7 beste Zeitschaltuhren 2022 im Test

Letztes Update: 08.12.22

 

Zeitschaltuhren im Test – die besten Zeitschalter 2022 im Vergleich

 

Es ist nicht so leicht, die beste Zeitschaltuhr mit Steckdose oder einen anderen Zeitschalter zu finden, denn das Angebot ist riesig. Beim Preisvergleich müssen Sie sich nicht nur mit den verschiedenen Arten von Zeitschaltuhren auseinandersetzen, sondern sollten auch auf den Funktionsumfang und die Art der Stromversorgung achten. Falls Ihnen umfangreiche Recherchen zu zeitaufwändig sind und Sie einfach nur schnell eine gute Zeitschaltuhr finden wollen, können Sie unserer Kaufempfehlung folgen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen die Tapo WLAN-Steckdose von TP-Link sehr empfehlen, denn sie ist recht günstig, kann per App und Sprache gesteuert werden und sie unterstützt Wochenpläne. Alternativ ist auch die analoge Zeitschaltuhr mit der Modellnummer 51276 von Goobay sehr empfehlenswert, denn sie ist sehr günstig, braucht kaum Strom und arbeitet im Betrieb sehr leise.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

7 beste Zeitschaltuhren 2022 im Test 

 

Im Test haben wir uns eine Vielzahl von verschiedenen Zeitschaltern angeschaut und die besten Zeitschaltuhren-Steckdosen 2022 für Sie in unserem Testbericht zusammengefasst. Zusätzlich haben wir uns auch andere Zeitschalter wie beispielsweise eine Zeitschaltuhr für außen oder eine Zeitschaltuhr für die Hutschiene des Sicherungskastens angeschaut, um Ihnen eine bestmögliche Auswahl in Form einer Empfehlung zusammenstellen zu können.

 

1. TP-Link Tapo P100 Smart Home WLAN-Steckdose

 

Als Testsieger und beste Zeitschaltuhr-Steckdose konnte sich die smarte WLAN-Steckdose von TP-Link durchsetzen. Es handelt sich um eine günstige Zeitschaltuhr, die sich einfach einrichten und benutzen lässt. Die Steuerung erfolgt per Tapo App und sie ist uneingeschränkt mit Alexa und Google Home kompatibel. So können Sie nicht nur feste Schaltzeiten einrichten, sondern sie auch problemlos per App oder Sprachsteuerung sowie aus der Ferne bedienen. Die Belastbarkeit der Steckdose ist mit bis zu 3,5 kW sehr hoch. 

Die Zeitschalt-Funktion kommt bei dieser Smart-Steckdose allerdings durch die App. Die Steckdose selbst hat also keine Zeitschalt-Funktion und kann auch ohne die entsprechende App nicht bedient werden. Einen Hub zur zentralen Steuerung benötigen Sie für das Modell nicht, denn sie ist selbst mit einem WLAN-Modul ausgestattet. Dadurch ist der Stromverbrauch allerdings auch etwas höher als bei einfachen Zeitschaltuhren. Sie unterstützt den WPA2-Standard, angeschlossene Geräte können in der App nach Belieben benannt werden und es lassen sich problemlos auch Wochen-Zeitpläne erstellen. Unterm Strich ist das Preis-Leistungs-Verhältnis hervorragend.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den recht günstigen Preis für die smarte Steckdose ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Funktionen: Sie können nicht nur Wochenpläne einrichten, sondern Geräte auch per Fernzugriff ein- und ausschalten.

Sprachsteuerung: Die Steckdose ist mit Alexa und Google Home uneingeschränkt kompatibel.

Konnektivität: Die Erfahrung mit der Zeitschaltuhr-Steckdose hat gezeigt, dass sie mit praktisch jedem WLAN-Router problemlos funktioniert.

Wochensteuerung: Sie können per App auch komplexere Wochenpläne festlegen.

 

Nachteile:

Keine echte Zeitschaltuhr: Die Zeitschaltfunktion ergibt sich nur aus der App-Funktionalität. 

Zu Amazon

 

 

 

 

2. Goobay 51276 analoge Zeitschaltuhr für Steckdose 

 

Die sehr günstige analoge Zeitschaltuhr mit Steckdose von Goobay überzeugt durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Sie lässt sich einfach über den Stellring programmieren. Als analoge Tages-Zeitschaltuhr unterstützt sie keine Wochenprogramme und hat auch kein Display. Sie ist auf der anderen Seite aber auch sehr günstig und benötigt mit nur 1 Watt Leistungsaufnahme fast keinen Strom. Sie kann bis 3,5 kW belastet werden und der Bedienkomfort ist hoch. 

Obwohl sie mechanisch arbeitet, ist sie im Betrieb praktisch nicht hörbar, denn sie arbeitet sehr leise. Sie lässt sich in 15-Minuten-Takten einstellen und kann auf Automatik-Betrieb laufen sowie manuell dauerhaft ein- und ausgeschaltet werden. Wenn Sie eine einfache analoge Zeitschaltuhr zum günstigen Preis suchen, kommen Sie mit dem Modell voll auf Ihre Kosten.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den sehr günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Lautstärke: Obwohl es sich um eine mechanische Zeitschaltuhr handelt, ist sie sehr leise.

Stromverbrauch: Die Tages-Zeitschaltuhr hat nur eine Leistungsaufnahme von einem Watt.

Handhabung: Sie lässt sich sehr einfach bedienen und im 15-Minuten-Takt programmieren.

Dauerschaltung: Bei Bedarf kann sie auch manuell dauerhaft ein- oder ausgeschaltet werden.

 

Nachteile:

Nur Tagesschaltung: Einen Wochenplan können Sie mit dem Modell nicht einrichten.

Ausstattung: Die Ausstattung der Zeitschaltuhr ist insgesamt sehr rudimentär.  

Zu Amazon

 

 

 

 

3. Brennenstuhl Connect WiFi Gartensteckdose IP44

 

Die Brennenstuhl Zeitschaltuhr ist eine Outdoor-Steckdose mit WLAN-Verbindung, so dass Sie sie mit der kostenlosen brennestuhlConnect-App bedienen und konfigurieren können. Dadurch ist die Outdoor-Zeitschaltuhr-Steckdose Alexa- und Google-Home kompatibel. Es handelt sich um eine Erdspieß-Steckdose mit Zeitschaltuhr-Funktion per App, die sich sehr einfach installieren und bedienen lässt. Trotz des etwas höheren Preises kann das Preis-Leistungs-Verhältnis durch die gute Ausstattung, das wasserdichte Design und die solide Verarbeitung überzeugen.

Das Modell hat zwei Steckdosen, so dass Sie zwei Geräte gleichzeitig anschließen und sogar separat steuern können. Die Bedienung per App ist komfortabel und die Einrichtung und Kopplung mit Ihrem Router per WLAN ist unkompliziert. Sie entspricht der Schutzart IP44 und ist bis zu einer Leistung von 3,5 kW belastbar. Damit ist die Steckdose insgesamt sehr gut ausgestattet und universell im Garten nutzbar. Allerdings lässt sie sich durch den Erdstecker nur auf weichem Untergrund verwenden und beinhaltet selbst keine Zeitschaltuhr, denn die Funktion lässt sich einzig über die App erreichen und einstellen. Allerdings können Sie beide Steckdosen separat programmieren und auch kompliziertere Wochenschaltpläne sind kein Problem.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch die gute Ausstattung und Verarbeitung ist der Preis fair und das Preis-Leistungs-Verhältnis trotz höherem Preis gut.

Funktionen: Sie können Wochenpläne einrichten und angeschlossene Geräte auch über Alexa oder Google Home mit Ihrer Sprache steuern.

Outdoor-Steckdose: Das Modell ist wasserdicht und uneingeschränkt für den Einsatz im Freien geeignet.

Konnektivität: Die Steckdose wird einfach per Kabel mit einer vorhandenen Steckdose verbunden und in Ihr Netzwerk integriert. Einen Hub benötigen Sie nicht.

Wochensteuerung: Sie können per App auch komplexere Wochenpläne festlegen.

Doppelsteckdose: An dem Erdspieß sind zwei Steckdosen angebracht.

 

Nachteile:

Nur App-Zeitschaltuhr: Die Zeitschalt-Funktion ergibt sich einzig aus der Funktionalität der App. Zeiteinstellungen an der Steckdose selbst lassen sich nicht vornehmen.

Nur für weichen Boden: Durch den Erdspieß ist die Steckdose nur auf weichem Untergrund nutzbar.

Preis: Preislich liegt das Modell bereits auf einem etwas höheren Niveau. 

Zu Amazon

 

 

 

 

4. 4smile analoge Zeitschaltuhr Outdoor IP44 

 

 

Bei dem Modell von 4smile handelt es sich um eine analoge Outdoor-Zeitschaltuhr, bei der Sie den Tagesplan auf 30 Minuten genau einstellen können. Sie ist solide verarbeitet, entspricht dem IP44-Standard und ist damit uneingeschränkt für den Außenbereich nutzbar. Sie benötigen allerdings eine vorhandene Außensteckdose. 

Die Schaltleistung ist mit 3,5 kW sehr hoch, sie ist mit zwei Klappen vor der Witterung und einem unbeabsichtigten Verstellen geschützt und sie verbraucht zudem nur sehr wenig Energie. Die Verarbeitung ist solide und die Handhabung ist insgesamt komfortabel. Wochenpläne lassen sich jedoch nicht einrichten und es gibt zudem keine Möglichkeit, sie manuell aus oder auf Dauerbetrieb zu schalten. Durch den günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis aber dennoch insgesamt sehr gut.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den sehr günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Lautstärke: Obwohl es sich um eine mechanische Zeitschaltuhr handelt, ist sie sehr leise.

Stromverbrauch: Die Tages-Zeitschaltuhr hat nur eine Leistungsaufnahme von einem Watt.

Handhabung: Sie lässt sich sehr einfach bedienen und im 15-Minuten-Takt programmieren.

Wasserdicht: Bei Bedarf kann sie auch manuell dauerhaft ein- oder ausgeschaltet werden.

 

Nachteile:

Nur Tagesschaltung: Einen Wochenplan können Sie mit dem Modell nicht einrichten.

Nur 30-Minuten-Takte: Die Ausstattung der Zeitschaltuhr ist insgesamt sehr rudimentär.

Ausstattung: Als analoge Zeitschaltuhr ist sie mit keinen Zusatzfunktionen ausgestattet.

Zu Amazon

 

 

 

 

5. Vestamatic Unterputz-Zeitschaltuhr mit Astrofunktion 

 

Unterputz-Zeitschaltuhr für Rollläden oder elektronische Steuerungen von anderen Geräten ist das Modell ideal geeignet. Sie ist hochwertig verarbeitet, lässt sich einfach bedienen und ist mit einem kleinen Display ausgestattet. Das in Deutschland gefertigte Modell lässt sich insgesamt einfach installieren und dank Astrofunktion kann die Zeitschaltuhr auch in Abhängigkeit von äußeren Bedingungen gesteuert werden. Das ist für Sonnensegel, Rollläden oder auch Solarpanelen mit Ausrichtung zur Sonne ideal. 

Sie ist mit einer Gangreserve per Batterie ausgestattet, verfügt über die Möglichkeit, Wochenprogramme zu hinterlegen und verfügt zudem über eine Security-Urlaubsschaltung mit einem Zufallsgenerator. Die Sommer- und Winterzeitumstellung erfolgt automatisch. Natürlich benötigen Sie für die Astrofunktion zusätzlich einen Sonnen- und/oder Dämmerungsschalter. Ein Unterputzrahmen wird mitgeliefert und trotz des etwas höheren Preises ist das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt sehr gut. Der Einsatzbereich ist aber natürlich eingeschränkt. 

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch die gute Ausstattung und solide Verarbeitung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt gut.

Astro-Funktion: Per Sonnen- oder Dämmerungsschalter kann die Zeitschaltuhr zusätzlich automatisch angesteuert werden.

Wochenschaltung: Sie können Tages- und Wochenschaltungen hinterlegen.

Ausstattung: Mit Display, einfachen Bedienelementen, Unterputzrahmen sowie Zufallsfunktion ist das Modell insgesamt sehr gut ausgestattet.

Batterie: Im Falle eines Stromausfalls behält die Zeitschaltuhr alle Einstellungen, denn sie ist mit einer Batterie ausgestattet.

 

Nachteile:

Preis: Preislich liegt das Modell bereits auf einem etwas höheren Niveau.

Einsatzbereiche: Der Einsatzbereich des Modells ist eingeschränkt.

Sensoren nicht enthalten: Um die Astro-Funktion nutzen zu können, brauchen Sie noch die entsprechenden Sensoren. 

Zu Amazon

 

 

 

 

6. Theben 0260030 Timer 26 analoge Steckdosen-Zeitschaltuhr 

 

Bei der Theben Zeitschaltuhr handelt es sich um eine klassische analoge Zeitschaltuhr für die Steckdose. Sie ist besonders kompakt gebaut und kann auch mit LEDs mit einer Schaltleistung von bis zu 450 Watt betrieben werden. Herkömmliche Leuchtmittel oder andere elektrische Geräte können auch bis zu einer Leistung von 3,5 kW betrieben werden. Die Handhabung ist sehr unkompliziert und durch die kompakte Bauweise passt sie auch bei Doppelsteckdosen problemlos. 

Die Verarbeitung ist hochwertig, sie kann auf 15 Minuten genau eingestellt werden und Sie können Sie alternativ auch manuell auf Dauerbetrieb stellen. Auch ein manuelles Abschalten ist möglich. Auf zusätzliche Funktionen oder eine Möglichkeit zur Wochenschaltung müssen Sie hierbei natürlich verzichten. Auf der anderen Seite ist der Stromverbrauch aber sehr gering und sie arbeitet zudem sehr leise. Allerdings liegt sie preislich auch bereits auf einem etwas höheren Niveau als einfachere Modelle.

 

Vorteile:

Bauweise: Die Zeitschaltuhr ist sehr kompakt gebaut.

Handhabung: Die Handhabung ist sehr unkompliziert und Sie können den Tagesplan auf 15 Minuten genau einstellen.

Dauerschaltung: Bei Bedarf kann der Zeitschalter auch auf Dauerbetrieb geschaltet werden.

Lautstärke: Die Zeitschaltuhr ist für einen analogen Zeitschalter sehr leise.

Stromverbrauch: Die Leistungsaufnahme ist sehr gering.

 

Nachteile:

Preis: Preislich liegt sie für eine einfache Zeitschaltuhr bereits auf einem etwas höheren Niveau.

Funktionen: Da es sich um eine analoge Zeitschaltuhr-Steckdose handelt, ist der Funktionsumfang eingeschränkt.

Nur Tagesplan: Wochen-Schaltpläne können Sie bei dem Modell nicht einrichten.

Zu Amazon

 

 

 

 

7. Brennenstuhl digitale Wochenzeitschaltuhr IP44 

 

Die digitale Wochenzeitschaltuhr von Brennenstuhl ist ordentlich verarbeitet, gut ausgestattet und zudem nach IP44-Standard wasserdicht, so dass sie auch für den Außenbereich eingesetzt werden kann. In Verbindung mit dem fairen Preis ergibt sich unterm Strich ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Auf dem Display können Sie die aktuellen Einstellungen gut ablesen und es sind umfangreiche Programmeinstellungen möglich.

Durch die beiden Klappen ist ein hoher Berührungsschutz gegeben und die Handhabung ist insgesamt sehr komfortabel. Die Schaltungen können auf eine Minute genau eingestellt werden und Sie können 10 verschiedene Ein-/Aus-Programme mit Wochentag-, Stunden- und Minuten-Einstellungen anlegen. Dank integriertem Akku bleiben alle Einstellungen auch erhalten, wenn der Strom ausfällt oder die Steckdose vom Netzstrom getrennt wird. Optisch ist sie sicherlich kein Highlight und sie wirkt etwas klobig, im Außenbereich stört dies in der Regel jedoch nicht. Die Schaltleistung ist mit 3,5 kW auf einem hohen Niveau. Leider ist es sehr mühsam, mit den kleinen Knöpfen und dem einzeiligen Display, das Datum einzustellen und die Programme wie gewünscht anzulegen. Der Bedienkomfort ist daher nur mäßig.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den fairen Preis bei guter Ausstattung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Wochenschaltung: Sie können zehn verschiedene, minutengenaue Wochenpläne anlegen.

Outdoor-fähig: Dank IP44-Schutzstandard ist sie für den Außeneinsatz ideal geeignet. Die zwei Klappen schützen die Zeitschaltuhr zusätzlich.

Akku: Dank Akku gehen die Einstellungen nicht verloren, wenn der Zeitschalter vom Strom getrennt wird.

 

Nachteile:

Bedienkomfort: Es ist recht umständlich, die gewünschten Schaltzeiten einzustellen.

Bauweise: Sie wirkt recht klobig und ist optisch sicherlich kein Highlight.

Ausstattung: Für eine digitale Zeitschaltuhr ist sie recht einfach ausgestattet.

Zu Amazon

 

 

 

 

Kaufberatung für Zeitschaltuhren

 

Worauf Sie achten sollten, wenn Sie eine Zeitschaltuhr kaufen möchten, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst. Abschließend können Sie unserer Bestenliste noch eine Übersicht über besonders empfehlenswerte Zeitschaltuhren mit oder ohne Steckdose für unterschiedliche Einsatzbereiche entnehmen, die wir im Test ermittelt haben.

Arten von Zeitschaltuhren

Zeitschaltuhren lassen sich nach verschiedenen Kriterien unterteilen. In der Regel wird die Unterteilung einerseits in analoge und digitale Zeitschaltuhren vorgenommen, wobei sich Letztere auch noch in smarte Zeitschaltuhren mit WLAN- bzw. App-Steuerung unterteilen lassen. Darüber hinaus können Zeitschaltuhren nach deren Schalt-Turnus unterteilt werden. So gibt es neben Tages-Zeitschaltuhren auch Wochen-, Monats- und sogar Jahres-Zeitschaltuhren. Was die jeweiligen Arten ausmacht, haben wir hier kurz für Sie zusammengefasst.

• Analoge und digitale Zeitschaltuhren
Wenn eine Zeitschaltuhr digital arbeitet, hat sie in der Regel ein Display. Eine analoge Zeitschaltuhr hingegen wird üblicherweise über ein Rad gesteuert, an dem Sie über kleine Pins die gewünschten Schaltzeiten manuell einstellen können. Im Vergleich zu einer digitalen Zeitschaltuhr mit Steckdose und Display sind analoge Zeitschaltuhren in der Regel etwas günstiger. Auf der anderen Seite müssen Sie aber auf Funktionen verzichten. Smarte Zeitschaltuhren sind immer auch digitale Zeitschaltuhren. Wenn sie mit einem Display oder WLAN ausgestattet sind, ist der Stromverbrauch im Vergleich zu den analogen Vertretern auch im Standby deutlich höher. Sie lassen sich aber häufig individuell programmieren und arbeiten zudem komplett leise, während eine analoge Zeitschaltuhr durchaus auch etwas lauter im Betrieb sein kann.

 

• Tages- und Wochen-Zeitschaltuhren
Zwar gibt es auch Monats- und sogar Jahres-Zeitschaltuhren, am gängigsten sind aber solche, bei denen Sie tägliche Zeiten oder wöchentlich Zeiten für jeden Wochentag einrichten können. Letztere sind üblicherweise digital und entsprechend mit einem Display und einer Steuerungseinheit ausgestattet. Aber auch Zeitschaltuhren für Rollläden sind üblicherweise Wochen-Zeitschaltuhren. Eine einfache Tages-Zeitschaltuhr ist häufig analog und bietet sich wiederholende Zeitabläufe für 24 Stunden.

 

Ausstattungsmerkmale von Zeitschaltuhren

Wenn Sie einen Preisvergleich zwischen Zeitschaltuhren vornehmen, sollten Sie sich mit den verschiedenen Funktionen auseinandersetzen, bevor Sie einfach eine günstige Zeitschaltuhr mit Steckdose kaufen, die dann später nicht über den gewünschten Funktionsumfang verfügt. Einige wichtige Merkmale, auf die Sie je nach Einsatzbereich achten können, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Astrofunktion: Wenn eine Zeitschaltuhr mit Astrofunktion ausgestattet ist, kann sie automatisch in Abhängigkeit von der Sonnenstellung oder auch der Wetterlage geschaltet werden. Entsprechend kommen solche Zeitschaltuhren besonders häufig als Rollladen-Zeitschaltuhr zum Einsatz. Eine Zeitschaltuhr mit Astrofunktion für die Steckdose werden Sie hingegen nur selten finden.

WLAN: Eine smarte Zeitschaltuhr, die Sie per App steuern können, sollte sich per WLAN ins Netzwerk integrieren lassen. Je nach Modell können Sie sie dann auch von unterwegs aus ansteuern, wenn dies gewünscht ist.

Sprach- und/oder App-Steuerung: Wenn eine Zeitschaltuhr WLAN-fähig ist, können Sie sie entweder per App ansteuern oder auch mit Sprachassistenten wie Google Assistent bzw. Alexa eine Steckdose zur Zeitschaltuhr umfunktionieren. Dadurch lassen sich dann Geräte, die per Netzstecker angeschlossen werden, einfach Smart-Home-fähig machen und per Sprachsteuerung oder auch einfach per App programmieren sowie ein- und ausschalten.

Display: Wenn Sie komplexere Zeit- bzw. Schaltzeiten direkt an der Zeitschaltuhr an der Steckdose einstellen möchten, sollte sie über ein Display verfügen, auf dem Sie die eingestellten Tages- und Wochenprogramme ablesen und verändern können.

Kindersicherung: Manche Zeitschaltuhren verfügen über eine Kindersicherung in Form einer Abdeckung. Dadurch können die Zeiten nicht einfach verstellt werden. Wenn Sie kleine Kinder im Haus haben, kann dies durchaus Sinn machen.

Outdoor-Fähigkeit: Damit eine Zeitschaltuhr Outdoor-fähig ist, muss sie natürlich wasserdicht sein. Dies gilt zumindest, wenn die Steckdose mit Zeitschaltuhr außen im Freien stehen soll. Die Zeitschaltuhr selbst kann aber auch innen und mit der Außensteckdose verbunden sein; oder die Steckdose wird direkt per WLAN angesteuert. Wenn eine Zeitschaltuhr-Steckdose WLAN-fähig ist, muss sie lediglich mit einem langen Kabel an einer Steckdose im Innenraum angeschlossen sein. Die Einheit zur Zeitsteuerung muss dann nicht am Gerät erfolgen, sondern Sie können Sie bequem per App steuern. 

Schaltprogramme: Zeitschaltuhren unterscheiden sich in der Art und Anzahl an Programmen, die für die Programmierung der Schaltzeiten zur Verfügung stehen. Je nachdem, ob Sie Ihr Gerät täglich mehrmals ein- und ausschalten oder an einem Wochen- oder Monats-Turnus ausrichten möchten, sollten Sie entsprechend darauf achten, dass auch die Zeitschaltuhr diesen Rhythmus unterstützt.

Schaltleistung: Achten Sie darauf, wie hoch die Leistung der Geräte sein kann, die Sie an die Zeitschaltuhr anschließen können. Manche Zeitschaltuhren erlauben nur den Anschluss von Geräten mit einigen hundert Watt Leistung, während andere Zeitschaltuhren für die Steckdose auch Geräte mit einer Leistung von 3,5 kW oder mehr unterstützen.

Anschlussarten von Zeitschaltuhren

Zeitschaltuhr für die Steckdose: Die gängigste Art von Zeitschaltern sind Zeitschaltuhren für die Steckdose. Sie verfügen über einen Schuko-Stecker und haben in der Regel selbst eine Steckdose, in die Sie das zu schaltende Gerät einfach einstecken können. Es gibt sie als analoge und digitale Variante.

12-Volt-Zeitschaltuhr: Eine 12V-Zeitschaltuhr gibt es in verschiedenen Ausführungen und für verschiedene Einsatzbereiche. Sie können batterie- bzw. akkubetrieben sein oder über ein integriertes Netzteil für die 12-Volt-Spannung ausgestattet sein. Auch für die Hutschienenmontage sind 12-Volt-Zeitschaltuhren erhältlich, um beispielsweise Beleuchtungen oder elektronische Geräte mit 12 Volt zu steuern.

Hutschienen-Montage: Wenn Sie mit einer Zeitschaltuhr einen Stromkreis zentral zeitgesteuert betreiben möchten, ist eine Zeitschaltuhr für die Hutschienen-Montage ideal. Solche Tragschienen kommen beispielsweise in Sicherungskästen zum Einsatz. Das Anschließen solcher Zeitschaltuhren sollte aber einem Experten überlassen werden.

Unterputz-Montage: Es gibt auch Zeitschaltuhren für die Unterputz-Montage. Sie kommen beispielsweise bei Schaltern mit Zeitschaler für Rollläden häufig zum Einsatz. Eine Steckdose mit Zeitschaltuhr als Unterputz-Montage ist hingegen eher selten zu finden. Angeschlossen werden solche Modelle direkt am Stromkabel, wie man es auch bei einer Steckdose tun würde. Gängige Unterputz-Zeitschaltuhren sind beispielsweise zeitgesteuerte Rollladen-Bedienelemente.

Rein digitale WLAN-Zeitschaltuhr: Im Prinzip ist auch jede App, mit der Sie smarte Geräte ein- und ausschalten sowie programmieren können, eine Zeitschaltuhr. Das heißt, ein WLAN-fähiges Gerät, das in Ihr Netzwerk eingebunden ist, kann dann mit einer kompatiblen App so programmiert werden, dass es sich zu den gewünschten Zeiten ein- oder ausschaltet. Solche Zeitschaltuhren müssen nicht angeschlossen, sondern lediglich mit kompatiblen Geräten, Steckdosen oder auch Glühbirnen oder Steuerungseinheiten verbunden werden. Bei einer solchen Smart-Home-Lösung können Sie die Zeitschaltuhr an der Steckdose nicht einstellen, sondern müssen alle Einstellungen über die App vornehmen.

 

 

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE