini Klimaanlage leisten muss, hängt letztendlich vom Einsatzbereich ab. Wenn es Ihnen darum geht, ein kleines Gerät neben Ihnen oder gar auf dem Nachtschränkchen oder Schreibtisch platzieren zu können, das Ihnen ein wenig kühle Luft bringt, müssen Sie nicht auf die Kühlleistung in kW, sondern vielmehr auf die Ausstattung achten. Es ist sinnvoll, ein Gerät zu wählen, in das Sie Eiswasser einfüllen können, wenn Sie einen kühlen Luftstrom erwarten. Möchten Sie ein Multifunktionsgerät haben, das die Luft filtert und gegebenenfalls befeuchten oder entfeuchten kann, müssen Sie Kombigeräte kaufen, die mit einem Filter (am besten einem HEPA-Filter) ausgestattet sind.

Das Klimagerät sollte genau auf Ihren Bedarf eingestellt werden können (Intensität, Windrichtung etc.) und die Bedienung sollte unkompliziert sein und vielleicht sogar per Fernbedienung oder App erfolgen können. Je leistungsstärker das Gerät ist und je mehr Kühlleistung Sie erwarten, desto eher sollten Sie auch auf die Energieeffizienz und damit den Stromverbrauch achten.  

 

 

5 beste Mini Klimaanlagen 2020 im Test

 

Im Test haben wir uns eine Vielzahl von Modellen genauer angeschaut und die besten Mini Klimaanlagen des Jahres 2020 für Sie zusammengestellt. So finden Sie mit Sicherheit ein empfehlenswertes Gerät, unabhängig davon, welche Anforderungen Sie genau haben.

 

1. Zilan 3in1 Aircooler 32 x 29 x 70 cm 60 Watt

 

Als Testsieger und damit beste Mini Klimaanlage ohne Abluftschlauch konnte sich das 3 in 1 Gerät von Zilan durchsetzen. Es arbeitet als Luftkühler, Luftreiniger und Luftbefeuchter in einem und der Ventilator kann auf drei Geschwindigkeitsstufen eingestellt werden.

Dank einer Leistung von nur 60 Watt arbeitet das Gerät sehr sparsam, kann aber dank integriertem 8 Liter Tank dennoch die Luft gut herunterkühlen. Es werden zwei Kühlakus mitgeliefert, um die Luft zusätzlich herunterkühlen zu können, wenn man sie in gefrorenem Zustand einsetzt, was im Test auch sehr gut funktionierte. Der Wassertank hat eine Füllstandsanzeige, es sind Filter zur Luftreinigung verbaut und die Bedienung ist dank des zentralen Bedienelements auf der Oberseite sehr unkompliziert. Abluft entsteht nicht und mit einer Größe von 32 x 29 x 70 cm bei einem Gewicht von rund sechs Kilogramm ist das Gerät sehr kompakt gebaut.

Natürlich können Sie keine kompletten Räume effektiv im Sommer herunterkühlen, für eine gute Erfrischung sorgt das Gerät aber allemal und bei Bedarf können Sie auch einen Timer einstellen, was insbesondere beim Einsatz in der Nacht sehr sinnvoll ist. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unterm Strich sehr gut.

 

Vorteile:         

Preis-Leistung: Durch den fairen Preis in Verbindung mit der guten Ausstattung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Funktionen: Der Funktionsumfang ist sehr gut, denn das 3in1 Gerät kühlt die Luft, reinigt sie und kann sie gleichzeitig befeuchten. Außerdem ist der Ventilator individuell regelbar.

Bauweise: Es ist sehr kompakt gebaut und damit höchst transportabel.

Bedienung: Die Bedienung ist unkompliziert und gut gelöst.

Wirkung: Dank der beiden Kühlakkus und dem 8 Liter großen Wassertank lässt sich die Luft effektiv herunterkühlen.

 

Nachteile:

Kühlleistung: Die effektive Kühlleistung ist gering und die Luft kann nur gut heruntergekühlt werden, wenn Kühlakkus oder kaltes Wasser eingefüllt ist.  

Kaufen bei Amazon.de (€99.9)

 

 

 

 

2. Trotec PAC 3900 X Abluft-Klimagerät 47 x 40 x 76 cm 3,9 kW

 

Als beste Mini Klimaanlage mit Abluftschlauch konnte sich das Modell von Trotec durchsetzen. Trotz der sehr kompakten Größe von nur 47 x 40 x 76 cm arbeitet es mit einer hohen Kühlleistung von 3,9 kW, was bereits für komplette Räume mit bis zu 130m³ absolut ausreicht.

Das Gerät ist in der Energieeffizienzklasse A angesiedelt, denn im normalen Betrieb verbraucht es nur rund 1,5 kWh. Auch die Lautstärke ist für eine Abluft-Klimaanlage mit 65 dB durchaus noch in einem guten Bereich, auch wenn sie im Vergleich zu sehr kompakten Modellen ohne Schlauch natürlich deutlich lauter ist. Zusätzlich zur Klimaanlagen-Funktion arbeitet das Gerät auch als Ventilator und Entfeuchter. Ein Abluftschlauch wird mitgeliefert, eine Fenster- oder Türabdichtung jedoch noch nicht, sie kann aber bei Trotec ebenfalls bestellt werden.

Die Inbetriebnahme ist im Vergleich zu Mini-Geräten etwas aufwändiger und durch das Gewicht von rund 35 Kilogramm ist sie auch weniger mobile. Wenn es Ihnen aber auf eine hohe Kühlleistung bei möglichst kompakter Bauweise ankommt, kommen Sie hier voll auf Ihre Kosten, wenn auch zu einem bereits stolzen Preis. Die Bedienung ist unkompliziert, die Luftleistung ist mit 430m³/h sehr ordentlich und selbst bei größeren Räumen mit bis zu etwa 50m² werden gute Ergebnisse erzielt.

 

Vorteile:         

Kühlleistung: Mit 3,9 kW ist die Kühlleistung sehr gut und reicht für normale Räume absolut aus.

Bauweise: Im Verhältnis zur Leistung ist das Gerät sehr kompakt gebaut.

Ausstattung: Das Gerät arbeitet gleichzeitig als Ventilator und Luftbefeuchter.

Effizienz: Dank Energieeffizienzklasse A arbeitet es sparsam.

Bedienung: Die Bedienung ist insgesamt sehr komfortabel.

 

Nachteile:

Größe: Im Vergleich zu sehr kompakten Modellen ist es mit 35 kg und 47 x 40 x 76 cm bereits recht groß. Außerdem muss ein Abluftschlauch verlegt werden.

Preis: Preislich liegt das Gerät bereits auf einem höheren Niveau.

Kaufen bei Amazon.de (€729.95)

 

 

 

 

3. TedGem Verdunstungskühler 4in1 29 x 15 x 15 cm

 

Als sehr kompaktes Universalgerät ist auch das Modell von TedGem sehr empfehlenswert. Es arbeitet als Luftkühler (Ventilator mit Verdunstungskälte), Luftbefeuchter, Luftreiniger und LED-Nachtlicht mit sieben Farben in einem. Die Bedienung ist dank zentraler Bedieneinheit auf dem Gerät sehr einfach und es ist sehr kompakt gebaut und dadurch einfach zu transportieren. Insgesamt wiegt es unter 1 Kilogramm (unbefüllt) und misst nur 28,6 x 15,2 x 14,8 cm.

In den 400 ml fassenden Wassertank können kaltes Wasser und Eiswürfel eingefüllt werden, um die Luft spürbar zu kühlen, zum Herunterkühlen eines kompletten Raums ist das Modell aber natürlich nicht ausgelegt.

Die Lautstärke auf höchster Stufe kann im Vergleich zu anderen Modellen recht hoch werden, insgesamt ist die Geräuschentwicklung aber moderat. Durch den günstigen Preis, die solide Verarbeitung, das schicke Design und die gute Ausstattung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich sehr gut.

 

Vorteile:         

Preis-Leistung: Durch den recht günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Ausstattung: Das Gerät arbeitet als Verdunstungskühler, LED-Nachtlicht in 7 Farben, Ventilator, Luftreiniger und Luftbefeuchter gleichzeitig. Auch ein Timer ist vorhanden.

Bedienung: Die Bedienung ist unkompliziert und komfortabel und der Ventilator kann auf drei Stufen eingestellt werden.

Wassertank: Dank Wassertank kann kühles Wasser oder Wasser mit Eiswürfeln eingefüllt werden, um die Luft effektiv herunter kühlen zu können.

 

Nachteile:

Lautstärke: Wird der Ventilator auf Stufe 3 eingestellt, ist er recht laut.

Kühlleistung: Die Kühlleistung ist sehr gering, wenn kein Eis eingefüllt wird.

Kaufen bei Amazon.de (€20.92)

 

 

 

 

4. Suntec Wellness Impuls 2.0 Eco R290 2kW 37 x 70 x 36 cm

 

Auch das mobile Klimagerät mit Abluftschlauch von Suntec Wellness ist sehr empfehlenswert, denn es überzeugt durch eine ordentliche Kühlleistung von 2 kW in Verbindung mit einer kompakten Bauweise (37,5 x 70,4 x 36 cm bei 20,6 kg) und soliden Verarbeitung. Die Bedienung ist dank der Fernbedienung und der guten Bedieneinheit sehr unkompliziert und neben der Kühlfunktion arbeitet das Gerät auch als Befeuchter und Ventilator. Ein Staubfilter ist verbaut, eine effektive Luftreinigung wird aber nicht durchgeführt.

Da es sich um ein leistungsstarkes Klimagerät handelt, mit dem sich bereits Räume bis zu einer Größe von 25m² effektiv herunterkühlen lassen, muss ein Abluftschlauch verlegt werden und die Lautstärke ist im Vergleich zu sehr kompakten Luftkühlern deutlich höher. Dennoch ist sie mit maximal 65 dB unter Volllast noch auf einem guten Niveau.

Die Entfeuchtungsfunktion liegt nur bei etwa 1 Liter pro Stunde die maximale Luftumwälzung ist mit 380m³/h aber ordentlich. Ein Drainageschlauch sowie ein Abluftschlauch, eine Fernbedienung und eine Fensterschiebeleiste werden mitgeliefert und das Preis-Leistungs-Verhältnis für das Energieeffizienz-A-Gerät (etwa 0,8 kWh Stromverbrauch) ist unterm Strich sehr gut.

 

Vorteile:         

Kühlleistung: Mit 2 kW ist die Kühlleistung ordentlich und reicht für etwa 25m² absolut aus.

Bauweise: Im Verhältnis zur Leistung ist das Modell kompakt gebaut.

Ausstattung: Das Gerät arbeitet als Luftbefeuchter, Ventilator und Lüftkühler zugleich.

Effizienz: Es ist in die Energieeffizienzklasse A eingruppiert, arbeitet also sparsam.

Bedienung: Dank Fernbedienung ist die Bedienung sehr komfortabel.

 

Nachteile:

Größe: Im Vergleich zu sehr kompakten Modellen ist es mit einem Gewicht von etwa 20 kg und einer Größe von 37,5 x 70,4 x 36 cm natürlich nicht mehr so transportabel und mobil.

Preis: Preislich liegt das Gerät auf einem höheren Niveau als einfache Luftkühler.

Handhabung: Die Handhabung und Einrichtung ist etwas umständlicher und es arbeitet nicht so leise.

Kaufen bei Amazon.de (€274.45)

 

 

 

 

5. Zilan Air Cooler 300 Watt 34 x 34 x 74 cm

 

Der 3-in-1 Air Cooler von Zilan überzeugt durch eine gute Kühlleistung, wenn die mitgelieferten Kühlakkus eingefroren werden. Mit einem Energieverbrauch von nur 60 Watt arbeitet es sehr sparsam und lässt sich durch das kompakte Maß von nur 34 x 34 x 74 cm bei einem Gewicht von unter 6 kg sehr einfach transportieren.

Neben der Kühlfunktion arbeitet das Gerät auch als Luftreiniger und Luftbefeuchter und ist mit einem 7 Liter großen Wassertank ausgestattet. Ein Timer ist ebenfalls vorhanden und dank der Fernbedienung lässt es sich komfortabel bedienen. Zwar können keine kompletten Räume heruntergekühlt werden, im Vergleich zu vielen anderen Geräten arbeitet es aber effektiv und zuverlässig und ist dabei zugleich noch recht leise.

Auch am Gerät kann man es dank LCD-Touchscreen komfortabel bedienen, es lassen sich drei Geschwindigkeitsstufen, eine Oszillationsfunktion und ein Nachtmodus sowie ein Timer von bis zu 12 Stunden einstellen. Einen Abluftschlauch benötigt das Modell nicht und durch den fairen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich sehr gut. Natürlich kann es mit größeren Klimaanlagen aber nicht mithalten.

 

Vorteile:         

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist durch die solide Ausstattung und den fairen Preis sehr gut.

Ausstattung: Das Gerät arbeitet als Verdunstungskühler, Luftbefeuchter und Luftreiniger zugleich.

Bedienung: Das Bedienkonzept ist gelungen und eine Fernbedienung macht sie besonders einfach.

Wassertank: Der Wassertank fasst sieben Liter und kann insbesondere mit den mitgelieferten Kühlakkus für kühle Luft sorgen.

 

Nachteile:

Lautstärke: Das Gerät kann relativ laut werden, wenn es auf maximaler Stufe läuft.

Kühlleistung: Die Kühlleistung ist als gering einzustufen, wenn keine Kühlakkus eingelegt werden.

Größe: Im Vergleich zu sehr kompakten Modellen ist das Gerät mit einer Größe von 34 x 34 x 74 cm bereits recht groß.

Kaufen bei Amazon.de (€99.9)

 

 

 

 

Subscribe
Notify of
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments